2327241

Whatsapp auf der Apple Watch nutzen

22.05.2018 | 11:30 Uhr |

Die beliebte Messenger-App kann man auf Umwegen auch auf der Apple Watch nutzen – bis zu einer gewissen Grenze.

Eins vorweg, eine native App von Whatsapp für die Apple Watch gibt es nicht, daher ist die Funktionalität des Messengers auf dem Handgelenk recht begrenzt. Der Nutzer kann proaktiv keine neuen Nachrichten verschicken oder weitere Bearbeitungen vornehmen, über die bestehende iPhone-Funktionalität lassen sich zumindest die eingehenden Nachrichten gut beantworten.

Damit Sie überhaupt Benachrichtigungen von Whatsapp auf die Apple Watch erhalten, muss dies vom iPhone freigegeben werden. Prüfen Sie in der App "Watch" auf dem iPhone im Bereich "Mitteilungen", ob Whatsapp berechtigt ist, Push-Nachrichten auf der Watch anzuzeigen. Als Dritthersteller-App befindet sie sich in der Liste ziemlich weit unten. Ist der Regler gegenüber Whatsapp auf Grün gestellt, werden neue Benachrichtigungen auch auf der Uhr ankommen.

Die Watch-App ist eine Steuerungszentrale für alle Mitteilungen, wie auf der Apple Watch ankommen sollen.
Vergrößern Die Watch-App ist eine Steuerungszentrale für alle Mitteilungen, wie auf der Apple Watch ankommen sollen.

Die gespiegelten iPhone-Hinweise auf der Apple Watch erlauben für Whatsapp-Nachrichten schon mal die Grund-Funktionalität: Man kann sie unbeantwortet löschen oder auch schnell darauf reagieren. Kommt eine neue Nachricht ein, hat hier der Nutzer mehrere Gesten zur Auswahl: Ein Wisch nach links löscht die Benachrichtigung, ein Wisch nach rechts sowie ein kurzer Antipper öffnet die Mitteilung, ein langer Druck auf die Nachricht lässt alle eingetrudelten Whatsapp-Nachrichten auf einmal löschen.

Whatsapp auf der Apple Watch.
Vergrößern Whatsapp auf der Apple Watch.

Hat man die Mitteilung geöffnet, stehen hier vier Optionen als Antwort zur Auswahl. Zum einen bietet watchOS ein paar vorgefertigte Antworten an: "Hallo!", "Was gibt's?", "Ich bin auf dem Weg.", "OK." Passen diese nicht zur Situation, kann man noch ein Emoji versenden oder die Buchstaben einzeln auf dem Display kritzeln – watchOS erkennt sie und verwandelt diese in einen Text. Am schnellsten geht jedoch Diktieren – über die Spracherkennung lassen sich auch komplexere und längere Nachrichten verschicken. Hauptsache, die Apple Watch ist mit dem Internet verbunden, denn die Spracherkennung findet nach wie vor auf den Servern von Apple statt.

Dritthersteller-Apps

Es gibt im App Store zwei Apps, die Whatsapp-Nachrichten über die Watch proaktiv verschicken können. Die beiden –
WatchChat for WhatsApp und WatchUp: for WhatsApp on Watch – kosten gleich viel (2,29€) und setzen auf das gleiche Prinzip: Sie mogeln einen Web-Client auf die Uhr und verbinden sich mit dem Server mittels QR-Code. Anders als auf dem iPad werden die Nachteile solcher Lösungen (Synchronisation der neuen Nachrichten nur bei der geöffneten App) durch die iPhone-Spiegelung (siehe oben) kompensiert.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2327241