2595873

Hinter dem Mac: Apple-Werbung mit Künstlern aus Deutschland

02.07.2021 | 07:30 Uhr | Peter Müller

Seit heute läuft auf Apples Youtube-Kanal ein kurzes Promovideo, das die internationale Kampagne "Behind the Mac" auf Deutschland überträgt.

Unter anderem Tom Hanks und Billie Eilish waren Testimonial in Apples Werbevideo " Behind the Mac – Greatness ", das Kreative aus allerlei Branchen bei der Arbeit mit ihrem Lieblingscomputer zeigt. Im Vereinigten Königreich treten in der Apple-Werbung unter anderem Maisie Williams ("Game of Thrones") oder Aardman Animations ("Wallace & Gromit") auf: Meet the Creators . Seit heute gibt es das Werk auch mit prominenten Künstlern, Musikern und Medienschaffenden als "Hinter dem Mac".

Die Besetzung ist nicht weniger prominent, zumindest hierzulande. Die Regisseure Daniel Brühl und Fatih Akin leihen der Kampagne ebenso ihr Gesicht wie die Musiker von Ätna oder Ebow. Kurz zu sehen ist auch die Journalistin Linda Zervakis, gerade erst von den "Tagesthemen" zu den Privaten gewechselt, der Aktivist und Produktdesigner Raul Krauthausen oder Silvia Christoph, die vor allem durch ihr Werk bekannt ist: Sie illustriert die Buch- und Hörspielreihe "Die drei ???".

23 Künstler aus Deutschland

"Hinter dem Mac“ sitzen und stehen laut Apple "23 Kreative aus den Bereichen Musik, Design, Illustration, Schauspiel, Mode, Fotografie, Street Art, Regie, Developer und mehr", die diverse Hintergründen und Lebensgeschichten mitbringen. Und vor allem die unterschiedlichsten Erfahrungen mit dem Mac.

Silvia Christoph, Illustratorin der ???
Vergrößern Silvia Christoph, Illustratorin der ???
© Apple

So erklärt etwa die oben erwähnte Illustratorin Silvia Christoph: "2005 wechselte ich von analog auf digital – von Radierkrümeln, Farbspritzer, Airbrush-Staub und knitterigem Papier zum Zeichentablet und dem Mac. Seither entstehen meine Grafiken ausschließlich digital. Der Umgang mit dem Mac bereicherte meine kreative Arbeit gewaltig und ließ mich meine ursprüngliche Scheu vor Computern schnell überwinden."

Jonas Lindström, Filmemacher und Fotograf
Vergrößern Jonas Lindström, Filmemacher und Fotograf
© Apple

Der Fotograf und Filmemacher Jonas Lindstroem begeistert sich: „In meiner Arbeit, sowohl als Fotograf als auch als Regisseur, ist das Ziel immer, dass einem die Technologie, mit der man arbeitet, so wenig wie möglich im Weg ist. Im besten Fall verschwindet der Apparat, die Kamera, sodass die Verbindung zum Protagonisten vor einem und das Erstellen von Bildern so direkt und unmittelbar wie möglich ist. Der Mac und das iPhone tun dies für all meine Arbeit. Sie dienen als eine Erweiterung meines Kopfes, intuitiv, unmittelbar, direkt.“

Seed, das Werk von Klang Games
Vergrößern Seed, das Werk von Klang Games
© Seed

Ein ambitioniertes Projekt verfolgt das in Island gegründete und mittlerweile in Berlin beheimatete Entwicklerstudio Klang Games. Mit "Seed" will man nicht weniger als eines der größten Computerspiele der Welt entwickeln, das eine dynamische, virtuelle Gesellschaft in einer Weise simuliert, wie man sie noch nicht gesehen hat. Dazu setzen Klang Games ausgerechnet den Mac ein, der einen weniger starken Ruf als Spielecomputer hat, aber zusammen mit anderen Apple-Produkten den kreativen Prozess befördert, wie der Gründer der Firma und heutige Chief Creative Officer Ívar Emilsson erläutert: "Meine Ideen für Seed beginnen als leere Notizen auf dem iPhone oder direkt meinem Mac. Um sie in die Realität umzusetzen, benutze ich den Mac weil 'it just works'. Er tritt in den Hintergrund und die Leistung des M1-Chips erlaubt es mir, mich auf das Ziel zu konzentrieren, auf das, was wichtig ist."

Technologie im Hintergrund, Kreativität im Vordergrund

Yasar und Susi Ceviker schlagen in die gleiche Kerbe: "Das Spannende an unserer Arbeit ist, aus der Inspiration eine Idee werden zu lassen. Aus der Idee eine Skizze, aus der Skizze einen Entwurf und aus dem Entwurf ein Produkt. Je weniger Hindernisse es in diesem Prozess gibt, desto klarer und unverfälschter ist die Umsetzung. Es ist wichtig, dass die Technologie in den Hintergrund tritt und uns ermöglicht, uns auf unsere Kreativität zu fokussieren. Für uns fängt der Designprozess mit einer Notiz auf dem iPhone an und geht reibungslos über auf den Mac, von wo aus das Bekleidungsstück dann Schritt für Schritt Realität annimmt."

A Kind of Guise
Vergrößern A Kind of Guise
© Apple

Die Cevikers betreiben das 2009 in München begründete Bekleidungsunternehmen "A Kind of Guise",  das auf hochwertige Materialien und einen zeitlosen Look setzt und in Deutschland produziert.  Im Video sind die kreativen Köpfe von "A Kind of Guise" und ihr Werk jedoch nicht zu sehen.

Macwelt Marktplatz

2595873