2389931

Woz: Apple ist nach wie vor innovativ

15.11.2018 | 12:05 Uhr | Peter Müller

Steve Wozniak meldet sich wieder zu Wort - und weiß nur Gutes über Apple zu sagen.

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hatte sich immer wieder über aktuelle Entwicklungen bei Apple ausgelassen und war dabei nicht immer freundlich geblieben, aber stets sachlich . Dennoch bekam man den Eindruck. auch Woz würde das Lied von "Früher war alles besser" und "Seit Steve tot ist, geht alles nur noch bergab" singen - dem ist aber nicht so.

Im Gegenteil hat Woz nun in einem Interview Apple mit dem höchsten Lob bedacht , das Veteranen wie er aussprechen können: Steve Jobs würde am Apple von heute Gefallen finden. Der Grund sind keine konkreten Produkt- oder Designentscheidungen wie eine Liquid-Retina-Display oder eine Notch (die würde ihm ja eher nicht gefallen, aber wer weiß), sondern ein grundsätzlicher Ansatz. Denn Apple stelle auch heute wie zu Jobs' Lebzeiten den Menschen über die Technik. Keine Technologie sei so wichtig, dass der Anwender zu ihrem Opfer werden dürfe und sich ihr unterordnen müsse.

Er solle hingegen sein Leben so menschlich wie nur möglich führen können. Und darin sei Apple nach wie vor stark. Auch einen Mangel an Innovation sieht Woz keineswegs. Denn während Konkurrenten wie Samsung mit einer Funktion, die lächelnde Gesichter erkennt und erst dann die Kamera auslöst, eher "Fun-Features" entwickle, gebe es bei Apple sehr wohl wirklich Neues. Als Beispiel nannte Wozniak Touch ID und Apple Pay. Einer gewaltigen Innovation traut Woz indes noch nicht über den Weg, dem autonomen Fahren: "Ich glaube nicht an selbstfahrende Autos, das ist noch nicht möglich."

Macwelt Marktplatz

2389931