2598538

Homepod: Ab iOS 15 mit Lossless Audio

14.07.2021 | 12:00 Uhr |

Apple testet das verlustfreie Audioformat in der neuesten Beta-Version für den Homepod. Ab Herbst kann man die Ohren spitzen.

Bereits im Juni kündigte Apple an, dass Apple Music verlustfreie Unterstützung für Homepod und Homepod Mini "in einem zukünftigen Software-Update" bieten wird, nannte aber keinen konkreten Zeitplan. Basierend auf der neuesten Beta, die gerade eingetroffen ist, sieht es so aus, als ob sie im September mit iOS 15 verfügbar sein wird.

Nach Berichten, dass die zweite Beta-Version einige Lautsprecher zum Absturz brachte , hat Apple diese Woche die dritte Beta-Version der Homepod-Firmware 15 veröffentlicht, die einen Fix und ein neues Feature enthält: Unterstützung für verlustfreies Audio. Wie beim iPhone gibt es in den Einstellungen der Home-App im Reiter "Medien" einen neuen Schalter für "Lossless Audio". Die Homepod-Beta ist nicht öffentlich, sondern nur für bestimmte Entwickler verfügbar, die Apple zum Testen eingeladen hat.

Verlustfreie Musik - nicht für jeden hörbar

Apple hat bereits im Juni verlustfreies Audio für alle Apple-Music-Abonnenten freigeschaltet, aber Sie benötigen ein Paar kabelgebundene Kopfhörer oder Lautsprecher oder einen externen Digital-Analog-Wandler, um die höhere Bitrate zu verarbeiten – und letztlich den Unterschied zu hören. Derzeit unterstützen die smarten Lautsprecher Homepod und Homepod Mini kein verlustfreies Audio, sondern lediglich Dolby Atmos Spatial Audio, wenn sie als Standardlautsprecher an einem Apple TV 4K angeschlossen sind. Apple sagt, dass "der Unterschied zwischen AAC und verlustfreiem Audio praktisch ununterscheidbar ist", sodass nur wenige Hörer einen Unterschied bemerken dürften. Aber Sie sollten in wenigen Monaten in der Lage sein, das selbst auszuprobieren.

Macwelt Marktplatz

2598538