2573459

Wie die Apple Watch Series 3 zur perfekten Kinderuhr wird

11.03.2021 | 09:13 Uhr |

Apple könnte mit wenig Aufwand eine perfekte Kinderuhr schaffen – aus der fast abgeschriebenen Apple Watch 3.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Tracker sind, der Ihre Kinder zum Sport motiviert, gibt es nur sehr wenige Möglichkeiten. Eigentlich nur eine: das Fitbit Ace 3 . Das Gerät kam diese Woche für 80 Euro auf den Markt und kommt in einem kinderfreundlichen Gehäuse mit kinderfreundlichen Farben und kinderfreundlichen Zifferblättern.

Mein 9-jähriger Sohn hat im letzten Jahr ein Fitbit Ace 2 benutzt und er liebt es. Es ist wasserfest für Schwimmen und Duschen, im Grunde unzerstörbar mit einem Silikongehäuse, hat genau die richtige Größe für sein Handgelenk, gibt ihm die Statistiken, die er will, und die Akkulaufzeit reicht für die gesamte Schulwoche. Die Fitbit-App hat sogar einfach zu bedienende Datenschutzeinstellungen.

Apple vermarktet seine Apple Watches auch für Kinder. Auf der neuen Support-Seite " Apple für Kinder " werden Sie auf die Einrichtungsseite verwiesen, damit Sie "eine Apple Watch für ein Familienmitglied einrichten können, das kein eigenes iPhone hat." Das klingt nach einer tollen Lösung, aber es gibt einen Haken. Familienkonfiguration erfordert eine Apple Watch Series 4 oder höher mit Mobilfunk, die günstigste davon ist die Apple Watch SE, die im Apple Store 349 Euro kostet.

Nicht nur, dass Apples einziges Wearable-Angebot für Kinder viel zu teuer ist, es ist auch nicht im Entferntesten für ein Kind im Schulalter geeignet. Selbst die "kleine" 40-mm-Version sieht am Handgelenk meines Sohnes ziemlich groß aus. Noch wichtiger ist, dass es einfach zu viel Smartwatch für seine Bedürfnisse ist. Apple mag die SE als eine Option für Kinder verkaufen, aber es gibt nichts an dem Gerät, was mit Blick auf Kinder gemacht wurde.

Was Apple Watch für Kinder fehlt

Man muss nicht weiter als das Design schauen, um festzustellen, dass die Apple Watch nicht für Kinder gemacht ist, aber es geht tiefer als das. Es gibt viele Unternehmen, die quadratische Smartwatches für Kinder herstellen, also ist nicht die Form oder sogar die Größe das größte Problem. Es fehlen komplett spannende Funktionen für Kinder.

Es gibt einige lustige Zifferblätter von Toy Story und Mickey Mouse, aber die meisten Uhrenansichten sind auf Erwachsene ausgerichtet und keine ist so durchdacht wie die animierten interaktiven Zifferblätter von Ace. Es gibt keine kinderspezifischen Abzeichen zu verdienen. Und die Akkulaufzeit ist nicht gut genug, um einen ganzen Tag und eine ganze Nacht durchzuhalten.

Apple Watch Series 3 im Test

Der größte Vorteil der Apple Watch gegenüber dem Fitbit Ace ist der Zugang zum App Store, aber selbst dort hat die Apple Watch nur sehr wenig für Kinder. Sicher, wenn Sie lange genug suchen, finden Sie vielleicht eine App oder ein Spiel, das Ihrem Kind gefällt, aber es gibt keine spezielle Kinderabteilung wie im iOS-Store und es passiert selten, dass man eine beliebte Kinder-App findet, die eine Apple-Watch-Komponente oder eine Begleit-App hat. Selbst Apple Arcade fördert die Entwicklung für die Apple Watch nicht.

Ein Ass im Ärmel

Das Fitbit Ace ist speziell für Kinder konzipiert. Ich kenne mehrere Klassenkameraden und Freunde meines Sohnes, die den gleichen Tracker nutzen, und es ist das perfekte Gerät für Schule, Spiel, Schlaf und alles dazwischen. Es lehrt meinen Sohn, gesund und aktiv zu sein, ohne ihn zu nerven, hilft ihm, seine Ziele ohne Stress zu erreichen, und ist ein lustiger, leichter Begleiter für seinen Tag.

Aber er hat auch ein iPad und als die Apple Watch SE auf den Markt kam, fragte ich ihn, ob er wechseln möchte. Er war fasziniert und testete meine Watch einen Tag lang und entschied sich, bei der Ace zu bleiben. Es gab einiges, die er an der Apple Watch mochte – das Farbdisplay, die hochauflösenden Grafiken, sogar die digitale Krone – aber die Einfachheit des Ace hat gesiegt.

Ich erwarte nicht, dass Apple jemals einen Tracker wie das Ace herstellen wird. Ich erwarte nicht einmal, dass es jemals eine Apple Watch geben wird, die es mit dem Fitbit Ace in Sachen Erschwinglichkeit aufnehmen kann. Apples Smartwatch-Strategie funktioniert hervorragend und es ist nicht nötig, in die Herstellung eines weiteren Modells zu investieren.

Aber Apple könnte dem Beispiel von Fitbit folgen und eine Kinderversion der SE herstellen. Ähnlich wie Fitbit die Inspire mit Kinderfunktionen und einem Kindergehäuse umgestaltet hat, könnte Apple die 38-mm-Modell der Series 3 nehmen und eine tolle Kinderuhr herstellen, die etwa 150 Euro kostet und eine echte Konkurrenz zum Ace darstellt.

Apple muss nicht wirklich etwas hinzufügen. Das bestehende Gehäuse und Display der Series 3 ist in Ordnung, es braucht nur einen neuen Zweck. Eigentlich muss man nur noch Mail und Telefon entfernen, eine bessere Elternverwaltung ohne Mobilfunkverbindung konzipieren, und ein paar lustige neue Zifferblätter gestalten, die die Kinder animieren. Das Gerät  "Apple Watch Kinder Edition" nennen, ein paar bunte Armbänder kombinieren und fertig ist eine Smartwatch, die Kinder wirklich wollen.

Apple bietet bereits Kinderversionen seiner anderen Produkte an – der iPod Touch und das 9,7-Zoll-iPad sind perfekt für Eltern mit kleinem Budget, und Apple Arcade ist eine großartige Option für Kinder jeden Alters – die Apple Watch ist noch nicht ganz so weit. Aber mit ein paar Verbesserungen an der Series 3 könnte sie eine konkurrenzfähige Option für Kinder sein, die ein Ace wollen. Ich weiß, dass mein Kind mich um eine solche Uhr anflehen würde.

Macwelt Marktplatz

2573459