2467682

BBEdit 13 im Test: Eine Glückszahl für den angesehenen Text-Editor

12.11.2019 | 14:59 Uhr |

Der führende professionelle Texteditor für macOS kommt in Version 13 mit einigen Neuerungen – und ersetzt dabei auch den abgekündigten Text-Wrangler.

Quiz für langjährige Mac-Anwender: Wie viele Anwendungen, die derzeit auf Ihrem System installiert sind, gibt es seit fast 30 Jahren? Wenn Sie überhaupt eine solche Liste haben, wird sie wahrscheinlich recht kurz sein. Aber es besteht eine gute Chance, dass BBEdit darauf steht.

Der ehrwürdige BBEdit ist ein Texteditor, der seit langem einen besonderen Platz bei Vielschreibern und Programmierern einnimmt, und das aus gutem Grund. Obwohl nur wenige jemals von allen seinen Features profitieren werden, freuen wir uns alle über ein so fröhlich umfassendes Arsenal an Funktionen.

Aufgeholt auf 64 Bit

Bevor wir in BBEdit 13 einsteigen, lassen Sie uns kurz zusammenfassen, was mit der Version 12 neu war, einer bedeutenden Überarbeitung, die Ende 2017 herauskam. Diese Version war die erste, die vollständig als 64-Bit-Anwendung ausgeführt wurde, sodass BBEdit nicht nur größere Textdateien als je zuvor öffnen, sondern auch schneller und effizienter verarbeiten kann.

Spätere Updates fügen integrierte Unterstützung für Apples neue Swift-Codiersprache, Menübefehlskürzel und einen super lustigen Lorem-Ipsum-Generator hinzu, der Blindtext in nicht nur einer, sondern drei Varianten ausspuckt: „Standard", „Startup" und mein persönlicher Favorit „Bacon", der Wörter, Sätze oder Absätze auf Pseudo-Latein mit Fleischgerichten erstellt.

Der Dunkelmodus von BBEdit ist ein großartiger Begleiter für die systemweite Funktion von macOS ab Mojave, aber Sie können auch einzelne Farben anpassen und als eigenes Design speichern.
Vergrößern Der Dunkelmodus von BBEdit ist ein großartiger Begleiter für die systemweite Funktion von macOS ab Mojave, aber Sie können auch einzelne Farben anpassen und als eigenes Design speichern.

Nachdem fast jede Zeile des Codes für die Vorgängerversion optimiert wurde, was könnte noch zu tun sein? Wie sich herausstellt, eine ganze Menge. Über 100 neuen Funktionen bietet BBEdit 13, nicht nur den Dunkelmodus, der das systemweite Erscheinungsbild übernimmt  oder eine  manuelle Umschaltung zwischen Hell und Dunkel per Knopfdruck erlaubt. Das neue dunkle Erscheinungsbild von BBEdit passt sich dem Dark Mode von macOS sehr gut an, aber Sie können jederzeit bestimmte Elemente an die gewünschte Farbe anpassen und hellere Schemata anwenden, während die gesamte Benutzeroberfläche abgedunkelt bleibt.

BBEdit 13 ist ein Muss, selbst  für Nicht-Programmierer wie mich. Obwohl ich jahrelang auf diese Software angewiesen war, um lange Textdokumente mit der außergewöhnlich robusten Such- und Ersetzungsfunktionalität zu bearbeiten, habe ich mich bisher von fortschrittlichen Tools ferngehalten, von denen ich wenig wusste, wie sie funktionieren –  bis jetzt. Grep ist so ein Beispiel.

Mit Mustern herumspielen

Grep ist ein Befehlszeilenprogramm zum Extrahieren von übereinstimmenden Zeilen aus Klartextdaten mit regulären Ausdrücken und ist seit langem ein leistungsstarkes Feature in BBEdit. Wenn Sie jedoch nicht programmieren können, erforderte die Verwendung des Tools etwas Lernaufwand. Glücklicherweise macht BBEdit 13 die Benutzung von Grep auf verschiedene Weise viel einfacher.

Sie können sich nicht an ein bestimmtes Grep-Muster erinnern? BBEdit 13 enthält jetzt einen Spickzettel, der es einfach macht, mehr als 40 der gängigsten Muster nachzuschlagen und einzufügen.
Vergrößern Sie können sich nicht an ein bestimmtes Grep-Muster erinnern? BBEdit 13 enthält jetzt einen Spickzettel, der es einfach macht, mehr als 40 der gängigsten Muster nachzuschlagen und einzufügen.

