2571352

Die Zukunft des iPhones: Faltdisplay, 5G-SE und keine Notch

02.03.2021 | 12:30 Uhr |

Der Apple-Experte Ming-Chi Kuo hat mal wieder in seine Glaskugel geschaut und sich darĂŒber geĂ€ußert, wie sich das iPhone in den nĂ€chsten Jahren entwickeln könnte.

WĂ€hrend alle Augen auf ein neues iPad Pro und neue Airpods gerichtet sind, die noch in diesem Monat erscheinen könnten, blickt der Analyst Ming Chi-Kuo bereits ĂŒber Apples PlĂ€ne fĂŒr 2021 hinaus und wagt Prognosen fĂŒr die nĂ€chsten Jahre.

Das erste vorhergesagte Produkt liegt nahe: ein iPhone SE mit 5G. Kuo ist der Auffassung, dass Apple 5G beim iPhone SE nicht weiter ignorieren könne. WÀhrend sich das Design angeblich nicht Àndern wird, vermutet Kuo, dass das SE im nÀchsten Jahr einen aktualisierten Prozessor und 5G-KonnektivitÀt erhalten wird.

Mit Blick auf das regulĂ€re iPhone vermutet Kuo, dass das Pro-Modell die Kerbe ("Notch") zugunsten einer Lochkamera verlieren könnte, wie 9to5Mac berichtet. Diese ist bei Android-Telefonen weit verbreitet. Was er nicht sagt: Was bedeutet das fĂŒr Face ID, das mehrere Sensoren in der Notch nutzt, um das Gesicht zu scannen. Es wĂ€re ĂŒberraschend zu sehen, dass Apple dieses Feature zugunsten von Touch ID begrĂ€bt (so wie beim iPad Air) – Kuo legt ausdrĂŒcklich dar, dass Apple keine Touch ID mehr plane – aber wir wĂŒrden definitiv gerne sehen, dass die Notch verschwindet.

Kuo bezweifelt auch, dass Apple in naher Zukunft auf USB-C umsteigen wird. Wie AppleInsider berichtet , glaubt Kuo, dass "USB-C der RentabilitĂ€t des MFi-GeschĂ€fts ( "Made for iPhone " , fĂŒr dieses Label kassiert Apple LizenzgebĂŒhren, Anm. d. Red. ) abtrĂ€glich ist und die Leistung eines wasserdichten Anschlusses geringer ist als bei Lightning und Magsafe." Er behauptet, dass es wahrscheinlicher ist, dass Apple den Ladeanschluss ganz aufgibt, als zu USB-C zu wechseln.

Schließlich nimmt Kuo Stellung zu den GerĂŒchten ĂŒber ein faltbares iPhone, die in letzter Zeit aufgetaucht sind. WĂ€hrend er betont, dass "SchlĂŒsseltechnologien und Probleme bei der Massenproduktion" eine große HĂŒrde fĂŒr die Entwicklung bleiben, behauptet Kuo laut Macrumors , dass Apple ein faltbares iPhone im Jahr 2023 auf den Markt bringen könnte. Das GerĂ€t werde seiner Ansicht nach wahrscheinlich ein 7,3- bis 7,6-Zoll-Display haben, ein solches sei aber noch sehr frĂŒh in der Planungsphase.

Macwelt Marktplatz

2571352