2441236

Wie das optimiertes iPhone-Laden in iOS 13 fuktioniert

12.07.2019 | 10:40 Uhr | Peter Müller

iOS 13 bringt eine neue Funktion, welche die Leistungsfähigkeit des Akkus von iPhone und iPad länger erhalten soll.

Wenn Sie ein älteres iPhone nutzen oder jemanden kennen, der dies tut, sind Sie sich wahrscheinlich der Tatsache bewusst, dass die Akkulaufzeit nach ein paar Jahren viel kürzer ist als bei einem brandneuen Gerät.

Die wiederaufladbaren Batterien heutiger Elektronik verschlechtern sich mit der Zeit und sind dann immer weniger in der Lage, Ladung zu halten oder die gleiche Spitzenleistung zu liefern.

Dies veranlasste Apple, die Leistung älterer Handys einzuschränken, um unerwartete Abschaltungen zu vermeiden. Das hatte Apple aber zunächst nicht kommuniziert, was zu Sammelklagen führte und letztlich zu einem zeitlich befristeten Programm, in dessen Rahmen man seinen Akku für gerade einmal 29 Euro tauschen lassen konnte .

In iOS 13 führt Apple eine neue Funktion namens "Optimiertes Laden der Batterie" ein, die dazu beitragen soll, die Abnutzung des Akkus in Ihrem iPhone zu verlangsamen. Es wird nicht dazu beitragen, dass Ihre Batterie mit einer vollen Ladung länger durchhält, aber es wird dabei helfen, über Jahre hinweg die gleiche Menge an Ladung zu halten.

Batterien altern im Laufe der Zeit

Die Elektrofahrzeuge von Tesla sind ab Werk so eingestellt, dass der Ladevorgang beendet wird, wenn der Akku zu 90 Prozent voll ist. Das kann man in der App ändern (nach oben oder unten), aber die Standardeinstellung ist aus gutem Grund gewählt.

Beim Laden und Entladen von Lithium-Ionen-Batterien verändert sich die chemische Struktur in ihnen. Nach vielen Lade- und Entladezyklen werden sie nicht mehr in der Lage sein, so viel Ladung wie anfangs aufzunehmen oder so viel Spitzenleistung zu bringen, da die maximal mögliche Spannung sich über die Jahre verringert.

Dieses Phänomen wird beschleunigt, wenn Sie Ihren Akku immer auf seine maximale Kapazität aufladen. Tesla setzt eine Standardladebegrenzung, um die Qualität der Batterie über den Lauf der Zeit zu erhalten. Wenn Sie denken, dass es ärgerlich für Ihr iPhone ist, nach acht Stunden statt nach zwölf sich abzuschalten, und teuer, die Batterie darin zu ersetzen, denken Sie darüber nach, 125 Kilometer Reichweite zu verlieren oder die Batterie Ihres Autos zu ersetzen!

Verlangsamung der Alterung durch Begrenzung der Ladung

Die neue Option "Optimiertes Laden der Batterie" in iOS 13 soll das Gleiche leisten wie Teslas standardmäßige 90-prozentige Begrenzung der Akkubelastung, indem sie den Akku des iPhone nicht vollständig auflädt, wenn das nicht nötig ist.

Im iPhone funktioniert das jedoch etwas anders als im Auto. Anstelle einer festen Obergrenze nutzt Apple die Intelligenz des Geräts, um herauszufinden, wann es eine volle Ladung benötigt und wann nicht. Apple beschreibt es so:

Eine neue Option hilft, die Batteriealterung zu verlangsamen, indem sie die Zeit, die Ihr iPhone voll aufgeladen verbringt, verkürzt. Das iPhone nutzt das maschinelle Lernen auf dem Gerät, um Ihre tägliche Laderoutine zu verstehen, so dass es warten kann, auf über 80 Prozent aufzuladen, bis Sie das benötigen.

Nehmen wir an, dass Ihr iPhone durch die Analyse Ihrer Nutzungsgewohnheiten festgestellt hat, dass Sie Ihr Handy immer gegen 22.00 Uhr anschließen und es am nächsten Morgen bis 7.00 Uhr am Ladegerät lassen. Eines Tages schließen Sie das iPhone aber um 16.00 Uhr an. Es ist wahrscheinlich, dass Ihr iPhone nur zu 80 Prozent aufgeladen wird, denn (basierend auf Ihrer bisherigen Nutzung) weiß es, dass Sie damit bis zu Ihrer üblichen Ladezeit von 22.00 Uhr bringen wird.

