2510975

Wie der Homepod mehrere Benutzer erkennt - auch auf Deutsch

21.01.2022 | 13:30 Uhr | Peter Müller

Sie haben einen Homepod in Ihrem Wohnzimmer und sechs Personen möchten ihn nutzen. So schaffen Sie es, dass sie alle ihre eigenen Wiedergabelisten, Podcasts, Kalender, Erinnerungen und Listen per Sprachbefehl aufrufen - seit iOS 15.2 auch auf Deutsch.

Seit iOS 15.2 geht das auch auf Deutsch, Niederländisch und Russisch, im Code des Release Candidates von iOS 15.3 haben Entwickler Hinweise darauf entdeckt, dass es fortan auch auf Italienisch und dem in Indien gesprochenen Englisch geht: Mehrere Benutzer können den Homepod (Mini) ansprechen, der unterscheidet bis zu sechs Personen an der Stimme und gibt diesen jeweils ihre individuellen Kalenderdaten, Benachrichtigungen und Wiedergabelisten aus. Wenn Gäste sich vom Homepod Musik wünschen, gibt er die aus der Mediathek des Hauptbenutzers wieder, verrät aber keine persönlichen Anfragen.

Apple hatte Mehrbenutzer-Unterstützung für den Homepod im Englischen mit dem Update auf iOS 13.2 eingeführt – und etwa ein Jahr später bei der Vorstellung des Homepod Mini als eines seiner zentralen Features angepriesen. Lokalisierungen dauern aber, mittlerweile versteht der Homepod unterschiedliche Nutzer in den Sprachen der Länder, in dem es ihn zu kaufen gibt - wobei hier Niederländisch und Russisch die Ausnahme bilden.

Sie können Ihren Homepod (Mini) für mehrere Benutzer einrichten, jeder Benutzer bekommt Zugriff auf seinen eigenen Apple-Music-Account, Kalender, Listen und Erinnerungen. Das Einrichten ist nicht ganz so intuitiv, wie es sein könnte und stellt einige Voraussetzungen. So geht es:

Mehrere Voraussetzungen sind zu erfüllen

Um die Mehrbenutzer-Unterstützung auf Homepod nutzen zu können, müssen Sie mehrere Voraussetzungen erfüllen. Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr iPhone (und die der anderen Benutzer) mindestens auf iOS 15.2 aktualisiert wurde – oder 15.3 für Italienisch.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Homepod ebenfalls auf iOS 15.2 aktualisiert wurde, was in der Regel aber sofort passiert, wenn Sie das verknüpfte iPhone auf die jüngste Software gebracht haben. Um den Stand der Firmware zu prüfen, öffnen Sie die Home-App auf dem mit Ihrem Homepod verbundenen iPhone. Tippen Sie auf das Haus-Symbol oben links. Tippen Sie im Abschnitt "Lautsprecher & TVs" der Hauseinstellungen auf "Software-Aktualisierung".

Sie müssen außerdem die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf Ihrer Apple-ID aktivieren – aber ohne die geht ohnehin bald gar nichts mehr, was hinsichtlich Sicherheit gar nicht verkehrt ist. Und natürlich müssen alle unter der Einstellung "Siri & Suchen" die Option "Auf Hey Siri! achten" eingeschaltet haben.

Um Ihre eigene Stimme erkennen zu lassen, tippen Sie in der Home-App auf dem iPhone zunächst das Haus-Symbol oben links, wischen im Pop-up-Menü gegebenenfalls ein wenig nach unten und tippen auf "Einstellungen des Zuhauses". Dort tippen Sie auf Ihr Benutzersymbol und aktivieren "Meine Simme" erkennen. Direkt darunter können Sie gleich die "Persönlichen Anfragen", die Zugriff auf Kalender oder Nachrichten geben, aktivieren der wieder ausschalten.

Jeder Benutzer, der vom Homepod erkannt werden möchte, muss der Person, die den Homepod eingerichtet hat, darum bitten, als Benutzer in der Home-App hinzugefügt werden. Mit anderen Worten: Sie werden den Zugriff auf Homepod auf dieselbe Weise freigeben wie den Zugriff auf Ihre smarten Leuchten, Steckdosen oder Türschlösser. Achtung: Die gemeinsame Benutzung des Homepods ist nicht identisch mit der Familienfreigabe, Sie müssen also auch dann aktiv werden, wenn Sie eine Familie zu Ihrer Apple-ID eingeladen haben. Das hat aber den Vorteil, dass Sie auch mit den Wahlverwandten Ihrer Bürogemeinschaft einen Homepod (Mini) oder mehrere teilen können, ohne sie gleich zu Familienmitgliedern zu erheben.

Jeder Benutzer, der nun mit dem Homepod sprechen will, muss auf seinem primären iPhone die Standortfreigabe aktiviert haben. Öffnen Sie die "Einstellungen" > Tippen Sie oben auf Ihren Namen > "Wo ist?"  > und aktivieren Sie  "Standort" freigeben. Stellen Sie dann "Mein Standort" auf "Dieses Gerät" ein. Dies ist notwendig, damit der Homepod keinen Zugriff auf Ihr Konto zulässt, wenn Sie offensichtlich nicht zu Hause sind.

Einrichten des Homepod (Mini) zur Erkennung anderer Benutzer

Sobald jede(r) die oben genannten Anforderungen erfüllt hat, erhält er oder sie in der Home-App ein Popup-Fenster, das besagt, dass der Homepod nun die Stimme erkennen kann. Man braucht dann nur auf "Weiter" drücken.

Wenn sie die Benachrichtigung nicht erhalten und Sie sicher sind, dass alle oben genannten Anforderungen erfüllt sind, können sie dies manuell überprüfen. Lassen Sie jeden Benutzer, den Sie hinzufügen möchten, die Home-App öffnen und drücken Sie auf das Haus-Symbol oben links. Sie sollten sich unter Personen zusammen mit der Person, die das Homepod eingerichtet hat, und allen anderen Personen mit Zugang zu diesem Heim aufgelistet sehen.

Die Person sollte ihren Namen antippen und dann sicherstellen, dass "Meine Stimme erkennen" aktiviert ist. Jeder Benutzer kann auf "Persönliche Anfragen" tippen, um diese Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren, die den Zugriff auf Nachrichten, Anrufe, Erinnerungen und Kalender ermöglicht.

Haben Sie immer noch Probleme, Siri dazu zu bringen, andere Benutzer zu erkennen? Lassen Sie sie jeweils "Meine Stimme erkennen" aus- und wieder einschalten und warten Sie dazwischen ein paar Minuten. Sie können auch versuchen, Ihren Homepod neu zu starten. Öffnen Sie die Home-App, tippen und halten Sie Homepod und tippen Sie dann auf Einstellungen. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie "Homepod zurücksetzen".

Macwelt Marktplatz

2510975