News

Telcos springen wegen iPad auf Micro-Sim-Zug auf

Mit der Einführung des 3G-fähigen iPads wirbelt Apple einmal mehr die Telekommunikationsbranche durcheinander. Die Tatsache, dass das gehypte Apple Tablet in entsperrtem Zustand verkauft wird, lässt die Mobilfunkprovider auf ein gutes Geschäft mit ihren mobilen Datendiensten hoffen. Als Hürde erweisen sich allerdings die SIM-Karten. Denn Apple setzt beim iPad erstmals auf eine Micro-SIM-Karte, die bisher bei keinem Anbieter im Programm war.