1456216

Donnerstag, 2. September

02.09.2010 | 07:00 Uhr

Apple bringt neuen iPod Touch +++ Neu: iPod Nano mit Touch-Bildschirm +++ Apple aktualisiert iPod Shuffle +++ Updates für iOS 4 und iTunes +++ Apple zeigt neues Apple TV +++ Studienplatzbörse im Internet gestartet +++ IFA weltgrößter Branchentreff - Aussteller-Rekord 2010 +++ Studie: Bankgeschäfte via Internet nehmen zu +++ AAPL legt deutlich zu +++

Apple Special Event 2010
Vergrößern Apple Special Event 2010

Apple bringt neuen iPod Touch

Wenig überraschend ist, dass der neue iPod Touch nun mit dem A4-Prozessor von Apple ausgestattet ist. Über die Taktfrequenz sagt Apple wie immer nichts, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass er genauso schnell getaktet ist wie das iPhone 4, nach unseren Berechnungen wären das 800 Megahertz.

Auch das vom iPhone 4 her bekannte hoch auflösende Retina Display findet sich nun im iPod Touch. Ebenso das Gyroskop, das die Steuerung von Spielen erleichtern soll.

Ebenso wie beim iPhone 4 gibt es nun zwei Kameras im iPod Touch. Eine HD-Kamera auf der Rückseite, mit der man Photos und HD-Videos aufzeichnen kann. Eine weitere Kamera gibt es auf der Vorderseite. Mit dieser kann man Video-Chats durchführen, solange sich der iPod Touch in einem WLAN befindet. Als Gegenstelle eignet sich das iPhone 4 oder ein weiterer iPod Touch 4G.

Es gibt drei Modelle:

iPod Touch 8 GB: 229 $

iPod Touch 32 GB: 299 $

iPod Touch 64 GB 399 $

Die deutschen Preise stehen noch nicht fest, wir liefern sie später nach.

Neu: iPod Nano mit Touch-Bildschirm

Apple hat den iPod Nano komplett überarbeitet. Das Format ändert sich nun vom Rechteck ins Quadrat. Das bekannte Scrollrad hat ausgedient. Satt dessen setzt Apple nun auch beim Nano auf einen Multitouch-Bildschirm, ähnlich wie beim iPhone. Allerdings läuft auf dem Nano kein echtes iOS, sondern ein eigenes Betriebssystem, für das man keine Apps programmieren kann.

Wie beim iPod Shuffle der zweiten Generation kann man den Nano nun per Clip direkt an die Kleidung heften, ohne weitere Halterungen zu verwenden.

Wichtige Dinge, die der Vorgänger noch bot, hat Apple nun leider beim neuen Nano weggelassen. Es gibt keine Videokamera mehr und der Nano spielt wegen des kleinen, quadratischen Displays (240 mal 240 Pixel Auflösung) auch keine Videos mehr ab.

Die Kapazität bleibt unverändert bei acht respektive 16 Gigabyte. Die Preise hebt Apple allerdings um 20 Euro an. Das Acht-Gigabyte-Modell kostet nun 159 Euro, das 16-Gigabyte-Modell schlägt mit 189 Euro zu buche.

Es gibt zwei Modelle in jeweils sieben Farben:

iPod Nano 8 GB: 159 €

iPod Touch 16 GB: 189 $

Die deutschen Preise stehen noch nicht fest, wir liefern sie später nach.

Apple aktualisiert iPod Shuffle

Apple zeigt einen neuen iPod Shuffle. Allen Anschein nach haben viele Kunden die Bedienknöpfe beim Vorgänger vermisst. Diese wurde nur über die Kabelfernbedienung des Kopfhörers gesteuert, der Player selber bot nur einen Schiebeschalter.

Daher hat das neue iPod Shuffle nahezu die Form des Vor-Vorgängers erhalten, ist allerdings nochmals kompakter und Quadratisch geworden. Die Voice-Over-Funktion des Vorgängers bietet auch der neue iPod Shuffle: Sie liest auch auf Deutsch Musiktitel oder den Titel einer Playlist vor und informiert über den Ladezustand des Akkus.

Neu ist die Möglichkeit, einen Genius Mix zu erstellen. Auf Grundlage eines Liedes sucht der iPod Shuffle nach ähnlichen gespeicherten Liedern und erstellt automatisch eine Musikliste. Dies funktioniert indes nur ab einer genügend hohen Anzahl an Liedern.

Gegenüber seinem Vorgänger soll der iPod Shuffle der 4. Generation eine um 50 Prozent längere Spielzeit bieten. Der Akku hält laut Apple nun für 15 Stunden Musikwiedergabe.

Ab nächster Woche gibt es den iPod Shuffle mit einer Kapazität von zwei Gigabyte für 49 Euro, fünf Euro Günstiger als sein Vorgänger. Auf eine 4-GB-Variante wie beim Vorgängermodell muss man verzichten. Man hat dafür die Wahl zwischen mehreren Farben: Silber, Blau, Grün, Orange oder Pink.

Macwelt Marktplatz

1456216