Dabei hilft der neue Befehl "Pattern Playground“ im Menü „Search", der eine interaktive Möglichkeit bietet, sich mit der Funktionsweise von Grep-Mustern in einem Dokument vertraut zu machen, bevor sie tatsächlich angewendet werden. Hier können Sie nach vorkonfigurierten Grep-Mustern suchen, eigene gespeicherte Einträge hinzufügen und verwalten oder aus einer Historie früherer Elemente blättern. Diese Funktion reduziert den Aufwand für Versuch und Irrtum bei der Erstellung von Mustern erheblich.

Es gibt auch das "Grep Cheat Sheet", ein Kontextmenü mit mehr als 40 der am häufigsten verwendeten Muster, die schnell eingefügt werden können, um eine Abfragevorschau zu erstellen. Sobald die Such- und Ersetzungsmuster so funktionieren, wie Sie es wünschen, werden sie durch Klicken auf „Use for Find" direkt in das Suchfenster übertragen, das zur Anwendung bereit ist. Obwohl niemals mehr als einfaches Grep verstehen werde, fand ich dies eine fantastische Ergänzung, die es mir ermöglichte, zu experimentieren und ein wenig mehr darüber zu erfahren, wie das alles funktioniert.

Das Beste daran ist, dass die Tastenkombinationen für Grep-Muster nun auch im Suchfenster erscheinen, das ebenfalls um Live-Suchergebnisse erweitert wurde. Geben Sie eine Suchanfrage ein und die Ergebnisse werden im gesamten Dokument hervorgehoben angezeigt. Die Live-Suche funktioniert nicht für die Vorschau von Ersatztexten, was ich gerne in einem zukünftigen Update sehen würde. (Und wie wäre es mit einer mobilen Version der App?)

Die Live-Suche macht es einfach, Ergebnisse auch bei großen Dateien schnell hervorzuheben, stoppt aber die Vorschau von Ersatztexten.
Vergrößern Die Live-Suche macht es einfach, Ergebnisse auch bei großen Dateien schnell hervorzuheben, stoppt aber die Vorschau von Ersatztexten.

BBEdit 13 kommt keinen Moment zu früh. Benutzer des kostenlosen, abgekündigten TextWrangler des Unternehmens haben festgestellt, dass die 32-Bit-Anwendung nach dem Update auf macOS Catalina nicht mehr läuft. Glücklicherweise kommt BBEdit mit einer großzügigen 30-tägigen Testphase zur Hilfe, nach der die meisten erweiterten Funktionen deaktiviert werden, aber alles andere funktioniert weiterhin kostenlos. Das ist die Art von stilvoller, benutzerfreundlicher Politik, die Bare Bones Software seit fast drei Jahrzehnten mit einer treuen Anhängerschaft belohnt.

Fazit

Wenn Sie in irgendeiner Weise mit Text arbeiten, wird Ihr Arsenal an Mac-Anwendungen nie vollständig sein ohne BBEdit 13, ein außergewöhnliches Upgrade, das beweist, dass die Nummer 13 nicht immer für Unglück steht. BBEdit 13 ist (wieder) im Mac App Store zu haben, gratis . Nach 30 Tagen kann man per In-App-Kauf (41,99 Euro im Jahr, 3,99 Euro im Monat) die erweiterten Funktionen dauerhaft freischalten.

Zusammenfassung

BBEdit 13 ist der führende professionelle Texteditor für macOS und bietet Autoren, Softwareentwicklern und Webautoren ein umfassendes Set an Werkzeugen zum Bearbeiten, Suchen und Bearbeiten von Text und Quellcode.

    Vorteile:

- Erstklassiger Texteditor für macOS, jetzt mit Dark Mode
- Pattern Playground, Grep Cheat Sheet erleichtern reguläre Ausdrücke.
- Die meisten Funktionen bleiben nach 30 Tagen kostenlos freigeschaltet.

    Nachteile:

- Die Live-Suche funktioniert nicht für die Vorschau von Ersatztexten.
- Kein iOS-Äquivalent
- Nicht kompatibel mit MacOS-Versionen vor 10.14.2

Macwelt Marktplatz

2467682