2457711

iPadOS 13.1: Die acht coolsten neuen Funktionen

25.09.2019 | 14:34 Uhr |

Das iPad hat ein eigenes Betriebsystem bekommen. Diese acht Highlights haben es uns besonders angetan.

Seit Jahren entwickelt das Betriebssystem, das Apple fĂŒr seine Tablets verwendet, ein Eigenleben, und in diesem Jahr hat Apple diesen Wandel auch angenommen, indem es iPadOS 13 von iOS 13 getrennt hat. Es ist immer noch erkennbar iOS 13, wohlgemerkt, also erwarten Sie nicht, dass Sie heute auf Ihrem iPad eine OberflĂ€che vorfinden, die dem Ă€hnelt, was Sie sonst auf einem Macbook sehen.

Andererseits leistet iPadOS 13 sicherlich viel, um das iPad als Macbook-Ersatz ernst zu nehmen. Die Dateiverwaltung hat sich verbessert, Websites in Safari sehen in der Regel so aus wie auf einem Desktop, und der Startbildschirm ist nĂŒtzlicher geworden.

Es gibt jede Menge an Neuerungen, die Sie ausprobieren sollten, aber diese acht sollten PrioritĂ€t genießen. Zuerst jedoch: Stellen Sie sicher, dass Sie alle Ihre Anwendungen aktualisieren, bevor Sie zu tief in das Update eindringen. ( Und nicht vergessen: Vor dem Update ein Backup anlegen und gegebenenfalls das iPad aufrĂ€umen. Anm. d. Red. )

Erstens: Schalten Sie den Dunkelmodus ein

Fangen wir mit dem Offensichtlichen an: Der Dunklelmodus  oder Dark Mode ist das neue Feature von iPadOS 13.1 und iOS 13.1, Sie können ihn einschalten, indem Sie Siri das einfach befehlen. Wir haben eine detailliertere ErklÀrung, wie man den Dark Mode sonst noch einschalten kann.

Der Dunkelmodus schont die Augen beim abendlichen oder nÀchtlichen Lesen und sieht auch einfach nur cool aus. Probieren Sie das also aus.

Zweitens: Anpassen der Widgets auf dem Startbildschirm

Ja, wirklich: Sie haben jetzt Widgets auf dem Startbildschirm Ihres iPads! Auf der linken Seite des Startbildschirms gibt es nun standardmĂ€ĂŸig eine separate Spalte fĂŒr Widgets aus Anwendungen wie Wetter, Kalender und Apple News, aber Sie können beliebig viele Widgets fĂŒr Ihre Lieblingsanwendungen hinzufĂŒgen. Auf diese Weise sind wichtige Informationen fĂŒr Ihren Arbeitsablauf immer griffbereit. Um weitere Widgets hinzuzufĂŒgen, scrollen Sie nach unten zur SchaltflĂ€che der Widget-Leiste und drĂŒcken Sie unten auf Bearbeiten.

Es gibt auch nicht so viel Platz zwischen den Apps in dieser Ansicht wie in der alten Oberfläche.
VergrĂ¶ĂŸern Es gibt auch nicht so viel Platz zwischen den Apps in dieser Ansicht wie in der alten OberflĂ€che.

Wenn Sie diese Seitenleiste nicht sehen, gehen Sie zu "Einstellungen > Anzeige & Helligkeit" und scrollen Sie nach unten zum Layout des Hauptbildschirms. Vergewissern Sie sich, dass "Mehr" aktiviert ist. Danach mĂŒssen Sie nur noch direkt auf Ihren Startbildschirm streichen, damit die Widget-Spalte angezeigt wird. Um sie verschwinden zu lassen, streichen Sie nach links.

Drittens: Testen Sie ein externes Laufwerk

Nichts hinderte das iPad so sehr daran, eine echte Laptop-Alternative zu sein, wie die nur unzureichende UnterstĂŒtzung fĂŒr externe Laufwerke. Selbst nachdem Apple kĂŒrzlich seinen Zugriff auf das Dateisystem gelockert hat, wĂŒrde das iPad nur nach Bilddateien suchen und dann fragen, ob Sie diese in Fotos importieren möchten. Meine persönliche Erfahrung: Es war unglaublich frustrierend, das iPad auf Pressereisen zu benutzen, bei denen mir Pressesprecher USB-Sticks mit Bildern, Videos und Dokumentationen ĂŒber die neuesten Produkte ihrer Firma zur VerfĂŒgung stellten – und ich konnte wenig bis gar nichts davon verwenden.

Jetzt ist iPadOS 13.1 jedoch mit vielen externen Laufwerken kompatibel und Sie können alle Ihre Dateien in der Dateianwendung durchsuchen, so wie Sie es mit dem Finder auf einem Mac tun können. Leider sind die meisten USB-Sticks immer noch USB-A, sodass Sie wahrscheinlich einen USB-A zu USB-C Adapter fĂŒr die neuen iPad Pro und einen USB-A zu Lightning Adapter fĂŒr alle anderen aktuellen iPads mitnehmen mĂŒssen. Aber es geht auch in beide Richtungen: Sie können auch Dateien aus Ihren Anwendungen auf dem USB-Stick speichern.

Viertens: Erstellen Sie einige Ordner in der Dateien-App

Die Dateien-App hilft nicht nur beim Ablegen von Dateien. iPadOS 13.1 ermöglicht es Ihnen nun, benutzerdefinierte Ordner innerhalb der Anwendung zu erstellen, damit Sie Ihre Dateien effektiver kategorisieren können, was schön ist, wenn Sie beispielsweise viele PDFs haben, die nicht an eine bestimmte App gebunden sein mĂŒssen.

