2577433

Diese Mac-Bedienungshilfen helfen Ihnen beim Tippen

29.03.2021 | 16:30 Uhr |

Sie verstehen nichts vom Zehnfingersystem und Tippen auf Tastaturen stellt grundsätzlich ein Problem für Sie da? Vielleicht haben Sie sogar eine gesundheitliche Einschränkung, die Ihnen Probleme beim Tippen bereitet? Dann können Ihnen diese Bedienungshilfen vielleicht helfen.

Wir alle kennen die Frustration, wenn wir aufgefordert werden, Strg-Option-Command-Umschalt und irgendeinen anderen Buchstaben zu drücken - die meisten von uns machen nicht täglich Fingerübungen, um sich auf solche flinken Manöver vorzubereiten. Apples Option "Einfingerbedienung" kann dabei helfen. Eine benachbarte Funktion, Tastenverzögerung, kann helfen, wenn Ihr Tippstil und Ihre tatsächlichen Ergebnisse nicht synchron sind.

Beide Funktionen finden Sie unter Systemeinstellungen > Bedienungshilfen  > Tastatur. Auf der Registerkarte Hardware können Sie entweder die Einfingerbedienung, Tastenverzögerung oder beide aktivieren und deren Parameter einstellen.

Mit den Bedienungshilfen können Sie sich das Tippen erleichtern.
Vergrößern Mit den Bedienungshilfen können Sie sich das Tippen erleichtern.

Was die Einfingerbedienung bewirkt

Mit der Einfingerbedienung können Sie die Umschalt-, Option-, Command- und Steuerungstasten einzeln drücken und wieder loslassen. Sie sammeln sich an, anstatt sie für verschiedene Befehle alle auf einmal gedrückt halten zu müssen. Wenn Sie diese Tasten drücken, werden sie standardmäßig als hellgraue Umrisse in einer dunkelgrauen Raute in der oberen rechten Ecke des Bildschirms angezeigt. (Sie können in den Optionen ändern, wo sie angezeigt werden).

Die aktiven Modifikator-Tasten werden Ihnen am Bildschirmrand angezeigt.
Vergrößern Die aktiven Modifikator-Tasten werden Ihnen am Bildschirmrand angezeigt.

Jede Modifikatortaste bleibt aktiv, bis Sie ein Zeichen eingeben, das auf sie folgt. Sie können auch jede Taste sperren und entfernen:

  • Drücken Sie sie ein weiteres Mal, wird die Taste gesperrt und erscheint als weißer Umriss in der Anzeigeraute und bleibt für alle weiteren Tastendrücke erhalten.

  • Wenn Sie die Taste ein weiteres Mal drücken, wird sie abgewählt und verschwindet aus der Anzeigeraute.

Sie können festlegen, dass bei jedem Tastendruck ein Ton ausgegeben wird. Und Sie können das fünfmalige Drücken der Umschalttaste als Auslöser festlegen, um die Einfingerbedienung ein- und auszuschalten. Das kann in bestimmten Situationen nützlich sein, wenn Sie in einer App keine Kombinationen gedrückt halten wollen.

Was die Tastenverzögerung bewirkt

Die Tastenverzögerung wirkt sich auf alle Zeichen aus, die Sie auf einer Tastatur eingeben und die auf dem Bildschirm in einem Dokument oder einem Eingabefeld jeglicher Art erscheinen. Sie ermöglicht zusätzliche Rückmeldungen und Verzögerungen, was besonders nützlich ist, wenn Sie eine Taste länger gedrückt halten wollen, als macOS standardmäßig zulässt. Dies kann auch für Kinder oder Menschen mit eingeschränkter Fingermotorik nützlich sein, die es nicht gewohnt sind, einen Computer zu benutzen.

Wenn die Tastenverzögerung aktiviert ist, können Sie eine "Annahme"-Verzögerung einstellen, die voraussetzt, dass die Taste für einen frei definierten Zeitraum von kurz bis lang gedrückt gehalten wird. Verwenden Sie den Schieberegler im Dialogfeld "Optionen", um diese Verzögerung einzustellen, bis sie Ihren Vorstellungen entspricht.

Während Sie tippen, muss jede Taste für diese minimale Zeitspanne gedrückt werden, bevor macOS sie registriert. Sie müssen es anpassen, um die richtige Einstellung zu finden. Es kann sowohl beim Tippen als auch bei der Genauigkeit der Eingabe helfen, indem es eine "Korrektur" während des Tippens erlaubt, indem Sie eine Taste, die Sie irrtümlich gedrückt haben, loslassen, bevor sie registriert wird.

Wie lange Sie eine Taste drücken müssen, damit der Anschlag ausgeführt wird, können Sie selbst einstellen.
Vergrößern Wie lange Sie eine Taste drücken müssen, damit der Anschlag ausgeführt wird, können Sie selbst einstellen.

Macwelt Marktplatz

2577433