2593179

Apple will Apple Care zur Krankenversicherung ausweiten

17.06.2021 | 09:10 Uhr |

Apple will seine Versicherung auf das Gesundheitswesen ausdehnen, will das Wall Street Journal erfahren haben.

iPhone-, iPad- und Mac-Benutzer wissen: Wenn etwas an ihrem GerĂ€t nicht funktioniert, vereinbaren sie einen Termin in einem Apple Store, um es zu reparieren. Wenn Apples neues Pilotprogramm zum Tragen kommt, werden wir bald auch Termine fĂŒr das vereinbaren, was uns gesundheitlich plagt – zumindest in den USA.

Laut Wall Street Journal verfolgt Apple "einen kĂŒhnen Plan fĂŒr das Gesundheitswesen", der ein Netzwerk von "bei Apple angestellten Ärzten in den eigenen Kliniken" vorsieht, von denen es bereits einige gibt. Der neue Service ist dem Bericht zufolge "noch nicht in die GĂ€nge gekommen", aber Apple testet das Programm derzeit mit Mitarbeitern in Cupertino.

Angeblich hat Apple Kliniken in Kalifornien ĂŒbernommen, um das Konzept zu testen. Das Journal berichtet jedoch, dass die Initiative Schwierigkeiten hat, da "Mitarbeiter intern Fragen ĂŒber die IntegritĂ€t der Gesundheitsdaten aus den Kliniken des Unternehmens aufgeworfen haben, die zur UnterstĂŒtzung der Produktentwicklung verwendet wurden." DarĂŒber hinaus ist das Engagement gering, da die Patienten Berichten zufolge nicht mit den Apps arbeiten, die Apple zur ErgĂ€nzung der Pflege anbietet.

FĂŒr Apple ist das Gesundheitswesen attraktiv

Die GesundheitsfĂŒrsorge war unter Tim Cooks FĂŒhrung ein großes Unterfangen fĂŒr Apple, wobei die Apple Watch Sensoren und Funktionen zur Förderung von Fitness und Wellness erhielt und der Apple-CEO im Jahr 2019 sagte, dass "es einen Tag geben wird, an dem wir zurĂŒckblicken und sagen, dass Apples grĂ¶ĂŸter Beitrag zur Menschheit im Gesundheitswesen lag."

FĂŒr den Moment ist Apples wichtigster Beitrag zur Gesundheit die Apple Watch, analysiert das Journal. WĂ€hrend Apple seine Ambitionen im Bereich der PrimĂ€rversorgung nicht aufgegeben hat, hat es "den Fokus seiner Gesundheitseinheit" auf den Verkauf von GerĂ€ten verlagert. Erst letzte Woche hat Apple iOS 15 und watchOS 8 vorgestellt, die mehrere gesundheitsbezogene Fortschritte beinhalten, darunter neue Möglichkeiten, Daten mit Gesundheitsdienstleistern und Trendanalysen zu teilen, sowie neue Fitness+-Kurse und die Vermessung der Schlaf-Atemfrequenz.

Macwelt Marktplatz

2593179