2537643

Individuelles iOS 14: Wie Apple die Mode für sich nutzen kann

03.10.2020 | 13:00 Uhr |

Die Leute installieren sich ein neues System schon wegen Emojis. Warum also nicht mehr Anpassungsoptionen wagen?

Das Volk hat gesprochen. Apps wie Widgetsmith und Color Widgets stehen in den Charts des App Store ganz oben. iOS 14 hat den Benutzern die Möglichkeit gegeben, das Aussehen ihrer Geräte wie nie zuvor anzupassen .

Apple ist nicht dumm und wird sich überlegen, wie es von diesem Trend profitieren kann. Es bestehen jede Menge an Optionen, und ich habe ein paar Ideen.

Warum Apple das überhaupt interessieren sollte

Nun, Sie fragen sich vielleicht, warum ist es Apple wichtig, dass die Leute iOS 14 Widgets und benutzerdefinierte Verknüpfungen verwenden, die sie auf ihren iPhones erstellen, um einen individuellen Look zu erhalten? Das sind Trivialitäten, und Apple sollte sich auf inhaltliche Fragen konzentrieren.

Ich habe Neuigkeiten für Sie: Was Sie als Trivialität betrachten, betrachtet Apple als eine Chance. Denken Sie an Apples jährliche Veröffentlichung neuer Emojis, die in der Regel im Herbst als Teil der Punkt-Eins-Version der neuesten Version von iOS erfolgt. Apple enthüllt neue Emojis im Sommer am Welt-Emoji-Tag  (17. Juli) und macht eine große Sache aus dem folgenden iOS-Release, weil es weiß, dass die Leute ihre Telefone aktualisieren werden, damit sie die neuen Emojis benutzen (und sehen) können. Es ist ein Hebel, um die Einführung der neuesten Version von iOS voranzutreiben, und das ist für Apple wichtig. ( In diesem Jahr wird es sich um iOS 14.2 handeln, das in Kürze die neuen Emojis einführt, Anm. d. Red. )

Und in den letzten Jahren hat Apple weitere lustige Funktionen zu iOS hinzugefügt und sie als zusätzliche Motivatoren genutzt. Neue Animoji-Charaktere und neue Memoji-Stile können Menschen möglicherweise dazu bewegen, ihre Geräte ebenfalls zu aktualisieren.

Nicht jeder wird durch die neuesten und produktivsten Betriebssystemfunktionen motiviert. Apple möchte, dass alle auf den neuesten Stand gebracht werden. Das Angebot von Emojis, Animojis und Memojis ist eine Möglichkeit, dies zu erreichen. Weitere Anpassungsfunktionen könnten aber ein weiteres leistungsstarkes Werkzeug für Apple sein.

Geben Sie den Benutzern mehr Kontrolle

Worauf sollte sich Apple bei zukünftigen Software-Aktualisierungen konzentrieren? Zunächst einmal muss es den Benutzern mehr Macht und Kontrolle über das Aussehen und die Bedienung der Geräte geben.

Nehmen Sie benutzerdefinierte App-Symbole. Im Moment können Sie benutzerdefinierte Symbole erstellen, um Ihr iPhone zu verschönern, aber nur über eine hässliche Umgehungslösung - nämlich durch Erstellen einer einstufigen Verknüpfung, die eine App startet, und Speichern dieser Verknüpfung auf dem Startbildschirm mit einem benutzerdefinierten Symbol. (Dann blenden Sie die echte App in der App-Bibliothek aus).

Wenn Sie derzeit auf dieses Verknüpfungssymbol tippen, wird die Anwendung Kurzbefehle (Shortcuts) und dann die betreffende Anwendung geöffnet. Ich habe einige Leute gesehen, die vorgeschlagen haben, dass Apple diesen Prozess sauberer machen könnte, indem dieser Zwischenschritt eliminiert wird. Das ist ein guter Vorschlag, aber er geht nicht weit genug. Apple sollte den Benutzern die Möglichkeit geben, das zu tun, was sie auf dem Mac tun, und benutzerdefinierte Symbole für ihre Anwendungen und Ordner erstellen.

