2504617

Wie man einen neuen Monitor mit einem alten Mac verwendet

01.05.2020 | 12:58 Uhr |

Den alten Monitor als Zweitbildschirm für das HomeOffice nutzen - das Problem ist hinlänglich gelöst. Aber wie geht es anders herum?

Home-Office und noch eine ganze Weile keine Ende – also richtet man sich seinen Arbeitsplatz zu Hause so gut wie nur möglich ein. Dabei mag es helfen, alte Bildschirme an neuere Macs anzuschließen, was man dabei zu beachten hat, haben wir ausführlich dargelegt . Aber auch der umgekehrte Weg ist möglich, wenn genügend Anschlüsse vorhanden sind.

Während unser Macworld-Notruf " Mac 911 " eine Menge E-Mails erhält, in denen es um den Anschluss von Apples alter Bildschirme an neue Thunderbolt 3 Macs über USB-C-Verbindungen geht, ist es auch möglich, in die andere Richtung zu gehen: Schließen Sie einen neuen "USB-C"-Monitor an ältere Macs an – solange der Monitor über mehrere Videoanschlüsse verfügt.

Viele Hersteller von Bildschirmen werben für ihre neueren Monitore als "USB-C"-Modelle. Und es gibt keine Abwärtskompatibilität von USB-C, egal ob dieser Anschluss Thunderbolt 3 oder nur USB, Video, Netzwerk und Strom bietet. Kein Hersteller hat Docks für Thunderbolt 2 geschaffen, die einen USB-C-Anschluss ermöglichen. Ich bin mir nicht sicher, ob das überhaupt möglich ist, aber es gibt einfach keinen ausreichenden Markt dafür, wenn es so wäre.

Sie können USB-C-zu-Mini-DisplayPort-Adapter kaufen, aber sie funktionieren nicht umgekehrt: Der Host-Computer muss einen USB-C-Controller auf seiner Hauptplatine besitzen, um das Signal von USB-C nach außen korrekt zu bündeln; ein Display-Adapter akzeptiert einfach ein in das richtige Format gepackte Signal und dekodiert es.

Lesen Sie jedoch die technischen Daten eines "USB-C"-Monitors, und Sie werden typischerweise feststellen, dass er auch einen DisplayPort (in voller Größe) und HDMI enthält. So sind beispielsweise die 24-Zoll- und 27-Zoll-Monitore von Dell mit 1080p, P2419HC und P2719HC, mit USB-C, DisplayPort und HDMI ausgestattet.

Da diese Standards abwärtskompatibel sind, müssen Sie nur eine Möglichkeit finden, einen Mac mit Mini DisplayPort oder Thunderbolt 2 an einen DisplayPort- oder HDMI-Anschluss anzuschließen. (Informieren Sie sich jedoch über die Spezifikationen für Ihren Mac hinsichtlich der Videoformate, die er ausgeben kann, um die Enttäuschung zu vermeiden, das Geld für einen Monitor auszugeben, den Sie mit einer geringeren Auflösung als der maximalen Auflösung betreiben müssen).

Mini DisplayPort und Thunderbolt 2 haben den gleichen Steckertyp, sind aber unterschiedliche Standards. Das ist ein Problem, wenn Sie versuchen, eine Thunderbolt-2-Festplatte an einen älteren Mac anzuschließen, der nur über einen Mini-DisplayPort-Anschluss verfügt. Es wird nicht funktionieren. (Ein Rechteck mit einem vertikalen Balken auf jeder Seite weist auf Mini-DisplayPort hin, während ein Blitz für Thunderbolt 2 steht).

Wenn Sie jedoch ein Kabel direkt an einen Apple-Thunderbolt-2-Anschluss anschließen, kann es zum Ansteuern von Monitoren mit Mini-DisplayPort verwendet werden, wie Apple auf seiner ausführlichen Informations-Seite über die Anschlüsse bemerkt . Dies ist eine nützliche Lektüre für jeden, der versucht, die Kompatibilität zwischen den Generationen von Macs herauszufinden.

Mini DisplayPort-zu-DisplayPort-Adapter und -Kabel sind weiterhin leicht erhältlich. Sie können z.B. bei Amazon das
Mini DisplayPort (Thunderbolt) auf DisplayPort Kabel (Mini DP auf DP) von Kabel Direkt (9,49 Euro für 2 Meter)   zum Anschließen an eine Monitorbuchse kaufen. Wenn der Monitor über ein integriertes DisplayPort-Kabel verfügt oder Sie ein DisplayPort-Kabel einfacher zwischen den Geräten austauschen möchten, können Sie sich stattdessen für einen Benfei-Adapter (15,49 Euro) entscheiden, der in eine Mini DisplayPort-Buchse eingesteckt wird und einen weiblichen DisplayPort-Anschluss bietet.

Wenn Sie stattdessen eine HDMI-Verbindung verwenden möchten oder an Ihrem Monitor nur einen HDMI-Anschluss zur Verfügung haben oder frei sind, ist ein Mini DisplayPort-zu-HDMI-Kabel ebenfalls kostengünstig. Ein zwei Meter langes Amazon-Basics-Kabel kostet nur 8,49 Euro .

Macwelt Marktplatz

2504617