Das ist wahrscheinlich eine übertriebene Vereinfachung. Apples Algorithmus agiert vermutlich recht zurückhaltend, denn nichts wäre schlimmer, als mit leerem Akku dazustehen, weil Ihr iPhone entschieden hat, dass Sie nur 80 Prozent benötigen würden und damit falsch lag.

Die Hoffnung besteht aber, dass Sie mit dieser Funktion keinen wirklichen praktischen Unterschied in der Häufigkeit des Ladevorgangs feststellen. Aber, nachdem Sie Ihr Telefon über drei oder vier Jahre benutzt haben, kann die Batterie noch 80 bis 90 Prozent der ursprünglichen Ladung halten, anstelle von nur 50 bis 60 Prozent – teuren Akkuwechsel können Sie sich sparen.

So stellen Sie eine optimierte Akkuladung ein

In der aktuellen iOS-13-Beta ist die Funktion "Optimiertes Laden der Batterie" standardmäßig deaktiviert. Wenn der Test gut verläuft, wäre es nicht verwunderlich, wenn Apple die Einstellung ab Werk aktiviert, vorausgesetzt, Sie bekommen eine klare und offensichtliche Erklärung dafür, warum Ihr Akku mit 80 Prozent zu laden aufhört.

Wenn Sie es aktivieren wollen – und das sollten Sie wohl auch, dann erledigen Sie Folgendes:

  • Öffnen Sie die App "Einstellungen".

  • Tippen Sie auf die Kategorie "Batterie". Sie werden eine Reihe von Batteriestatistiken und einen "Stromsparmodus" sehen.

  • Tippen Sie auf "Batteriezustand"

  • Im Abschnitt "Batteriezustand" sehen Sie eine Darstellung der verbleibenden maximalen Kapazität Ihres Akkus – ein guter Hinweis darauf, wie weit sich die Batterie verschlechtert hat – zusammen mit dem Umschalter für eine optimierte Akkuladung.

Um eine optimierte Akkuladung zu ermöglichen, müssen Sie einige Ebenen tief in die Einstellungen eindringen.
Vergrößern Um eine optimierte Akkuladung zu ermöglichen, müssen Sie einige Ebenen tief in die Einstellungen eindringen.

Wenn die optimierte Batterieladung aktiviert ist, können Sie manchmal sehen, dass Ihr Akku mit 80 Prozent aufhört zu laden, aber bitte dann nicht ausflippen! Warten Sie nicht auf eine weitere Aufladung, verwenden Sie einfach Ihr Handy wie gewohnt. Wenn die Informationen von Apple über Ihre Akkubenutzungsgewohnheiten korrekt sind, sollten Sie damit über den Tag kommen. Und wenn das nicht der Fall ist, verwenden Sie die Feedback-App, um Apple wissen zu lassen, dass sich die Beta-Software nicht wie erwartet verhält .

Weitere Tipps zur Verbesserung der Akkulaufzeit

Ihr Akku wird nicht nur durch das bloße Laden und Entladen oder das Festhalten an der maximalen Ladung abgenutzt. Ihr iPhone verfügt über eine ausgeklügelte Ladeschaltung, die dazu beiträgt, den Akku in gutem Zustand zu halten, so dass von Ihnen nicht erwartet werden sollte, dass Sie viel tun, um den Akku gut funktionieren zu lassen. Dennoch, hier sind einige andere Tipps, die helfen können, den Akku Ihres iPhones so lange wie möglich optimal zu betreiben.

  • Vermeiden Sie übermäßige Hitze. Das Aufladen des Telefons in einem sehr heißen Auto ist zum Beispiel eine schlechte Idee.

  • Schnelle Wechsel von sehr kalt zu sehr heiß sind für Ihren Akku ebenso schlecht.

  • Versuchen Sie, Ihren Akku nicht vollständig entladen zu lassen. Ihn über 20 Prozent oder so zu halten kann dazu beitragen, dass er länger hält.

  • Wenn Sie Ihr Smartphone für eine Woche oder länger unbenutzt lassen wollen, lassen Sie den Akku so weit entladen, bis er unter 80 Prozent und über 30 Prozent liegt, und schalten Sie ihn dann vollständig aus.

  • Kennen Sie Ihre Nutzungsgewohnheiten und laden Sie Ihr iPhone nicht vollständig auf, wenn Sie es die volle Ladung nicht benötigen, auch wenn die Funktion "Optimiertes Laden der Batterie" es weiter aufladen könnte.

2441236