2577998

Ist Ihre Filevault aktuell? So überprüfen Sie es!

06.04.2021 | 08:11 Uhr |

Dieses wichtige Element zur Wiederherstellung des Zugriffs auf Ihren Mac müssen Sie nur selten überprüfen.

Filevault ist ein hervorragendes Werkzeug, um die Festplatte Ihres Macs zu schützen, wenn er heruntergefahren ist. Wenn Filevault aktiv ist, kann jemand, der Ihren Rechner hochfährt, auf keinen Fall auf die verschlüsselten Daten auf Ihrem Startvolume zugreifen, ohne das Passwort eines Ihrer Konten zu kennen. Filevault ermöglicht auch die Festplattenverschlüsselung auf Intel-Macs ohne T2-Sicherheitschip. Alle mit T2 ausgestatteten Macs ab 2017 und alle M1 Apple Silicon Macs haben FDE (Full Disk Encription) immer aktiviert.

Wenn Sie Filevault einschalten, fragt macOS Sie nach einem wichtigen Sicherungselement, dem Filevault-Wiederherstellungsschlüssel. Sie können wählen, ob Sie ihn treuhänderisch und sicher über iCloud speichern möchten. Dann brauchen Sie nur Ihren iCloud-Account, Ihr Kennwort und einen zweiten Faktor (wie ein vertrauenswürdiges Gerät), um wieder Zugriff zu erhalten, wenn Sie sich jemals aus Ihrem Mac ausgesperrt haben, weil ein Account-Kennwort nicht mehr funktioniert .

Sie können den Wiederherstellungsschlüssel aber auch selbst wieder finden, wie ich in dieser Kolumne aus dem Jahr 2018 beschreibe . Ein Leser stellte jedoch eine Frage, die sich ergeben kann, wenn Sie Filevault deaktivieren und wieder aktivieren - was bei einem mit T2 oder M1 ausgestatteten Mac nur wenige Sekunden dauert - oder auf einen neuen Mac migrieren. Dies kann dazu führen, dass Sie mehrere Wiederherstellungsschlüssel haben, die Sie sich im Laufe der Zeit notiert haben.

Wenn Sie Ihren Wiederherstellungsschlüssel nicht sorgfältig protokolliert haben, könnten Sie unsicher sein, welcher für Ihren aktuellen Mac und Ihre Filevault-Verschlüsselungseinstellungen korrekt ist. Zum Glück gibt es eine einfache Möglichkeit, dies zu überprüfen.

  1. Starten Sie "Programme > Dienstprogramme > Terminal".

  2. Geben Sie genau das Folgende ein und drücken Sie die Eingabetaste: sudo fdesetup validaterecovery

  3. Der sudo-Befehl warnt Sie vor den Gefahren dieses "Superuser"-Modus, wenn Sie ihn zum ersten Mal verwenden. Geben Sie Ihr Kennwort ein (Sie müssen ein Administratorkonto verwenden), und drücken Sie die Eingabetaste.

  4. Geben Sie bei der Aufforderung " Geben Sie den aktuellen Wiederherstellungsschlüssel ein :" den Wiederherstellungsschlüssel ein, den Sie überprüfen wollen und drücken Sie den Zeilenschalter.

Sie bekommen vom Terminal die Antwort true , wenn der Wiederherstellungsschlüssel der aktuelle Schlüssel ist – und false , wenn nicht. Wenn Sie Letzteres erhalten und Sie den Wiederherstellungsschlüssel nicht eingefügt, sondern getippt haben, denken Sie daran, dass Sie sich möglicherweise vertippt haben, und versuchen Sie es erneut.

Wenn Sie den Schlüssel nicht in genau dem Format eingegeben haben, in dem er bereitgestellt wird, vermerkt die App "Fehler: kein gültiger Wiederherstellungsschlüssel." Versuchen Sie, ihn erneut einzugeben.

Wenn sich keiner Ihrer Schlüssel als gültig erweist, sollten Sie Filevault sofort deaktivieren und erneut aktivieren, indem Sie den Anweisungen in dieser Spalte unter der Überschrift "Kein Datensatz des Wiederherstellungsschlüssels" folgen.

Die Steuerelemente für Filevault befinden sich in den "Systemeinstellungen > Sicherheit und Datenschutz" auf der Registerkarte "FileVault". Sie müssen jedoch das Terminal verwenden, um die Gültigkeit Ihres Filevault-Wiederherstellungsschlüssels zu überprüfen.
Vergrößern Die Steuerelemente für Filevault befinden sich in den "Systemeinstellungen > Sicherheit und Datenschutz" auf der Registerkarte "FileVault". Sie müssen jedoch das Terminal verwenden, um die Gültigkeit Ihres Filevault-Wiederherstellungsschlüssels zu überprüfen.

Macwelt Marktplatz

2577998