953927 Multifunktions-Kontextmen├╝ mit Kult-Status

Arbeit automatisieren mit Finder Pop 2.2

13.02.2009 | 11:25 Uhr | Stephan Wiesend

Mac-OS X-Version von Finder Pop

FinderPop
Vergr├Â├čern FinderPop
© 2015

Finder Pop war unter Mac-OS 8 und Mac-OS 9 eines der beliebtesten Tools. Klickt man auf ein Dokument oder eine Bilddatei und h├Ąlt die Maustaste gedr├╝ckt, ├Âffnet Finder Pop automatisch das Kontextmen├╝ des Finders und eigene Zusatzmen├╝s. Eine Bilddatei kann man dann etwa mit einem vorgegebenen Programm ├Âffnen, ein Vorschaubild ansehen oder ├╝ber die Option Processes ein ge├Âffnetes Programm w├Ąhlen. Klickt man auf einen Ordner, sieht man eine Liste des Ordnerinhalts. Erstmals hat der Programmierer Turly (nach einer Betaversion vor einem Jahr) jetzt auch eine Mac-OS X-Version vorgestellt. Die Shareware installiert sich als Systemeinstellung und bietet eine F├╝lle an Konfigurationsm├Âglichkeiten. Damit das Programm aktiviert wird, muss man aber zuerst dem Kontextmen├╝ einige Programme zuweisen. Dazu legt man etwa Aliasse h├Ąufig verwendeter Programme in den Ordner Finder Pop Items. Die neue Version wurde umfassen verbessert und bietet neue Funktionen wie FinderPoplets, die Anzeige von Label-Farben. Shell-Skripte werden jetzt ebenso unterst├╝tzt wie 10.5.6.

Systemanforderungen : ab Mac-OS X 10.4 Autor Turly Preis US$ 8

Downloadgr├Â├če:

985 KB

Download:

url link http://www.finderpop.com/FP22.zip Finder Pop _blank

Macwelt Marktplatz

953927