2506010

Microsoft To Do: So nutzen Sie die App

14.05.2020 | 13:03 Uhr | Birgit Götz,

Microsoft hat am 6. Mai die To-do-Listen-App Wunderlist geschlossen und die Nutzer aufgefordert, zu Microsoft To Do zu wechseln. So nutzen Sie die App.

Viele Leute schreiben To-do-Listen, um im Blick zu behalten, was getan werden muss. Was früher mit Stift und Papier priorisiert wurde, lässt sich heute digital noch einfacher festhalten.

Es gibt etliche Apps dafür, aber mit Microsofts eigener To Do-Anwendung kann man nichts falsch machen. Die App hat einige raffinierte Funktionen. Wir erklären, wie Sie den Dienst in vollem Umfang nutzen können.

So greifen Sie auf Microsoft To Do zu

Der Einstieg in Microsoft To Do ist einfach, hängt jedoch von der Plattform ab, die Sie verwenden.

Am besten funktioniert es unter Windows 10. Sie laden die kostenlose App aus dem Microsoft Store herunter, und wenn Sie sich schon beim Starten Ihres Geräts mit Ihrem Microsoft-Konto angemeldet haben, ist damit auch schon alles eingerichtet und einsatzbereit.

Das Tolle an Microsoft To Do ist jedoch, dass es auf allen Ihren Geräten verfügbar ist. Klicken Sie einfach auf die folgenden Links zum Herunterladen auf Mac , iOS und Android , und alle Ihre Aufgaben werden synchronisiert, sobald Sie sich angemeldet haben.

So verwenden Sie Microsoft To Do unter Windows 10

Obwohl es auf allen Plattformen funktioniert, sollten Sie Microsoft To Do auf Windows 10 verwenden, hier funktioniert es am besten (leider ist es nicht mit älteren Versionen des Betriebssystems kompatibel). Einer der Hauptgründe dafür ist die hervorragende Integration mit anderen Microsoft-Anwendungen.

Mail und Kalender sind unter Windows in dasselbe Programm integriert, so dass alle drei Anwendungen problemlos Informationen untereinander austauschen können. Wenn Sie beispielsweise eine E-Mail-Bestätigung für eine Ticketbestellung erhalten, kann die Veranstaltung Ihrem Kalender und Ihren Aufgaben hinzugefügt werden.

Microsoft hat bestätigt , dass die vollständige Integration mit den Teams "bis Mitte des Jahres" erfolgen wird.

Es gibt noch viele andere nützliche Funktionen. Die interessantesten sind:

  • Sie bekommen einen schnellen Überblick, sobald Sie sich auf der Registerkarte "Heute" anmelden.

  • Klicken Sie bei wichtigen Aufgaben auf das Sternsymbol, damit die Aufgaben priorisiert werden.

  • Fügen Sie Fälligkeitsdaten oder Erinnerungen zu Aufgaben hinzu, die dann auf der Registerkarte "Geplant" angezeigt werden.

  • Fügen Sie Dateien direkt zu Aufgaben hinzu, damit Sie beieinander haben, was Sie brauchen.

  • Trennen Sie Ihre Aufgaben in "Listen" und gruppieren Sie sie nach Themen - so können Sie Arbeit und Privates trennen.

  • Wenn in Ihrem Arbeitsbereich Microsoft To Do eingesetzt wird, können mit "Ihnen zugewiesen" Aufgaben eingetragen werden, die Ihr Vorgesetzter geplant hat.

Den bisher von Microsoft angebotenen To-do-Listen-Dienst Wunderlist hat Microsoft am 6. Mai 2020 geschlossen und die Nutzer aufgefordert, zu Microsoft To Do zu wechseln.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unseren englischen Kollegen auf techadvisor.co.uk

Wunderlist macht heute dicht - Gründer kündigt Superlist an

Evernote, Keepass, monday & Co.: Die besten Organisations-Tools im Alltag

Macwelt Marktplatz

2506010