2534730

Still und heimlich: Apple verbessert AppleCare+-Konditionen

18.09.2020 | 12:30 Uhr |

Apple hat die Konditionen für das Versicherungsprogramm AppleCare+ verbessert. Die Leistungen wurden verdoppelt - für den selben Preis.

Während es bei Apples Event keine Bühnenzeit bekam, nahm Apple eine wichtige Änderung an seinem AppleCare+ Versicherungsprogramm vor. Es kostet dasselbe, aber Sie erhalten viel mehr für Ihr Geld.

Unter den Bedingungen des vorherigen Programms war Ihr Gerät innerhalb der 24-monatigen Versicherungsdauer für bis zu zwei Fälle von Unfallschäden versichert. Apple hat diese Zahl stillschweigend auf zwei pro Jahr verdoppelt, was insgesamt vier Ansprüchen entspricht. Diese Änderungen gelten in den USA, auf der deutschen Seite von Apple Care+ hat sich noch nichts geändert. Es gelten die üblichen Selbstbeteiligungen – $29 für die Reparatur des iPhone-Bildschirms, $49 für die Reparatur des iPad, $69 für die Reparatur von Uhren usw. – aber Sie müssen sich nicht mehr darüber sorgen, auch bei einem kleineren Vorfall Ihr AppleCare+ zu nutzen.

Leider können Sie unbenutzte Fälle von Schäden nach 12 Monaten nicht übertragen, aber Sie erhalten zwei Vorfälle, die Sie auch im zweiten Jahr verwenden können. Die Änderungen gelten auch für Apples Diebstahl- und Verlustplan, der in Deutschland allerdings nicht abgeschlossen werden kann.

US-Kunden haben auch etwas mehr Zeit, um sich anzumelden. Nach Ablauf der 60-Tage-Frist für die Online-Registrierung haben US-Kunden bis zu einem Jahr Zeit, ihr Gerät in einen Apple Store zu bringen, um sich für AppleCare+ anzumelden. Wie bisher müssen Sie vor der Anmeldung weiterhin eine Diagnose und Inspektion durchführen. Leider ist auch dieser Service in Deutschland nicht verfügbar.

Dieser Artikel wurde von unserer Schwesterpublikation Macworld.com übersetzt.

Macwelt Marktplatz

2534730