Das klingt simpel, bedeutet aber einen großen Schritt fĂŒr das iPad. FrĂŒher musste man sich immer daran erinnern, mit welcher App man die PDFs geöffnet hat, was fĂŒr Nutzer vieler verschiedener Apps wie mich zum VerrĂŒcktwerden war. Diese Funktion ist auch praktisch, um Dateien zu verschieben oder einen Ordner vorzubereiten, den Sie einfach auf ein USB-Stick herunterladen können. Noch besser ist, dass diese erstellten Ordner mit iCloud Drive synchronisiert werden, sodass die Ordner auch auf Ihrem iPhone angezeigt werden.

Um einen neuen Ordner zu erstellen, halten Sie Ihren Finger auf eine leere Stelle in  "iCloud Drive" oder "Auf meinem iPad". Wenn die Eingabeaufforderung nach einem Moment erscheint, drĂŒcken Sie auf "Neuer Ordner", und Sie können Ihrem benutzerdefinierten Ordner einen Namen geben.

Die Dateien-App im Allgemeinen enthĂ€lt eine Vielzahl von Verbesserungen – darunter einen integrierten Scanner, eine neue Spaltenansicht und mehrere Optionen, wenn Sie auf ein Dateisymbol lange drĂŒcken – und sie alle funktionieren gut mit den Optionen fĂŒr benutzerdefinierte Ordner.

FĂŒnftens: Öffnen einer Webseite in Safari

Jede Website reicht (normalerweise) fĂŒr diesen Aha-Effekt aus. Im Wesentlichen teilt Safari auf dem iPad den Websites nun mit, dass es sich um einen Mac handelt, was bedeutet, dass Sie immer die Desktop-Version einer Website und nicht die fĂŒr das Handy erhalten. Bisher nerven mobile Seiten auf dem iPad, weil es ihnen oft an MenĂŒoptionen fehlt, die in der Desktop-Version sichtbar sind, und sie erschweren auch die Nutzung einiger Schnittstellen. Mit dieser Funktion sollten Sie sich darĂŒber auf dem iPad nicht allzu oft Gedanken machen mĂŒssen.

So sieht es auf dem iPad Mini aus.
VergrĂ¶ĂŸern So sieht es auf dem iPad Mini aus.

Sechstens: Öffnen Sie zwei Fenster einer App

iPads bestanden frĂŒher darauf, dass Sie in Split View zwei unterschiedliche Apps verwenden konnten, aber jetzt können Sie zwei Fenster aus derselben App öffnen. WĂ€hrend Sie also noch eine Website in Safari geöffnet haben, ziehen Sie das Safari-Symbol aus dem Dock und öffnen Sie ein weiteres Safari-Fenster daneben in der geteilten Ansicht. Dies funktionierte in der Beta-Phase hauptsĂ€chlich mit Apples eigenen Apps, aber die UnterstĂŒtzung sollte nach dem Erscheinen der finalen Fassung von iPadOS 13.1  weiter ausgebaut werden.

Zwei Safari-Fenster stehen offen.
VergrĂ¶ĂŸern Zwei Safari-Fenster stehen offen.

Siebstens: Erstellen und bearbeiten Sie Screenshots mit dem Apple Pencil

Haben Sie noch eine dieser Websites geöffnet? Hier ist etwas, das Sie  mit dem Apple Pencil ausprobieren können. Wann immer Sie ein Dokument oder eine Webseite markieren möchten, um Notizen fĂŒr sich selbst zu machen oder sie an jemanden zu senden, nehmen Sie Ihren Apple Pencil und streichen Sie von unten links oder rechts auf jedem Bildschirm.

iPadOS 13.1 erstellt sofort einen Screenshot, ermöglicht aber auch den Screenshot entweder der sichtbaren Seite oder des gesamten Dokuments oder der Webseite. Nachdem Sie sich entschieden haben, können Sie das gesamte Dokument nach Belieben mit Notizen  versehen. In manchen Arbeitsumgebungen kann dies ein großer Fortschritt sein.

Sie können die Palette auch beliebig verschieben.
VergrĂ¶ĂŸern Sie können die Palette auch beliebig verschieben.

Achtens: Probieren Sie die neue Slide-Over-Schnittstelle aus

Neben den Verbesserungen der Split View verbesserte Apple auch Slide Over – eine OberflĂ€che Ă€hnlich der Split View, in der Apps in einem dĂŒnnen Fenster auf der rechten oder linken Seite des Bildschirms schweben.

Nun sehen Sie jedoch unten im Fenster Slide Over eine Leiste, die der Leiste auf GerĂ€ten mit Gesichtserkennung Ă€hnelt. Bewegen Sie es vorsichtig nach oben und Sie sehen eine ExposĂ©-Ansicht aller Anwendungen, die Sie mit Slide Over verwenden können. Wenn Sie ein großer Fan dieses Features sind, ist es dadurch viel benutzerfreundlicher als zuvor.

Dieses Fenster kann mit Silde Over Fenstern gefüllt werden
VergrĂ¶ĂŸern Dieses Fenster kann mit Silde Over Fenstern gefĂŒllt werden

Ich könnte beinahe ewig so weitermachen, aber das sind erst einmal die Höhepunkte, die iPadOS 13.1 zu einem so bemerkenswerten Release machen. Machen Sie sich mit ihnen vertraut und Sie sollten Ihr Macbook allmÀhlich ausrangieren können.

Macwelt Marktplatz

2457711