2504278

Sound ID Listen: Besserer Klang mit individuellen Profilen

29.04.2020 | 10:17 Uhr |

Die Software SoundID Listen von Sonarworks zielt darauf ab, Ihren Kopfhörern einen besseren Klang zu entlocken.

Die soeben erschienene Software für Windows und Mac passt den Ton Ihrer Kopfhörer auf der Grundlage eines persönlichen Profils an und verbessert ihn – verspricht das zumindest.

Keine zwei Kopfhörer-Modelle klingen gleich und sie klingen sicherlich nicht so wie das, was Musiker im Aufnahmestudio hören. Die Audiogurus von Sonarworks hoffen, dies mit ihrer neuen Sound-ID-Technologie zu beheben, die verspricht, Audio in Referenzqualität auf Ihre Ohren zu bringen und gleichzeitig den Klang an Ihre eigenen Vorlieben anzupassen.

Sonarworks hat nun die Desktop-Komponente seiner Sound-ID-Technologie vorgestellt. Die Anwendung Sound ID Listen übernimmt die Kontrolle über die Soundkarte Ihres PC oder Mac und passt den Ton je nach Marke und Modell Ihrer Kopfhörer sowie Ihres persönlichen Sound-ID-Profils an.

Sonarworks hat seine mobile Anwendung Sound ID bereits im Januar auf der CES vorgestellt. Mit der kostenlosen App können Sie die Kopfhörer oder Ohrhörer auswählen, die Sie verwenden, bevor Sie durch den Prozess der Einrichtung eines benutzerdefinierten Sound-ID-Hörprofils geführt werden, das Sie dann in die Cloud hochladen und mit der Desktop-App Sound ID Listen verknüpfen.

Wenn Ihnen das allgemeine Konzept bekannt vorkommt, denken Sie vielleicht an True-Fi , den ersten (und inzwischen eingestellten) Versuch von Sonarworks, die Audioqualität von Kopfhörern für Endverbraucher zu verbessern. Sound ID verwendet dasselbe Konzept, fügt jedoch eine vereinfachte Benutzeroberfläche hinzu, die es viel einfacher macht, ein individuelles Hörprofil zu erstellen, selbst wenn Sie noch nie ein Frequenzgangdiagramm gesehen haben.

Die Desktop-App SoundID Listen von Sonarworks arbeitet mit der mobilen App SoundID (im Bild) zusammen, mit der Sie ein personalisiertes SoundID-Audioprofil erstellen können.
Vergrößern Die Desktop-App SoundID Listen von Sonarworks arbeitet mit der mobilen App SoundID (im Bild) zusammen, mit der Sie ein personalisiertes SoundID-Audioprofil erstellen können.

Neben Sound ID und der älteren True-Fi-Software ist Sonarworks auch für Reference 4 verantwortlich, eine Software-Suite, mit der Musiker und Toningenieure ihre Kopfhörer und Studiomonitore kalibrieren können, um echten Referenzton zu liefern.

Martins Popelis, Mitbegründer und Chief Product Officer von Sonarworks, erzählte mir, dass die erste Stufe des Sound-ID-Prozesses für Verbraucher das bewirkt, was Reference 4 für Musiker macht: Es entfernt die "Klangsignatur" eines bestimmten Kopfhörer-Sets (mehr als 360 Marken und Modelle sind in der Sonarworks-Datenbank aufgelistet, einschließlich Apple Airpods), um "einen Studio-Referenzton zu schaffen, ... der zufällig derselbe Klang ist, den Künstler tatsächlich im Studio hören".

Der nächste Schritt beinhaltet das, was Popelis "Präferenzoptimierung" nennt, d. h. das Vergleichen von Musikbeispielen, die etwas anders klingen als zu Hause in Bezug auf Ihre Audio-Vorlieben und -Abneigungen.

"Unser Geschmack für Klang ist wirklich anders", sagte Popelis. "Einige Leute mögen viel Bass und andere hassen ihn. Manche Leute mögen Höhen, und manche Leute mögen sie tatsächlich nicht so sehr. Es gibt eine ganze Reihe von Kombinationen, welche Art von Sound die Leute mögen, und die App versucht, das herauszufinden.

Schließlich basiert eine dritte Stufe der Audiooptimierung auf dem kurzen Hörtest, den die Sound-ID-App durchführt. "Das menschliche Gehör ist von Mensch zu Mensch verschieden und verändert sich mit dem Alter", sagte Popelis. "Wir messen also Ihr Gehör und finden dann heraus, welche Art von Verbesserung Ihres Klangs Sie sich wünschen, und passen Ihr Sound-ID-Profil an.

Sobald Ihr Sound-ID-Profil fertig ist, wird es von der App in die Cloud hochgeladen. Sie können dann mit der Desktop-Anwendung Sound ID Listen auf jedem Mac oder Windows-PC mit Sound ID Enhanced Musik hören, und Sie können auch ein Kopfhörerprofil gegen ein anderes austauschen, ohne den Sound-ID-Test wiederholen zu müssen.

Ich habe die verschiedenen Sound-ID-Tests selbst gemacht und dann mein neues Profil mit einem Paar Apple Airpods und meinen Sony MDR-V60-Kopfhörern ausprobiert. Mit der Anwendung Sound ID Listen können Sie Ihr Sound-ID-Profil schnell ein- und ausschalten, und der Klangunterschied ist faszinierend, wenn auch subtil. Ich bevorzuge eher einen warmen, goldenen Klang, und mein Sound-ID-Profil hat das bei meinen Airpods definitiv hervorgerufen. Beim MDR-V60, einem Kopfhörer, der für seinen flachen, fast referenzgenauen Klang bekannt ist, war der Unterschied weniger ausgeprägt, aber ich konnte die süßeren Töne, die von meinem Sound-ID-Profil eingespeist wurden, immer noch erkennen.

Vorerst ist Sound ID Listen nur für Windows und Mac verfügbar, obwohl Popelis sagte, dass die Sound-ID-Kompatibilität irgendwann auch auf Fernseher, Autos und andere Plattformen kommen könnte. Die Sound-ID-App für iOS und Android ist (zumindest im Moment) nur für die Erstellung Ihres Sound-ID-Profils gedacht, nicht zum Anhören.

Sonarworks bietet eine kostenlose 60-Tage-Testversion seiner neuen Desktop-App Sound ID Listen an; nach Ablauf der kostenlosen Testversion wird die App 5 Dollar pro Monat kosten. Für einen begrenzten Zeitraum bietet Sonarworks ein Jahr lang den Zugriff auf Sound ID Listen für 25 US-Dollar an, was dem Standardpreis für sechs Monate entspricht.

Macwelt Marktplatz

2504278