2517258

iPhone-Speicher voll - So löschen Sie "Sonstiges"

25.08.2020 | 15:05 Uhr |

Ihr iPhone-Speicher wird zu einem großen Teil von Daten gefüllt, die Ihr iPhone "Sonstiges" nennt? Hier erfahren Sie, welche Daten dahinterstecken und wie Sie diese löschen können.

Sie versuchen, die neueste iOS-Version herunterzuladen und zu installieren, ein paar Fotos zu machen oder die coole App herunterzuladen, von der ein Freund Ihnen erzählt hat, aber Ihr iPhone sagt, der Speicher sei voll. Das Schlimmste daran ist, dass ein großer Teil davon nur als "Sonstiges" kategorisiert ist. Was soll das bedeuten? Wie wird man es los?

Erst Update installieren, dann ausmisten

In den Veröffentlichungsnotizen des iOS-Update 13.6.1 hat Apple auf den Fehler zwar nicht hingewiesen, dafür findet sich im Support-Bereich ein neues Dokument mit der Beschreibung des Problems: Vor iOS 13.6.1 konnte das Betriebssystem den Nutzer daran hindern, den Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad auszumisten. Die Daten waren zwar weg, der Speicherplatz wurde aber überwiegend mit der Kategorie "Sonstiges" belegt und nicht freigegeben. Mit dem Update von letzter Woche ist dieses Problem nun behoben. Vor dem Ausmisten rät Apple, zunächst auf iOS 13.6.1 zu aktualisieren und danach mit dem Löschen fortfahren. Falls auf dem Gerät nicht genügend Speicher für die neue Version vorhanden ist, kann man es über den Rechner in iTunes oder Finder aktualisieren.

Der "Sonstige" Speicher ist mysteriös und verwirrend, und es gibt keine Antwort, die für alle funktioniert, aber hoffentlich hilft Ihnen dieser Leitfaden bei der Lösung dieses Problems.

Anzeigen Ihres iPhone-Speichers

Um zu sehen, wie viel Speicherplatz all Ihre Apps und Daten auf dem Speicher Ihres iPhones belegen, öffnen Sie die App "Einstellungen", wählen Sie "Allgemein" und dann "iPhone-Speicher". Oben auf dem Bildschirm sehen Sie ein Balkendiagramm, das Ihren gesamten iPhone-Speicherplatz anzeigt und darstellt, welche Arten von Daten ihn füllen. Darunter finden Sie eine Liste der Anwendungen auf Ihrem Telefon und wie viel Platz sie beanspruchen, sowohl für die App selbst als auch für die gespeicherten Daten.

Die Speicherdetails Ihres iPhones finden Sie ein paar Ebenen tiefer in den Einstellungen.
Vergrößern Die Speicherdetails Ihres iPhones finden Sie ein paar Ebenen tiefer in den Einstellungen.

Es kann einige Sekunden dauern, bis Ihr iPhone den Graphen anzeigt, da das Scannen und Analysieren des Speichers einige Zeit in Anspruch nimmt. Selbst nachdem das Diagramm zum ersten Mal angezeigt wird, sollten Sie noch einige Sekunden warten, bis es sich stabilisiert hat, da sich die Werte und die App-Liste ändern können, während Ihr Smartphone die Analyse abschließt.

Was ist überhaupt "Sonstiges"?

Ihr iPhone-Speichermenü zeigt bekannte Kategorien wie Apps, Medien, Fotos und Mail, aber auch eine Kategorie "Sonstiges", die manchmal recht groß ist. Es ist üblich, dass "Sonstiges" mehrere Gigabyte umfasst, aber wenn es weit über 10 GB ist, ist es außer Kontrolle geraten.

Die Kategorie "Sonstiges" ist groß und vielfältig, denn es ist eine echte Sammelkategorie. Sie umfasst Systemdateien, Caches, Siri-Stimmen (wenn Sie andere Stimmen heruntergeladen haben), Protokolle, Aktualisierungen und vieles mehr. Einer der größten Verursacher von einer zu großen Sonstiges-Kategorie ist das Streaming von viel Musik und Videos. Wenn Sie Videos oder Musik aus dem iTunes Store, einer TV-App oder einer Musik-App herunterladen, werden sie als Medien indiziert. Streams verfügen jedoch über Caches, die für eine reibungslose Wiedergabe verwendet werden, und diese werden als Sonstiges kategorisiert.

Die Caches von Safari können auch ziemlich groß werden. Und wenn Sie tonnenweise Texte mit Bildern oder Videos per Nachrichten senden, kann das auch eine Menge Platz füllen.

