2532492

Bootfähiges macOS Big Sur auf USB erstellen: So geht's

13.09.2020 | 13:30 Uhr |

Laden Sie das Installationsprogramm von macOS Big Sur auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte und verwenden Sie es zur Installation des Betriebssystems auf einem Mac.

Apple bringt demnächst eine neue Version von macOS heraus. Sie heißt Big Sur und es ist die Version 11. In diesem Artikel werde ich darauf eingehen, wie Sie ein bootfähiges MacOS-Big-Sur-Installationslaufwerk erstellen können. Aber bevor ich Anweisungen zum Erstellen des Laufwerks gebe, gehe ich auf die Elemente ein, die Sie benötigen, und wie Sie diese bekommen.

Diese Anleitung gilt für die öffentliche Beta-Version von macOS Big Sur. Dieser Artikel wird aktualisiert, wenn das Betriebssystem im Herbst offiziell freigegeben wird.

Wichtiger Hinweis: Diese Anweisungen müssen auf einem Mac ausgeführt werden, auf dem die öffentliche Beta von macOS Big Sur läuft. Wenn Sie mit einer früheren Version von macOS arbeiten und das Installationsprogramm für die Big Sur Public Beta haben, kann das Installationslaufwerk nicht erstellt werden.

Besorgen Sie sich ein externes Laufwerk und bei Bedarf einen Adapter

Die macOS-Big-Sur-Installationssoftware ist über 12 GB groß, daher benötigen Sie ein externes USB-Laufwerk, das so viele Daten aufnehmen kann. Das Laufwerk kann ein USB-Stick, eine Festplatte oder eine SSD sein.

Wenn Sie einen Mac-Laptop des Jahrgangs 2015 oder neuer haben, der über USB-C/Thunderbolt 3-Anschlüsse verfügt, benötigen Sie möglicherweise einen USB-zu-USB-C-Adapter. Damit können Sie ein Speichergerät anschließen, das einen USB-Anschluss vom Typ A verwendet. Wenn Sie kein externes Laufwerk und einen USB-C-Mac-Laptop haben, können Sie das SanDisk Ultra USB-Flash-Laufwerk vom Typ C kaufen , das über einen USB-C-Anschluss verfügt.

Sie müssen das Laufwerk löschen und es für Mac OS Extended (Journaled) formatieren. Sie können dies in der Mac-Anwendung "Festplattendienstprogramm" tun, die sich im Ordner "'Dienstprogramme" befindet.

Holen Sie sich das Installationsprogramm für macOS Big Sur

Big Sur ist nur über das öffentliche Beta-Programm von Apple verfügbar. Sie können sich für das Programm anmelden, aber denken Sie daran, dass es sich um Beta-Software handelt, sodass es möglich ist, dass Sie auf Probleme stoßen könnten. Wir empfehlen, die Beta-Version auf einem Zweit-Mac auszuprobieren.

Wenn Sie sich anmelden, werden Sie das "Dienstprogramm für macOS Public Beta-Zugriff" herunterladen und ausführen, das Ihren Mac in das Programm einträgt. Dann startet das Dienstprogramm die Softwareaktualisierung, um die Beta-Version von Big Sur herunterzuladen und zu installieren.

Wenn das Installationsprogramm nach dem Herunterladen gestartet wird, klicken Sie jedoch nicht auf die Schaltfläche "Weiter". Beenden Sie das Installationsprogramm durch Drücken von Command-Q. Gehen Sie dann zu Ihrem Ordner "Programme" und Sie sollten eine Anwendung "macOS Big Sur Beta installieren" finden. Sie müssen die Anwendung dort haben, um das Laufwerk bootfähig zu machen.

Für Macs, auf denen die Big Sur Beta bereits installiert ist und Sie das Installationsprogramm nicht in Ihrem Ordner "Programme" haben, können Sie das Installationsprogramm erhalten, indem Sie zum Abschnitt "Registrieren Sie Ihre Geräte" auf der Website des Apple-Beta-Programms gehen. Scrollen Sie nach unten zu Schritt 2 und klicken Sie auf die Schaltfläche "Download the macOS Public Beta access utility". Starten Sie das Dienstprogramm und beenden Sie das Installationsprogramm, nachdem es gestartet ist. Sie sollten das Installationsprogramm im Ordner "Programme" finden.

Verwenden Sie das Terminal, um ein bootfähiges MacOS-Big-Sur-Installationslaufwerk zu erstellen

Sie werden das Terminal benutzen, um Ihre externe Festplatte zu einem bootfähigen MacOS-Big-Sur-Installationsprogramm zu machen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie Terminal noch nie zuvor benutzt haben, es ist einfach. Hier sind die genauen Schritte.

