1452754

Dienstag, 15. März

15.03.2011 | 07:00 Uhr

iPad 2: Erste Erkenntnisse +++ iPhone 4 in weiß soll im Frühjahr kommen +++ DSL-Modem konfigurieren +++ Test Spox: Sportapp mit Schwerpunkt Fußball +++ Micromat bringt Tech Tool Pro 6 +++ Reynolds-Buch "Naked Presenter: Eindrucksvoll präsentieren" +++ AAPL stabilisiert sich

Morgenmagazin Osterglocken
Vergrößern Morgenmagazin Osterglocken

iPad 2: Erste Erkenntnisse

Seit knapp 24 Stunden wohnt das neue iPad 2 jetzt in der Macwelt-Redaktion. Unser Testmodell haben wir am Erscheinungstag in den USA gekauft und per Express nach Deutschland einfliegen lassen. Der ausführliche Test ist noch im vollem Gange, es gibt jedoch bereits erste Erkenntnisse. So ist das iPad 2 bei normalen Fließkommarechnungen mehr als drei Mal so schnell wie der Vorgänger.

Hier sorgen offenbar nicht nur die zwei Kerne für mehr Power, sondern auch die generelle Architektur des Prozessors scheint effizienter zu sein. Dies merkt man auch in der Praxis. Auch große Apps wie Pages öffnen jetzt in kürzester Zeit.

Das neue Gehäuse steht dem iPad 2 gut. Es liegt dank des runderen Profils besser in der Hand und dank des flachen Rückens auch besser auf dem Tisch. Beim test haben wir noch eine interessante Entdeckung gemacht: Der Dock-Anschluss gibt nicht nur ein HDMI-Signal aus, sondern auch ein analogen VGA-Signal. Über den VGA-Adapter des ersten iPad konnten wir problemlos einen Monitor im Spiegel-Modus betreiben. Dieser wurde mit der richtigen Auflösung von 1920 mal 1200 Punkte erkannt.

iPhone 4 in weiß soll im Frühjahr kommen

Auch nach einem Dreivierteljahr ist das weiße iPhone 4 noch immer nicht zu kaufen. Apple hat die Interesenten immer wieder vertröstet, vielen rechnen bereits seit Monaten nicht mehr damit, dass Apple diese Variante noch auf den Markt bringt, bevor der Nachfolger vorgestellt wird. Jetzt hat sich Apples Marketingchef Phil Schiller zu Word gemeldet. Via Twitter bestätigt er die letzte Aussage Apples, dass das iPhone 4 noch im Frühjahr als weiße Variante kommen wird.

Grund für die Verzögerung sollen Produktionsprobleme sein. Offenbar gibt es Ärger mit der Färbung des weißen Glases. Dies ist zu lichtdurchlässig und lässt teilweise entweder die Displaybeleuchtung durchblicken oder das Licht des LED-Blitzes in das Gehäuse einfallen, was die aufgenommenen Fotos überbelichtet.

Macwelt Marktplatz

1452754