2440345

Mac Auto Fixer: Was er leistet und wie Sie ihn loswerden

19.07.2019 | 08:24 Uhr |

Wenn Sie Warnnachrichten des Mac Auto Fixer sehen, haben Sie möglicherweise eine unerwünschte Anwendung auf Ihrem System. Wir erklären, was der Auto Fixer tut und zeigen, wie er entfernt werden kann.

Haben Sie schon einmal Nachrichten auf Ihrem Mac von einer Anwendung namens Auto Fixer zu sehen bekommen? Meistens warnen diese Sie vor möglichen Infektionen, preisen aber gleichzeitig auch die Premium-Version der App an, um selbige zu beseitigen. Doch was ist dieser Auto Fixer und eigentlich und wie ist er auf Ihrem Mac gelandet?

Mac Auto Fixer wurde in kostenlosen Anwendungen von Drittanbietern gefunden, die andere Software in ihren Downloads bündeln. Dieses “Huckepack” ist im Wesentlichen ein betrügerischer Weg, um Sie dazu zu bringen, eine App zu installieren, die Sie nicht wirklich wollen.

Diese Art von Anwendungen werden als "Potenziell unerwünschte Programme" (kurz PUPs) bezeichnet und werden manchmal von Antivirensoftware übersehen, da sie nicht als gefährlich, sondern nur irritierend empfunden werden.

Unnötige Programme mit CleanMyMac X entfernen

Ist der Mac Auto Fixer sicher in der Anwendung?

Nicht wirklich, obwohl es nicht unbedingt ein Virus oder eine Malware ist, soweit wir das beurteilen können. Es ist eher eine persistente Anzeige, die versucht, Sie davon zu überzeugen, auf die Vollversion umzusteigen. Allerdings sollten Sie es, nachdem sie es entdeckt haben, aus Ihrem System entfernen.

Sollte ich auf die kostenpflichtige Version upgraden?

Nein. Mac Auto Fixer und seine Bestandteile gelten nicht als zuverlässige Mittel, um Ihren Mac sicher zu halten. Stattdessen sollten Sie auf kostenlose und/oder kostenpflichtige Programme wie Malwarebytes oder CleanMyMac X setzen – diese warten Ihr System, ohne vorher zu erpresserischen Mitteln greifen zu müssen.

CleanMyMac X hier bestellen

So entfernen Sie den Mac Auto Fixer

Die oben genannten Apps wären der beste Weg, den Auto Fixer von Ihrem System wieder zu entfernen, denn er kann sich gleich an verschiedenen Stellen in Ihren Systemen vergraben. CleanMyMac X, Malwarebytes und andere Sicherheitssoftware sollten in der Lage sein, alle Elemente sicher zu finden, zu isolieren und zu entfernen, was ein erneutes Auftreten des PUP verhindert.

Wenn Sie es lieber selbst machen möchten, dann gibt es manuelle Schritte, um Mac Auto Fixer zu entfernen:

  1. Öffnen Sie den Finder und klicken Sie auf Anwendungen.

  2. Suchen Sie nach Mac Auto Fixer. Wenn Sie es gefunden haben, ziehen Sie die App in den Papierkorb.

  3. Das mag mit einigen Apps ausreichen, aber im Falle von Apps wie dieser müssen Sie tiefer in das System eintauchen, um alle Überreste zu finden, die in Ordnern lauern könnten. Navigieren Sie zu den folgenden Ordnern und ziehen Sie sie in den Papierkorb:
    /Library/Application Support/Mac Auto Fixer
    /Library/Application Support/maf

  4. Als nächstes suchen Sie im Ordner /Library/LaunchAgents nach Dateien, die nach Mac Auto Fixer oder MAF ausschauen und ziehen Sie sie in den Papierkorb.

  5. Leeren Sie nun den Papierkorb, indem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und "Entleeren" wählen.

Starten Sie nun nur noch Ihr System neu und Sie sind den Störenfried hoffentlich ein- für allemal los.

Tipp: Mac-Programme ohne Spuren löschen

Dieser Artikel stammt von unserer Schwesterpublikation Macworld .

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2440345