2589216

Was aktuelle Apple-Produkte für die Zukunft bedeuten

28.05.2021 | 12:00 Uhr |

Apples letzte Ankündigungen haben mehr Fragen hinterlassen, als dass sie welche beantwortet haben. Ein Versuch der Erklärung.

Seit dem Frühjahrs-Event von Apple vor einem Monat gab es viel mehr oder weniger begründete Kritik an den vorgestellten Produkten. Jetzt, wo wir sie selbst testen konnten, stimmen wir mit einigen davon überein. Aber wir haben auch festgestellt, dass nicht jeder wirklich verstanden hat, wie die Produkte längerfristig in das Sortiment passen. Gibt es möglicherweise einen Plan, der uns nicht bekannt ist?

iMac 24" ist schlechter als der alte

Viele Beschwerden beziehen sich darauf, dass es dem 27-Zoll-Modell unterlegen ist. Sicher, aber er ist nicht als Ersatz für den 27-Zöller gedacht, weshalb dieses Modell auch weiterhin verkauft wird. Es ist ein Ersatz für das 21,5-Zoll-Gerät.

Geschwindigkeitsvergleich nach Jahren
Vergrößern Geschwindigkeitsvergleich nach Jahren

Mit anderen Worten: Argumente wie der kleinere Bildschirm, die geringere Auflösung, der langsamere Prozessor, der geringere Speicher und die geringeren Anschlussmöglichkeiten können schnell entkräftet werden.

  • Nein, er hat einen größeren Bildschirm und eine höhere Auflösung als das 21,5-Zoll-Modell.

  • Nein, er ist deutlich schneller als der 21,5-Zöller.

  • Ja, er hat weniger Speicher, aber das ist bei Apples M1 nicht so wichtig.

  • Ja, es fehlen die altmodischen USB-A-Anschlüsse, aber dafür hat es sowohl USB 4 als auch USB-C.

  • Außerdem hat er Touch ID und eine bessere Facetime-Kamera.

Ein Bunter iMac 24 Zoll sieht im Büro unseriös aus

Sollten Sie dies denken, entscheiden Sie sich eben für die silberne Variante. Aber die Kritiker übersehen einen wichtigen Punkt: Dies ist das günstige und spaßige Modell für den Heimgebrauch, nicht das Profi-Modell für das Büro. Was genau der Philosophie von Apple bei seinen anderen Produkten entspricht:

iPad Air in Bunt vs. iPad Pro in Monochrom
Vergrößern iPad Air in Bunt vs. iPad Pro in Monochrom
  • iPhone 12 Pro - erhältlich in "edlen" Farben

  • iPhone 12 - erhältlich in Regenbogen-Farben

  • iPad Pro - erhältlich in Grau und Silber

  • iPad Air - erhältlich in Regenbogen-Farben

  • iMac Pro - erhältlich in dezenten Farben

  • iMac 24 Zoll (2021) - erhältlich in Regenbogen-Farben

  • Macbook Pro - erhältlich in dezenter Farbe

  • Macbook Air - Gerüchten zufolge in iMac-Farben erhältlich

iMac 24 Zoll sollte einen schnelleren Prozessor erhalten

Es gab Gerüchte, dass schnellere Varianten von Apples M1-Prozessoren auf dem Weg sind. Einige hatten offenbar gedacht, dass es sein Debüt im neuen Budget-iMac geben würde. Aber ist die nachfolgende Unterscheidung nicht logischer?

  • Einfacher M1 - Macbook Air, einfacheres Macbook Pro, Mac Mini, kleiner iMac.

  • Mittelfeld M1X - das nächste kleine Macbook Pro, das nächste Macbook Air, ein 30-Zoll-iMac?

  • Professional M2 - Das nächste große Macbook Pro, ein neuer iMac Pro, ein neuer Mac Pro?

Es ergibt durchaus Sinn, dass Apple die einfacheren M1-Modelle weiter aufrüstet. Schnellere Mainboards werden kommen, wenn die professionelleren Modelle auf dem Markt erscheinen.

Neues Apple TV ist schlechter als das alte

Dem müssen wir eigentlich zustimmen. Es lässt sich nicht wegdiskutieren, dass die Grafik langsamer ist und die Fernbedienung nicht mehr zur Bewegungssteuerung verwendet werden kann. ( Nach einigen Messungen gewinnt jedoch A12 gegen A10X eindeutig ).

Gegenüberstellung von A12 und A10X.
Vergrößern Gegenüberstellung von A12 und A10X.

Angesichts der hartnäckigen Gerüchte, dass Apple kurz vor der Veröffentlichung einer Spielekonsole steht, scheint dies unverständlich. Oder, wahrscheinlicher, ein Apple TV mit dem gleichen A14-Prozessor wie im iPhone 12. Apples Wette auf Apple Arcade deutet darauf hin. Die Unterstützung für Game-Controller von Playstation und Xbox legt dies nahe, und ein eigener Game-Controller ist angeblich auf dem Weg.

Es könnte aber sein, dass das jetzt veröffentlichte Modell als Budget-Variante des echten Gaming-Modells gedacht war. Das würde erklären, warum Apple alles, was mit Spielen zu tun hat, aus dem Apple TV 4K (2021) entfernt hat. Höchstwahrscheinlich wurde die gemunkelte Spielekonsole aus nicht bekannten Gründen verzögert. Was einfach an logistischen Problemen durch Covid-19 oder dem eklatanten Mangel an Halbleitern liegen könnte.

Apple muss einen Portfolio-Plan haben

Es würde uns überraschen, wenn Apple keinen schlauen Plan in petto hat. Rückblickend haben sich die meisten Produkteinführungen, die wir damals nicht ganz verstanden haben, im Nachhinein als sinnvoll erwiesen. Für Apple. Die niemandem sagen, was sie vorhaben. Das ist das Problem, nicht die Produkte.

Es ist offensichtlich, dass Apple innerhalb jeder Kategorie zwei Stufen von Produkten schafft. Ein Budget-Modell mit geringerer Leistung und Regenbogen-Farben. Ein Profi-Modell mit neuester Hardware und strengerem Design. Es ist nur so, dass wir in einigen Fällen noch nicht beide Stufen gesehen haben.

  • iPhone 12 (Mini) – iPhone 12 Pro (Max)

  • iPad (Air, Mini) – iPad Pro

  • Macbook Air – Macbook Pro

  • iMac 24" – iMac 30" oder iMac Pro?

  • Mac Mini – Mac Pro

  • Apple TV – Apple-Konsole?

  • Apple Watch SE – Apple Watch Series X

  • Airpods – Airpods Pro (Max)

Macwelt Marktplatz

2589216