2277322

Zotac stellt 2 Thunderbolt-3-Gehäuse für Grafikkarten vor

01.06.2017 | 12:38 Uhr |

Die beiden neuen externen Gehäuse eignen sich für Grafikkarten und PCIe-Karten, Preis und Erscheinungsdatum stehen noch nicht fest.

In den letzten Monaten ist geradezu eine Welle an Thunderbolt-3-Gehäusen erschienen, mehrere davon eignen sich sogar für den Einbau leistungsfähiger Grafikkarten. Auch der chinesische Hersteller Zotac hat jetzt auch der Messe Computex zwei Gehäuse mit Thunderbolt-Schnittstelle vorgestellt. Die größere Version bietet laut Datenblatt ein 400-W-Netzteil und zwei 6-2-Pin-PCIe-Schnittstellen - ausreichend für eine einzelne High-End-Grafikkarte. Zusätzlich stellt das erstmals im Januar vorgestellte Gerät eine zusätzliche Thunderbolt-3-Schnittstelle und vier USB-3.0-Ports bereit. Eher Gamer sind die Zielgruppe, so beherbergt das silberfarbene Gehäuse  ein Acryl-Fenster, das einen Blick auf die Grafikkarte erlaubt, sie ist wohl vor allem als Ergänzung für die neueren ZBox-Mini-PCs des Herstellers gedacht. Mac-Kompatibilität, Preis und Erscheinungsdatum sind noch nicht bekannt. Das gilt auch für das zweite Modell , das für kleinere Grafikkarten oder PCIe-Karten gedacht ist. Hier steht nur ein 120W-Netzteil und ein PCI-Express 3.0-Slot bereits. Zusätzlich bietet das Gehäuse vier USB-3.0-Schnittstellen und einen NVM3-Slot für SSDs.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2277322