2522195

iOS 14: Das ist neu in Nachrichten

27.07.2020 | 07:55 Uhr |

Nachrichten ist wohl eine der meistverwendeten Apps auf dem iPhone. Apple hat ein paar interessante Neuerungen spendiert.

Nachrichten ist in vielerlei Hinsicht die wichtigste App auf dem iPhone. Offensichtlich ist das Senden und Empfangen von Texten eine der beliebtesten Anwendungen für Smartphones, und es ist ein notwendiger Bestandteil vieler Zwei-Faktor-Authentifizierungs-Szenarios . Aber iMessage, die mit iOS 5 eingeführte Internet-Messaging-Plattform mit blauen Blasen, ist ein wichtiger Teil des Apple-Ökosystems. Sie hat viele der Probleme mit dem Verschicken der Nachrichten zu einem kritischen Zeitpunkt gelöst und es ist wichtig, dass Apple die " blaue Blase " weiterhin so sinnvoll wie möglich gestaltet.

Mit jeder neuen Version von iOS nimmt Apple einige Verbesserungen an der App Nachrichten vor. Dieses Jahr wird iOS 14 mehrere willkommene neue Funktionen bringen, die die Art und Weise, wie Menschen es heute benutzen, würdigen. Der Schwerpunkt liegt auf der Organisation einer immer umfangreicheren Liste von Nachrichten und einer klareren Führung von Gruppengesprächen. Wenn Sie diesen Herbst ein Upgrade auf iOS 14 durchführen (oder an der iOS 14-Beta teilnehmen), werden Sie diese Funktionen vorfinden.

Bessere Filterung

Schon seit iOS 13 können Sie Nachrichten von unbekannten Absendern filtern, indem Sie zu "Einstellungen > Nachrichten" gehen und "Unbekannte Absender filtern" einschalten. Dadurch werden iMessages, die von Personen außerhalb des Adressbuchs empfangen werden, in einem separaten Register angezeigt und Sie erhalten keine Benachrichtigungen von diesen Personen. Jede SMS-Nachricht oder iMessage von jemandem aus Ihren Kontakten wird in ein separates Register eingetragen und verursacht trotzdem eine Benachrichtigung.

Mit iOS 14 verbessert Apple sowohl die Logik als auch die Schnittstelle dafür. Wenn "Unbekannte Absender filtern" aktiviert ist, sehen Sie in der oberen linken Ecke des Bildschirms "Nachrichten" eine Auswahl von Filtern. Wenn Sie darauf tippen, können Sie zwischen drei Ansichten wechseln: "Alle Nachrichten", "Bekannte Absender" und "Unbekannte Absender".

Man kann Nachrichten nach nur bekannten Absendern filtern
Vergrößern Man kann Nachrichten nach nur bekannten Absendern filtern

Bekannte Absender ist eine Liste mit iMessages und SMS-Nachrichten von Personen in Ihren Kontakten sowie von Nummern, die Sie kürzlich angerufen oder an die Sie als erster eine Nachricht gesendet haben. Sie brauchen den Klempner nicht zu Ihren Kontakten hinzuzufügen, wenn Sie ihn angerufen und dann später eine Nachricht von ihm erhalten haben. Unbekannte Absender umfassen alles andere, einschließlich all dieser SMS-Verifizierungscodes und Spam-Nachrichten.

Wir erhalten heutzutage so viele Nachrichten, dass die Gespräche mit Menschen, die wir am liebsten erreichen möchten, oft weit nach unten in der Liste aller Konversationen rutschen. Anstatt nach Ihren wichtigsten Gesprächen zu suchen, können Sie sie in der Liste anheften.

Sie können über eine Konversation aus der Liste nach rechts wischen, um es anzuheften oder lange drücken und die Option "Anheften" wählen. Sie können bis zu neun Konversationen anheften, die dann in Kreisen am oberen Bildschirmrand angezeigt werden. Um sie wieder unten verschwinden zu lassen, muss man auf die angeheftete Konversation lange drücken. Angeheftete Unterhaltungen werden über iPhone, iPad und macOS ( nach dem Big Sur-Update ) synchronisiert.

Direkte Antworten

Es kann schwierig sein, den Überblick über Antworten in Gruppennachrichten zu behalten oder auf eine Nachricht zu antworten, die jemand früher in Ihrem Gespräch gesendet hat.

In iOS 14 können Sie auf jede Nachricht lange drücken und "Antworten" wählen, um eine direkte Antwort auf bestimmte Nachricht zu erstellen. Sie wird wie gewohnt als neueste Nachricht angezeigt, aber Benutzer unter iOS 14 sehen auch die Originalnachricht mit einer kleinen Klammer, die sie verbindet, und einer Liste, wie viele Antworten sich im Gesprächsverlauf befinden.

