2424615

Tim Cook: "IT-Industrie gehört reguliert"

24.04.2019 | 13:01 Uhr |

Der Apple-CEO spricht auf dem Time 100 Summit ausführlich über Apple Werte, seinen Einfluss, Politik und Gesundheit.

Tim Cook hat es im Jahr 2018 nicht auf die Time-Liste ist der 100 einflussreichsten Menschen geschafft. Nichtsdestotrotz wurde er nach dreimaliger Nominierung auf dieser Liste eingeladen, um mit Nancy Gibbs auf dem Time 100 Summit ausführlich zu sprechen. Wie erwartet nannte Cook keine Details über neue Produkte, Software oder Dienstleistungen. Stattdessen waren die Fragen und Antworten breit gefächert und drehten sich um die Werte von Cook und Apple und darum, wie die Technologie in die Welt passt, in der wir leben.

Hier seine Kernaussagen über eine Vielzahl von Themen. Die Zitate haben wir zur besseren Übersichtlichkeit leicht bearbeitet. ( Und mit Hilfe von Deepl.com übersetzt, Anm. d. Red. )

Über Apples Werte

" Ich habe immer tief empfunden, dass Menschen Werte haben sollten, ein Unternehmen ist nichts anderes als eine Ansammlung von Menschen, und deshalb sollte ein Unternehmen auch Werte haben. "

" Uns waren schon immer eine Reihe von Dingen wirklich wichtig und die etwas über uns gesagt haben. Dazu gehört auch, wie wir mit der Umwelt umgehen, dazu gehört, für eine qualitativ hochwertige öffentliche Bildung einzutreten und zu werben sowie Privatsphäre – bevor jemand über die Privatsphäre sprach. Dies geht an den Kern dessen, was wir als Unternehmen sind. "

" Wenn ich die heutige Welt betrachte, können die Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, nicht allein von der Regierung angegangen werden. Wir sollten nicht nach einer Regierung suchen, die alle Probleme löst. Es bedarf der Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen Sektor, dem Privatsektor und der Wissenschaft, um einige dieser riesigen Probleme zu lösen. Der Klimawandel wird nicht von der Regierung gelöst werden, als nur ein Beispiel. Also treten wir gerne auf und nehmen an den Gesprächen teil, denn wir denken, wie wir das tun, was wir tun, sagt genauso viel über uns aus wie das, was wir tun. "

Cooks Aufzählung an Apple-Werten sollte niemanden überraschen, der sich im Laufe der Jahre mit dem Unternehmen beschäftigt hat. Apple spricht fast jedesmal bei öffentlichen Präsentationen neuer Produkte oder Dienstleistungen über seine Bemühungen in den Bereichen Datenschutz, Umwelt und Bildung.

Seine Ansichten über die Notwendigkeit, dass Unternehmen mit Regierungen und Wissenschaftlern zusammenarbeiten, um große globale Probleme zu lösen, sind ebenfalls bekannt, aber seine spezifischen Kommentare zum Klimawandel könnten umstritten sein.

Über politische Einflussnahme

" Ich würde mir wünschen, dass jeder CEO zu seinen Mitarbeiter steht. Und ja, am Ende des Tages verärgert man einige Leute, wenn man das tut. Aber ich versuche, mich nicht zu grämen, wen wir verärgert haben, denn am Ende des Tages werden wir mehr danach beurteilt, ob wir uns für das eingesetzt haben, woran wir glauben, nicht unbedingt stimmt jeder mit uns überein. Ich denke immer noch, die Leute wissen das zu schätzen, auch wenn sie anderer Meinung sind. Wir haben einige unbequem Positionen eingenommen, das weiß ich. Aber wir machen das, weil wir tief glauben, dass diese Standpunkte richtig sind und dass wir einen einzigartigen Blick darauf haben. "

" Wir konzentrieren uns auf Richtlinien (policies), nicht auf die Politik (politics). Und ich erkenne, dass heutzutage leider alles dazu neigt, politisch zu werden. Aber wir bleiben bei unseren Richtlinien. "

