2263626

World Backup Day am 31. März

31.03.2017 | 12:08 Uhr |

Haben Sie heute schon ein Backup Ihrer wichtigsten Daten angelegt oder ergänzt? Ja? Dann überzeugen Sie noch Ihre Freunde von der Notwendigkeit regelmäßiger Sicherungskopien.

Man sagt, es gebe nur 10 Arten von Menschen: Jene, die das Binärsystem begriffen haben und jene, die nicht. Sie sehen, der Witz geht nur schriftlich – etwa als T-Shirt-Aufdruck – mündlich erzählen lässt er sich kaum. Denn was Sie vermutlich zunächst als "zehn" gelesen haben, steht im Zusammenhang des Binärsystems als einmal zwei hoch eins plus null mal zwei hoch null, also als "zwei". Binär gesagt gibt es auch nur 10 Arten von Computeranwendern, nämlich solche, die schon einmal Daten verloren haben und solche, denen das noch bevorsteht.

Tieferer Sinn dieses Spruchs: Datenverlust kann jeden treffen, mal mehr, mal weniger heftig. Auch wer akribisch auf all seine elektronischen Daten aufpasst, mehrfach redundante Backups anlegt, veraltete Festplatten rechtzeitig gegen frische austauscht und seine Rechner an unterbrechungsfreien Stromversorgungen betreibt, minimiert zwar das Risiko, kann aber dennoch nie zu hundertprozentiger Sicherheit gelangen. Und sei es, dass nach dem Schreiben eines Textes vor dem Abspeichern das Textprogramm abstürzt, auch das ist ein Datenverlust, wenn auch in der Regel ein verschmerzbarer. Denn erfahrene Computernutzer speichern praktisch ständig oder lassen das gleich ihre Apps erledigen. Meist sind sie aus Erfahrung klug geworden, da sie zur ersten Gruppe der binären 10 gehören und schon mal Daten verloren.

Aber Datenverlust im großen Umfang, komplette Doktorarbeiten oder Urlaubsbilder aus 10 digitalen Dekaden, das muss längst nicht mehr sein. Das Zauberwort heißt Backup, darauf wollen wir am heutigen World Backup Day nur noch mal dezent hinweisen. In das Mac-Betriebssystem ist seit 2007 mit Time Machine eine einfache, aber wirkungsvolle Systemfunktion eingebaut, die selbst notorische Backupverweigerer einschalten sollten. So eine externe Festplatte ist nicht besonders teuer, man nimmt daher am besten gleich zwei. Denn bei einem Brand, einem Wasserrohrbruch oder einem Einbruch ist nicht nur der Mac weg oder kaputt, sondern auch die meist daneben auf dem Schreibtisch stehenden Backup-Festplatten. Das zweite Backup sollte daher tunlichst an einem anderen Ort lagern. Time Machine unterstützt ein solches Vorgehen ab Werk und legt auch abwechselnd auf unterschiedlichen Platten Sicherungskopien an, auf Wunsch auch verschlüsselt, die an einem anderen Ort gelagerte Platte ist zumindest beim Transport einem höheren Diebstahl-Risiko ausgesetzt.

iPhone- oder iPad-Nutzer müssten sich um das Thema Backup an sich gar keine Sorgen machen, solange das Telefon nachts an der Steckdose hängt und ein bekanntes WLAN in der Nähe ist, legt es in der iCloud regelmäßig von allein Kopien seiner selbst an. Nun mag mancher einwenden: "Vertrauliche Daten in der iCloud? Noch nie von Hackern gehört?" Das mag sein, dass man ein derartige, bisher nur theoretisches Risiko scheut - wir haben ja gelernt, wie wichtig starke Passworte und die 2FA sind - aber eine Ausrede für unterbleiben des Backups ist das auch nicht. Schließlich kann man sein iOS-Gerät via iTunes auch auf den Mac sichern - und dann per Time Machine ein Backup des Backups erstellen. Oder besser noch: 10. Für ganz harte Fälle sogar zehn.

Zum World Backup Day hier noch einmal eine Übersicht unserer wichtigsten Ratgeber zur Datensicherheit:

Backup mit Time Machine am Mac erstellen

Datenverluste sind ärgerlich und oft auch teuer. Wir zeigen, wie man die   Backup -Funktion am Mac richtig nutzt und welche Maßnahmen man zur Sicherheit seiner Daten sonst noch ergreifen sollte.

Time Machine erweitern – Diese Tools sind top

Time Machine ist das in macOS integrierte   Backup -System, das Datenverluste verhindern hilft. Andere Tools bieten aber mehr.

Integrität des Time-Machine-Backups überprüfen

Backups zu erstellen, ist nur die eine Seite der Datensicherheit, im Fall des Datenverlusts muss man aus dem   Backup   Daten auch wieder herstellen können.

Mehr Platz für das Time-Machine-Backup

Ein volles Time-Machine-Volume erfordert sofort Ersatz. Startet man ein neues   Backup   oder übernimmt man die alten Daten?

Den Mac sicher einrichten

Neuer Mac oder erst jetzt auf macOS Sierra umgestiegen? So richten Sie Ihren Mac so ein, dass Ihre Daten in Sicherheit sind

Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Apple ID

Seit OS X 10.11 El Capitan und iOS 9.3 hat Apple eine Sicherheits-Funktion im Angebot, die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Wir erklären Einrichtung und Aufgabe.

Backup-Strategien fürs iPhone und iPad

Benutzer eines iPhone und eines Rechners haben in den meisten Fällen eines gemeinsam: Auf die Frage, wie wichtig ein   Backup   von Daten ist, werden fast alle mit „sehr wichtig“ antworten. Dieselben Benutzer sorgen aber in den wenigsten Fällen für eine Sicherungskopie.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2263626