1. Schließen Sie das externe Laufwerk an Ihren Mac an. In diesen Anweisungen benutze ich "Untitled" als Namen des externen Laufwerks. Wenn Ihr Laufwerk einen anderen Namen hat, müssen Sie in den Terminal-Befehlen "Untitled" in den Namen Ihres Laufwerks ändern.

2. Starten Sie Terminal (/Programme/Dienstprogramme/Terminal.app).

3. Markieren und kopieren Sie folgenden Befehl:

sudo /Applications/Install\ macOS\ Big\ Sur\ Beta.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/Untitled -- /Applications/Install\ macOS\ Big\ Sur\ Beta.app

4. Gehen Sie zurück zu Terminal und fügen Sie den kopierten Code ein. Denken Sie daran, "Untitled" in den Namen Ihres Laufwerks zu ändern. Drücken Sie Enter.

Das Terminal. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Bildschirm nicht so aussieht. Ich habe es in den Terminal-Einstellungen geändert.
Vergrößern Das Terminal. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Bildschirm nicht so aussieht. Ich habe es in den Terminal-Einstellungen geändert.

5. Das Terminal fragt möglicherweise nach Ihrem Passwort. Geben Sie es ein und drücken Sie die Eingabetaste.

6. Terminal wird Sie warnen, dass Ihr externes Laufwerk gelöscht werden muss. Um fortzufahren, geben Sie "Y" an der Eingabeaufforderung ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Nachdem Sie Ihr Passwort eingegeben haben, müssen Sie mit der Taste "Y" den Vorgang starten.
Vergrößern Nachdem Sie Ihr Passwort eingegeben haben, müssen Sie mit der Taste "Y" den Vorgang starten.

7. Sie werden sehen, dass Terminal Ihr Laufwerk löscht und dann die Installationsdatei auf Ihr Laufwerk kopiert. Dies wird einige Minuten dauern.

8. Nach dem Kopieren sind Sie mit dem Terminal fertig. Sie sollten sehen, dass das Terminal eine Meldung anzeigt, dass Ihr Laufwerk einsatzbereit ist.

Das Terminal meldet Erfolg.
Vergrößern Das Terminal meldet Erfolg.

Wie man vom Installationslaufwerk startet

1. Schließen Sie Ihr externes Laufwerk an Ihren Mac an.

2. Schalten Sie Ihren Mac ein (oder starten Sie ihn neu). Drücken Sie beim Hochfahren des Mac die Wahltaste (Das ist die Taste mit diesem Symbol: ⌥).

3. Nach einigen Augenblicken sollte Ihr Mac den Startup-Manager anzeigen, der Ihnen die verfügbaren Startlaufwerke anzeigt. Klicken Sie auf das externe Laufwerk und drücken Sie die Eingabetaste. (Sie müssen kein Netzwerk auswählen, um fortzufahren).

Sie müssen kein Netzwerk auaswählen, um die Installation zu starten
Vergrößern Sie müssen kein Netzwerk auaswählen, um die Installation zu starten

4. Als Teil des Wiederherstellungs-Bootprozesses müssen Sie einen Benutzer auswählen und ein Passwort eingeben.

5. Ihr Mac wird ein macOS-Dienstprogramme-Fenster anzeigen. Wenn Sie Big Sur installieren und Ihre Daten intakt lassen wollen, wählen Sie "MacOS installieren". Wenn Sie von vorne beginnen und Ihre Daten löschen möchten, müssen Sie zuerst in das Festplattendienstprogramm gehen, um das interne Laufwerk neu zu formatieren, und dann MacOS Big Sur installieren.

Wählen Sie MacOS installieren, wenn Sie ihre Daten behalten möchten
Vergrößern Wählen Sie MacOS installieren, wenn Sie ihre Daten behalten möchten

Erstellen eines bootfähigen Installationslaufwerks: Andere Wege

Bei früheren Versionen von MacOS habe ich eine kostenlose Anwendung namens Install Disk Creator verwendet, um das Installationslaufwerk zu erstellen. Ich habe auch DiskMaker X verwendet. Diese Anwendungen müssen noch aktualisiert werden, um Big Sur zu unterstützen.

Da sich Big Sur in der Beta-Phase befindet, hatten die Entwickler dieser beiden Anwendungen wahrscheinlich noch keine Gelegenheit, aktualisierte Software zu erstellen. Wir werden diese beiden Anwendungen prüfen, wenn die offizielle Big Sur-Veröffentlichung näher rückt, und diesen Artikel bei Bedarf aktualisieren.

Dieser Ratgeber wurde von unserer Schwesterpublikation Macworld.com übersetzt.

Macwelt Marktplatz

2532492