" Das ist wahrscheinlich vielen Leuten hier drin nicht bekannt, aber Apple hat kein PAC ( Political Action Comitmittee , Anm. d. Red. ). Apple ist wahrscheinlich das einzige große Unternehmen oder eines der wenigen, das kein PAC hat. Ich weigere mich, eines zu haben, weil es so etwas gar nicht geben sollte! Ich denke, die Leute, die in der Lage sind zu spenden, sind auch Leute, die wählen können. "

Cook hat Recht, dass Apple kein politisches Aktionskomitee (PAC) hat, das dunkles Geld an Kandidaten gibt, aber seine Linie, dass "Menschen, die in der Lage sind zu spenden, sind auch Leute, die wählen können", klingt ein wenig hohl. Das Unternehmen gibt jährlich Millionen von Dollar aus, um Lobbyfirmen zu bezahlen, die Politiker beeinflussen. Es ist vielleicht kein PAC und es ist definitiv transparent, aber es sind mehr als nur stimmberechtigte Personen, die für Politiker spenden.

Cook ging sogar so weit zu sagen: "Das Unternehmen spendet Null für politische Kandidaten", und obwohl das technisch korrekt ist, landet ein Teil des Geldes, das Apple für Lobbyfirmen wie Capitol Tax Partners und Franklin Square Group ausgibt, durchaus in den Händen politischer Kandidaten – es ist letztlich der eigentliche Grund für die Existenz der Lobbyisten.

Über die Regulierung des Technologiesektors

" Ich denke, dass es einige ernste Probleme mit der Technologie gibt. Auch wenn ich ein von meiner Denkweise her zutiefst an den freien Markt glaube und befürchte, dass auch einige unerwartete Dinge in der Regulierung passieren können.... wir alle müssen ehrlich zu uns selbst sein. Wir müssen zugeben, dass das, was wir tun, nicht funktioniert. Diese Technologie muss reguliert werden. "

" Es gibt jetzt zu viele Beispiele dafür, dass die Herangehensweise "keine Einschränkungen" der Gesellschaft großen Schaden zugefügt hat. Wenn die Dinge da draußen nicht  die wahren Kosten für die Gesellschaft reflektieren, dann muss man etwas dagegen tun. Entweder man muss man die Dinge aus Kostensicht richtig bewerten oder man muss die Industrie richtig regulieren.

Cook beantwortete anschließend eine Frage, wie zuversichtlich er einer intelligenten Regulierung des Technologiesektors entgegen zu sehen.

" Kurz gesagt bin nicht zuversichtlich "

" Ich denke, dies ist ein Beispiel dafür, dass Europa sich eher etwas einfallen lassen wird. Die DSGVO ist nicht ideal, aber war ein Schritt in die richtige Richtung.... natürlich hinsichtlich des Datenschutzes. Ich glaube nicht, dass sie der Weisheit letzter Schluss ist, ich denke, es gibt viele Aspekte, die sie nicht berücksichtigt, aber ich denke, es ist ein Schritt in die richtige Richtung ."

" Es kann sein, dass der Mittelpunkt der Bewegung hinsichtlich besserer Privatsphäre in Europa liegt. Es könnte irgendwann auch die USA erreichen ."

" Wir setzen uns nachdrücklich für eine Regulierung ein, weil ich an dieser Stelle keinen anderen Weg sehe. "

Sicherlich sind Datenschutz und Sicherheit zentrale Werte von Apple und es ist sinnvoll, dafür im gesamten Technologiesektor zu kämpfen. Solche Vorschriften wären für Apple aber auch ein gutes Geschäft, da es viele seiner Wettbewerber viel mehr kosten würde, strenge Datenschutzbestimmungen einhalten zu müssen. (Das ist aber nicht Apples Problem, Anm. d. Red.)