Wenn wir schon dabei sind, wie wäre es, den Benutzern zu erlauben, den Text unter ihren Anwendungen zu ändern? Lassen Sie die Benutzer diesen Symbolen individuelle Namen geben oder sogar die Möglichkeit haben, ihre Namen vollständig auszublenden.

Und am wichtigsten ist, dass Apple das Beispiel von Android übernimmt und die willkürliche Platzierung von Symbolen an jedem beliebigen Punkt des App-Rasters auf dem Startbildschirm erlaubt, so dass die Benutzer die Symbole am unteren Rand einer Seite platzieren können, ohne dass sie eine Menge Symbole am oberen Rand benötigen.

Nun, einige Leute werden behaupten, dass viele dieser Schritte potentielle Sicherheitsprobleme mit sich bringen, und das tun sie auch - aber wenn die Benutzer sich dafür entscheiden, diese Änderungen vorzunehmen und ausreichend gewarnt werden, denke ich, dass sie es trotzdem wert sind, vorgenommen zu werden. Sicherheit ist wichtig - aber darauf zu bestehen, keine Funktion zu implementieren, die die Sicherheit jemals in irgendeiner Weise beeinträchtigen könnte, ist keine Art zu leben. Sicherheit kann aufrechterhalten werden, während den Benutzern mehr Freiheit gewährt wird, und Apple muss sich das zu eigen machen.

Mehr Werkzeuge für Entwickler zur Verfügung stellen

Aber Apple kann mehr tun, als nur den Benutzern direkt mehr Macht zu geben. Es kann auch Entwickler in die Lage versetzen, mehr und bessere Werkzeuge zu entwickeln, um den Benutzern noch mehr von dem zu geben, was sie wollen. Apples Einführung von Widgets für den Startbildschirm in iOS 14 ist nicht genau das, was diesen Trend ausgelöst hat - es waren die Apps, die sich diese Funktion zunutze gemacht haben. Die Entwickler müssen dabei sein, und sie werden mit Tricks aufwarten, die Apple nie in Betracht gezogen hat.

Apple muss ernsthaft darüber nachdenken, sein Themensystem über den Hell- und Dunkelmodus hinaus zu erweitern. Stellen Sie sich eine Handvoll offizieller Themen vor, aus denen die Benutzer auswählen könnten, und dann könnte jede App auf ihrem Gerät ihr Erscheinungsbild an dieses Thema anpassen. Diese Themen könnten Farbschemata und, ja, benutzerdefinierte Symbole für jede App enthalten. Betrachten Sie es als die logische Erweiterung der benutzerdefinierten Hintergrundbilder, die Apple für Geräte mit unterschiedlichen Farben erstellt.

Es ist auch glasklar, dass mehr Widget-Funktionen auf der Tagesordnung stehen müssen. Mehr Widget-Optionen für Entwickler ist ein Anfang. Ich würde mir wünschen, dass die Widgets interaktiver sind und mehr Möglichkeiten haben, auf den aktuellen Status des Geräts zu reagieren. Was auch immer Apple getan hat, um die Widgets-Schnittstelle für iOS 14  zu entwickeln, es hat funktioniert - jetzt können Sie mehr tun.

Schließlich muss Apple überlegen, welche anderen Ansätze es wählen könnte, die in iOS mehr Spaß machen würden. Mehr dynamische Hintergrundbilder! Mehr Sounds und Sound-Anpassungsoptionen! Vereinfachen Sie die Erstellung benutzerdefinierter Klingeltöne! Alle Optionen sollten auf dem Tisch liegen.

Die Leute haben Spaß an der Freud', und das Anpassen von Geräten bereitet Freude. Die Leute werden ihre iPhones aktualisieren, um mehr Möglichkeiten zu haben, Spaß zu haben. Apple möchte, dass die Leute ihre iPhones aktualisieren. Das ist eine schöne Sache. Möge es geschehen!

Macwelt Marktplatz

2537643