Sie können diese antippen, um die gesamte Konversation zu sehen und zu lesen.

Die Schnittstelle und das Design dafür können etwas verwirrend sein, und Apple mag es vor der Veröffentlichung noch etwas aufpolieren, aber es ist weniger verwirrend als der Versuch, in einer Gruppennachricht mit sechs Personen den Überblick zu behalten, worüber jeder spricht.

Eine Nachricht lässt sich jetzt direkt beantworten.
Vergrößern Eine Nachricht lässt sich jetzt direkt beantworten.

Erwähnungen

Ein wichtiger Bestandteil der meisten Gruppenchat-Software ist die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit von jemandem mit einer "Erwähnung" zu erregen. Jetzt können auch iMessages dies tun.

Geben Sie einfach den Namen von jemandem in der Nachricht ein und sie wird grau. Tippen Sie darauf, um ein kleines Namenssymbol zu sehen, und wählen Sie dieses aus, um den Namen zu einer Erwähnung zu machen. Es leuchtet dann blau auf und zeigt eine ansprechende Animation. Bei Erwähnungen können Sie einen Gruppentext ignorieren, bis jemand Ihre Aufmerksamkeit erregt.

Die Teilnehmer in einem großen Gruppenchat lassen sich direkt erwähnen.
Vergrößern Die Teilnehmer in einem großen Gruppenchat lassen sich direkt erwähnen.

Was ist der Sinn der Sache? Nun, Gruppentexte können Ihre Benachrichtigungen wirklich explodieren lassen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Leute lange auf eine Gruppennachrichtenkonversation drücken und "Hinweise ausblenden" wählen oder von rechts nach links streichen und auf das Glockensymbol tippen. Bei Erwähnungen haben Sie die Möglichkeit (unter Einstellungen > Nachrichten > Benachrichtigen), Benachrichtigungen für Chats auszublenden, aber trotzdem nur dann eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn Sie erwähnt werden.

Benutzerdefinierte Gruppen

Gruppen müssen nicht mehr als Namensfolge in Ihrer Nachrichtenkonversationsliste existieren – in iOS 14 können Sie sie benennen! Öffnen Sie einfach einen Gruppentext, tippen Sie auf das runde Symbol oben und wählen Sie Info. Auf der Info-Seite haben Sie die Möglichkeit, den Namen und das Foto Ihrer Chat-Gruppe zu ändern, indem Sie ein Foto, einen fettgedruckten Text oder Emoji und Memoji verwenden. Der Name und das Bild werden für jeden in der Gruppe aktualisiert.

Benutzerdefinierte Gruppen lassen sich umbenennen und mit aussagekräftigen Bildern bestücken.
Vergrößern Benutzerdefinierte Gruppen lassen sich umbenennen und mit aussagekräftigen Bildern bestücken.

Wenn die Personen in der Gruppe chatten, werden ihre Bilder am Rand des Gruppensymbols angezeigt, wobei die Person, die zuletzt gesprochen hat, etwas größer ist und sogar eine Vorschau ihrer Nachricht zu sehen ist. Es ist eine gute Möglichkeit, einen visuellen Indikator für die Gruppenaktivität zu erhalten, wenn Sie keine Benachrichtigungen dafür aktiviert haben und diese nicht ständig überprüfen.

Emoji-Suche

Auch wenn es sich nicht speziell um eine Nachrichtenfunktion handelt, fügt die iPhone-Tastatur in iOS 14 eine Möglichkeit hinzu, die in Messages wahrscheinlich mehr als in jeder anderen App verwendet wird: eine Suchleiste für Emojis.

Ja, der Emoji-Picker hat eine Suchleiste am oberen Rand, sodass Sie kein Wort in Ihrem Text eingeben müssen und dann hoffen, dass das gewünschte Emoji in der Vorschlagszeile erscheint, oder aber durch Seiten mit kleinen gelben Gesichtern blättern, um das Gesuchte zu finden.

Emoji-Suche schlägt nicht nur direkte Suchtreffer vor, sondern auch alles, was entfernt passen kann.
Vergrößern Emoji-Suche schlägt nicht nur direkte Suchtreffer vor, sondern auch alles, was entfernt passen kann.

Und es ist auch ziemlich clever: Es sucht nicht nur nach einem bestimmten Begriff, sondern zeigt alle relevanten Emoji an. Ein Suchbegriff wie "Geburtstag" zeigt die Geburtstagstorte und das Geburtstagsgesicht, aber auch den Luftballon, das Geschenk, das Konfetti und so weiter.

Macwelt Marktplatz

2522195