Über Donald Trump

" Ich würde nie über Gespräche sprechen, die ich mit dem Präsidenten geführt habe. Unabhängig davon, wer der Präsident ist. Ich glaube nicht, dass es richtig ist, das zu tun. Die Dinge, auf die ich als Chef von Apple leidenschaftlichen Wert lege, sind die Behebung der Probleme von DACA ( Deferred Action for Childhood Arrivals , die sogenannte "Dreamer"-Regelung, Anm. d. Red.) , ein funktionierendes Einwanderungssystems für Amerika, einschließlich der Aufarbeitung der Rückstände bei der Green Card."

" Der Handel ist sehr wichtig. Ich denke, dieser ist gut für Amerika und wir müssen herausfinden, wie es für alle gut wird, nicht nur für eine Reihe von Leuten in Amerika, sondern auch für alle. "

Über Bildung

" Wenn Ihr Gründer keinen Hochschulabschluss hat (Cook meint hier Steve Jobs, Anm. d. Red.), sagt das irgendwie viel darüber aus, was Menschen ohne eine Universitätsausbildung machen können. Ich denke, dass wir als Gesellschaft im Grunde zu sehr auf familiäre Herkunft, den formalen Abschluss und all diese Dinge Wert legen und dabei die Menschlichkeit aus den Augen verlieren .

" Wir drängen darauf, dass jedes Kind Programmieren lernt. Ich denke, es ist die wichtigste Zweitsprache, die man lernen kann, eine globale Sprache. So etwas gibt es sonst auf der Welt nicht. Und es ist eine individuelle Ausdrucksmöglichkeit, egal ob deine Leidenschaft in den Naturwissenschaften oder in der Kunst liegt. Software berührt unser Leben in jeder erdenklichen Weise."

" Ich sage nicht, dass jeder zum Programmierer werden muss. Ich sage aber, dass es Grundlagen wie Mathematik und Geschichte und andere schafft. Es handelt sich um eine Kernkompetenz, die Kinder haben müssen. Und ebenso wichtig ist aus unserer Sicht die Kreativität. "

" Mathematik und Naturwissenschaften wurden zwar als sehr wichtig anerkannt, leider kommen nun aber künstlerische Fächer in vielen unserer Schulen zu kurz. So werden nicht die grundlegenden kreativen Fähigkeiten vermittelt. Deshalb haben wir unser eigenes Curriculum mit dem Titel " Jeder kann gestalten " entwickelt und ihn allen Schulen der Welt zur Verfügung gestellt. Viele  Schulen nehmen das jetzt auf. "

Über das Gesundheitswesen

" Wir haben erkannt, dass es eine große Idee sei, den Körper in Echtzeit zu überwachen, anstatt nur einmal im Jahr zum Arzt zu gehen und dort verschiedene Vitalparameter überprüfen zu lassen. "

"So konzentrierten wir uns bei der Uhr zunächst auf Wellness und Herz. Im vergangenen Jahr haben wir, wie Sie wissen, die Series 4 mit einem EKG auf den Markt gebracht ."

" Ich bekomme jede Menge an Nachrichten aus all den Ländern, in denen wir das bereits zur Verfügung stellen, die alle ähnlich lauten: 'Oh mein Gott, ich habe herausgefunden, dass ich dieses ernste Problem habe... Ich ging zum Arzt und er oder sie sagte mir, dass ich gestorben wäre, wenn ich das nicht gewusst hätte'. Das ist es, was die Leute mir sagen. Ich denke, es ist eine große Idee, den Körper zu überwachen. Wenn wir diese Idee weiter verfolgen, erkennen wir immer mehr Dinge, die wir einzigartig tun können. "

" Wir stecken mit der Apple Watch immer noch in der Anfangsphase und natürlich arbeiten wir an einer Reihe weiterer Dinge. Ich denke, es wird einen Tag geben, an dem wir zurückblicken und sagen, dass Apple seinen größter Beitrag zur Menschheit im Gesundheitswesen geleistet hat. Das wird passieren ."

