1463449

Donnerstag, 9. September

09.09.2010 | 07:00 Uhr

Apple veröffentlicht iOS 4.1 +++ Google Instant: Suchergebnisse beim Tippen +++ HP und Oracle streiten um Marc Hurd +++ Bundesliga produziert ein Sonntag-Spiel in 3D +++ Europaweite Razzia gegen Internet-Piraten +++ AAPL legt wieder stark zu

iOS4 Logo
Vergrößern iOS4 Logo
© Apple

Apple veröffentlicht iOS 4.1

Am Dienstagabend hat Apple das Update auf iOS 4.1 veröffentlicht. Die neue Firmwareversion soll Fehler beheben und bringt neue Funktionen. Zu den neuen Features zählt das Spielenetzwerk "Game Center", mit dem iPhone-Spieler Punktestände und Archievements vergleichen können. Zudem kann man mit Game Center Mitspieler finden. Game Center ist für das iPhone 4, 3GS und den iPod Touch ab der zweiten Generation verfügbar. Die älteren Geräte müssen draußen bleiben, auch das iPhone 3G.

Neu in iOS 4.1 ist auch die "HDR"-Fotografie für das iPhone 4. Das iPhone macht bei dieser Funktion drei unterschiedlich belichtete Bilder kurz hintereinander. Damit sollen helle und dunkle Bereiche besser zur Geltung kommen und mehr Details zeigen. Apple hat die Belichtungseinstellungen sehr moderat gewählt, sodass die Bilder natürlich aussehen, der Effekt bleibt dabei aber nur schwach. Man kann HDR in der Fotoapp ein- und ausschalten. In den Einstellungen kann man zudem wählen, ob zusätzlich zum HDR-Bild das Original gespeichert wird.

Nutzer können mit dem iPhone 4 gefilmte Videos jetzt auch in HD auf Youtube und Mobile Me hochladen. Dies funktioniert aber nur in einem WLAN-Netz. Ebenfalls neu: Anwender können jetzt TV-Serien aus dem iTunes Store auch mit dem iPhone leihen. Einträge in iCal sind jetzt in dezenteren Pastellfarben gehalten. Die Rechtschreibprüfung von iOS 4 kann man jetzt deaktivieren.

Zu den behobenen Fehlern soll die Fehlfunktion des Annäherungssensors gehören, die bei einigen iPhone-Besitzern auftritt. Dadurch löst man beim Telefonieren ungewollt Tasteneingaben aus.

Für viele Nutzer besonders wichtig: iOS 4.1 soll das iPhone 3G beschleunigen. Viele Anwender beschweren sich über die langsame Reaktion des zweiten iPhone-Modells.

Google Instant: Suchergebnisse beim Tippen

Google hat seine schlichte Suchmaske um eine Funktion erweitert. Schon bei der Eingabe erhält der Nutzer wichtige Suchergebnisse in Echtzeit. Mit jedem Buchstaben, den man tippt, verändern sich die Suchergebnisse. Noch ist diese Funktion allerdings nicht für alle Nutzer verfügbar.

Deutsche Surfer müssen mit einem Google-Konto angemeldet sein, um Google Instant nutzen zu können. Google Instant basiert auf "Suggest", der Ratefunktion, die beim Tippen bereits Suchvorschläge gibt, wie es auch in der Suchleiste von Safari der Fall ist.

Macwelt Marktplatz

1463449