Ihr iPhone soll diese Caches so verwalten, dass Ihr Speicher nicht komplett voll wird, aber es leistet nicht immer gute Arbeit.

Wie man die Größe der "Sonstigen" Daten reduziert

Man kann "Sonstige" nicht ganz loswerden, aber man kann sie in der Regel verkleinern.

Lassen Sie uns zuerst versuchen, Ihre Safari-Caches zu leeren. Öffnen Sie "Einstellungen > Safari" und wählen Sie "Verlauf und Website-Daten" löschen. Wenn Sie viele Safari-Registerkarten auf Ihrem iPhone geöffnet haben, möchten Sie vielleicht auch die meisten davon schließen.

Das Löschen Ihrer Safari-Daten kann helfen.
Vergrößern Das Löschen Ihrer Safari-Daten kann helfen.

Vielleicht möchten Sie auch die Einstellungen der Nachrichten-App ändern, um weniger alte Nachrichten zu speichern. Öffnen Sie Einstellungen, dann Nachrichten, und scrollen Sie nach unten zur Einstellung "Nachrichtenverlauf". Standardmäßig ist "Nachrichten aufbewahren" auf "Für immer" eingestellt, aber Sie können die Einstellung auf "1 Jahr" oder sogar "30 Tage" ändern, um die Daten zu reduzieren, die die Nachrichten-App zwischenspeichert.

Wenn Sie ein viel texten, füllt Ihre Messages-App möglicherweise Ihren Speicher mit einer Menge Daten.
Vergrößern Wenn Sie ein viel texten, füllt Ihre Messages-App möglicherweise Ihren Speicher mit einer Menge Daten.

Zum Schluss gehen Sie zurück zum iPhone-Speicher und sehen Sie sich die Liste der Apps an. Die meisten der Apps speichern Daten, die als Apps kategorisiert sind, aber einige behalten Caches, die als "Sonstiges" kategorisiert sind. Wenn, sagen wir, die Podcasts-App ein paar Gigabyte Speicherplatz beansprucht, handelt es sich wahrscheinlich hauptsächlich um zwischengespeicherte Daten. Das Löschen der App und das erneute Herunterladen könnte die Kategorie " Sonstiges" deutlich verkleinern.

Wenn nichts funktioniert: Sichern und Zurücksetzen Ihres iPhones

Sie können über Ihr iPhone versuchen, jeden einzelnen kleinen Cache zu löschen, aber wenn Sie ihn wirklich so klein wie möglich machen wollen, müssen Sie Ihr Smartphone sichern und zurücksetzen. Dies kann eine Weile dauern.

Am besten verwenden Sie dazu den Finder auf Ihrem Mac (ab macOS 10.15 Catalina) oder iTunes auf älteren Mac-Systemen und WIndows-PCs.

Verbinden Sie Ihr iPhone mit Ihrem Computer und starten Sie das jeweilige Programm. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, den Zugriff auf Ihr iPhone zu erlauben und Sie müssen Ihr Passwort eingeben.

Wählen Sie Ihr iPhone aus, indem Sie in iTunes auf das kleine Telefonsymbol oben links klicken, oder im Finder das iPhone in der linken Leiste auswählen. Wählen Sie unter Backups die Option "Backup auf diesem Computer/Mac." Es empfiehlt sich, die Option "Lokale Sicherung verschlüsseln" zu aktivieren, damit Ihre Konto-Passwörter und Gesundheitsdaten ebenfalls gesichert werden. Wählen Sie einfach ein Passwort, das Sie nicht vergessen werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Anwenden".

Erstellen Sie ein verschlüsseltes Backup, um den Wiederherstellungsprozess so unkompliziert wie möglich zu gestalten.
Vergrößern Erstellen Sie ein verschlüsseltes Backup, um den Wiederherstellungsprozess so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Wenn das Backup fertig ist, trennen Sie Ihr iPhone und gehen Sie zu "Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen". Dort wählen Sie "Alle Inhalte und Einstellungen löschen". Dadurch wird Ihr iPhone wieder in den Werkszustand versetzt. Wenn es neu startet und sich im anfänglichen Einrichtungsprozess befindet, verbinden Sie es wieder mit Ihrem Computer, während iTunes respektive der Finder geöffnet ist, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr Gerät wiederherzustellen.

Dies ist der längste und aufwendigste Weg, um die Größe des sonstigen Speichers zu reduzieren, aber es ist auch der beste; es gibt einfach keine Möglichkeit, ihn kleiner zu machen, als er nach einem erneuten Zurücksetzen und Wiederherstellen sein wird.

Dieser Ratgeber wurde übersetzt von Macworld.com.

Macwelt Marktplatz

2517258