2452977

Warum das iPhone 11 kein 5G hat (und das iPhone 12 vielleicht auch nicht)

04.09.2019 | 15:20 Uhr | Birgit Götz

Das Testen des Galaxy Note 10+ 5G hat unserem amerikanischen Kollegen viel über die Strategie von Apple erzählt.

Nächste Woche wird Apple das iPhone 11 enthüllen. Gerüchten zufolge scheint es, als ob Apple mehrere Funktionen hinzufügen möchte, die das iPhone 11 auf den neuesten Stand bringen wie die Produkte der Konkurrenz – darunter eine Dreifach-Kamera (3 Linsen) und den neuen Chip A13.

Aber es gibt eine heiße neue technische Spezifikation, von der ich weiß, dass sie sicher nicht auf dem iPhone 11 enthalten sein wird: 5G. Samsung, LG, One Plus und andere verkaufen bereits Smartphones, die in der Lage sind, das drahtlose Netzwerk der nächsten Generation zu nutzen, sodass Apple-Fans es natürlich kaum erwarten können, ein 5G-fähiges iPhone 11 Pro Max 5G zu erhalten. Aber leider muss ich sagen: Das wird auf keinen Fall kommen. Tatsächlich traue ich mich zu wetten, dass wir wahrscheinlich auch im nächsten Jahr kein iPhone mit 5G bekommen werden.

Aber keine Sorge, das ist auch gut so.

5G ist noch nicht bereit für Apple

Letzten Mittwoch habe ich das 5G-Live-Netzwerk in Providence, Rhode Island, mit dem Samsung Galaxy Note 10+ 5G getestet. Es ist ein 1200-Euro-Smartphone mit einem 6,8-Zoll-Bildschirm, 12 GB RAM und vier Kameras. Auch ohne 5G ist es das Top-Android-Smartphone, aber das 5G-Modem ist das Sahnehäubchen.

In meinen Tests erreichte das Note 10+ 5G Spitzengeschwindigkeiten von besser als 1,6 Gbps, Upload mit 50 Mbps, Download von zweistündigen Filmen in etwa 10 Sekunden.  Es ist untertrieben zu sagen, dass es in etwa wie mit LTE läuft – in den meisten meiner Download-Tests hatte die LTE-Datei gerade erst begonnen zu laden, als die heruntergeladene 5G-Datei abspielbereit war. Kurz gesagt, es war umwerfend. Und das war kein theoretischer Labortest – ich war unterwegs und nutzte ein öffentliches Netzwerk.

Bei solchen Geschwindigkeiten sollte man meinen, dass sich Apple beeilen würde, 5G im iPhone zu bringen. Qualcomm stellt bereits ein 5G-Modem her, das Apple im iPhone verwenden könnte, das x55, das "eine umfassende Unterstützung für 5G NR TDD und FDD sowie mmWave und Sub-6 GHz Spektrum bieten soll". Das bedeutet, dass ein 5G-iPhone sowohl mit dem superschnellen Verizon mmWave-Netzwerk, das ich getestet habe, als auch mit anderen langsameren 5G-Netzwerken auf der ganzen Welt verbunden werden kann, ohne einen Takt zu verlieren.

Es gibt nur ein Problem. Nun, eigentlich gibt es mehrere Probleme, aber das wichtigste ist, dass mmWave 5G extrem begrenzt ist. Der einzige Ort, an dem mir eine Abdeckung garantiert wurde, war, als ich direkt unter dem Mast stand, und selbst dann musste ich warten, bis das gigantische 5G-Logo in der Statusleiste erschien. Wenn ich ein paar Schritte machte, um eine Ecke ging oder dem Mast sogar den Rücken kehrte, verlor ich die 5G-Abdeckung. Und das ist das einzige 5G, das Verizon vertreibt.

Das ist nicht die Art von Erlebnis, die Apple verkaufen wird. Und da ich nicht glaube, dass Apple eine separate Version des iPhone nur für 5G herausbringen würde, würde ein 5G-iPhone lediglich ein Versprechen für ein superschnelles Netzwerk vermarkten. Apple verkauft selten Produkte, die nicht sofort einsatzbereit sind, und 5G ist es ganz sicher nicht.

Mehr Geschwindigkeit, mehr Probleme

Ein weiteres Problem, das ich mit dem Note 10+ 5G hatte, ist die Akkulaufzeit. Während der drei Stunden, die ich mit dem Smartphone verbrachte, wurde es bei 5G deutlich wärmer, und die Akkulaufzeit sank um 60 Prozent von 95 Prozent auf 35 Prozent. Während ich es sicher viel intensiver nutzte, als ich es normalerweise tun würde, ist der Akkuverbrauch viel höher als bei jedem anderen Premium-LTE-Telefon, insbesondere beim iPhone.

Einfach gesagt: 5G ist nicht bereit für Apple und nicht umgekehrt. Apple hat sicherlich 5G-iPhone-Prototypen, aber basierend auf meinen Erfahrungen mit Verizons mmWave-Netzwerk wird es lange dauern, bis ein 5G-iPhone jemals das Licht der Welt erblickt.

Abgesehen von einer massiven Ausweitung des 5G-Netzwerks in den nächsten 12 Monaten bezweifle ich, dass es auch auf dem iPhone des nächsten Jahres verfügbar sein wird, ganz gleich, was die Gerüchte besagen.

Ich sehe nicht, dass Apple ein neues iPhone mit Unterstützung für ein Mobilfunknetz der nächsten Generation auf den Markt bringt, das nicht solide ist. Die meisten Verbraucher verstehen nicht einmal, was 5G ist. Apple braucht es gemäß seinem Slogan "it just works" – es funktioniert einfach.

Nach dem, was ich gesehen habe, sind wir davon weit entfernt. Wenn das Netzwerk nicht vorhanden ist, wird es das gesamte Erlebnis beeinträchtigen und Apple hat das nicht nötig.

Apple wird so lange warten, wie es nötig ist. Ähnlich wie bei 3G und 4G würde Apple lieber warten, als die neue Aufregung zu befeuern, vor allem wenn es um eine wichtige Netzwerkverbindung geht. Die ist momentan nicht da. Es könnte lange dauern, bis es so weit ist.

Genießen Sie also die Dreifach-Kamera des iPhone 11, das Reverse Wireless Charging ( kabelloses Laden in umgekehrter Reihenfolge)  und alles andere, was dazu gehört.

Aber wenn Sie Gigabit-Downloads sehen wollen, müssen Sie im Haus bleiben.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei unseren amerikanischen Kollegen auf macworld.com

2452977