Das ist eine gewaltige Aussage. Man könnte Apple legitimerweise den "Heimcomputer" als Konzept anrechnen, davor waren Computer vor allem für Geschäftszwecke gedacht. Dann hat das iPhone unsere Ansichten über Smartphones für immer verändert. Zu sagen, dass diese Erfolge durch Apples Beitrag zur Gesundheitsversorgung in den Hintergrund treten werden, ist kühn. Apple müsste weitaus mehr tun, als es bisher getan hat, damit dies auch nur annähernd wahr wird.

Über übermäßige iPhone-Nutzung

" Einige Benutzer sehen vor allem bei ihren Kindern, dass diese Kinder ihre Geräte zu oft benutzen. Wenn wir es uns jedoch ansehen, sind es auch die Eltern, die sie zu oft benutzen. Wir alle, oder zumindest viele von uns. "

" Apple hat es sich nie zur Aufgabe gemacht, die Benutzerzeit zu maximieren. Das haben wir noch nie gemacht. Wir sind nicht motiviert, das aus geschäftlicher Sicht zu tun und wir sind sicherlich nicht aus werteorientierter Sicht motiviert. Was wir tun wollen, ist, Ihnen ein Werkzeug zu geben, das Sie befähigt, Dinge zu tun, die sonst nicht möglich sind. Wir wollen Dinge für Ihr Leben ermöglichen und Sie befähigen, Erfahrungen zu machen, die Sie sonst nicht machen könnten. "

" Es ist klar, dass es bestimmte Apps gibt, die die Menschen in die Lage versetzen können, einfach nur geistlos herumzuwischen und ständig ihr Telefon aufzunehmen, um zu sehen, was gerade passiert."

" Wir haben uns das also angesehen und gesagt, erstens, die Leute sollten wissen, was sie tun. Es gibt eine menschliche Eigenschaft in uns allen, den Grad von etwas Schlechtem zu unterschätzen, das wir tun. Wenn Sie jemanden fragen, wie viele Kalorien er gestern zu sich nahm, wette ich, dass er weniger sagen wird als es tatsächlich war. Wenn Sie gefragt werden, wie viel sie sich bewegt haben, werden sie es wahrscheinlich überschätzen. "

" Ich habe die Anzahl der Benachrichtigungen, die ich erhalte, genauer analysiert. Ich habe mich wirklich gefragt, ob ich wirklich Tausende von Benachrichtigungen pro Tag erhalten muss? Es ist nicht etwas, das meinem Leben einen Mehrwert verleiht oder mich zu einem besseren Menschen macht. Also habe ich das reduziert. Jedes Mal, wenn Sie Ihr Telefon aufnehmen, bedeutet das, dass Sie die Augen von demjenigen abwenden, mit dem Sie es zu tun haben oder mit dem Sie sprechen. Wenn Sie Ihr Handy mehr ansehen, als jemand anderem in die Augen zu schauen, tun Sie das Falsche! "

" Wir wollen die Leute über ihr Verhalten aufklären. Diese Sache wird sich im Laufe der Zeit verbessern, genau wie alles andere, was wir tun. Wir werden dort innovativ sein wie in anderen Bereichen. Im Grunde genommen wollen wir nicht, dass die Leute ihre Telefone die ganze Zeit benutzen. Das war für uns nie ein Ziel. "

Cook hat vielleicht Recht mit dem Zweck und der Motivation des iPhone, und Bildschirmzeit leistet gute Arbeit, indem es den Leuten sagt, wie intensiv sie ihr Handy benutzen. Es gibt offensichtlich so viel mehr, was Apple in diesem Bereich tun könnte. Es könnte Ihnen proaktive Warnungen über Anwendungen geben, die Sie anscheinend zu häufig verwenden, und es könnte es für das System einfacher machen, zwischen Benachrichtigungen zu unterscheiden, die von wirklicher Bedeutung sind (wie Ihr Haussicherheitssystem) und solchen, die warten können (wie Social-Media-Anwendungen).

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2424615