1463437

Mittwoch, 1. September

01.09.2010 | 07:00 Uhr

Gerücht: Winziger iPod Nano im Anmarsch +++ Liveticker vom Special Event +++ PC-Markt wächst um ein Fünftel +++ Lightroom 3.2 bringt Facebook und neue Objektive +++ Neue Videotrainings von Video2brain +++ Bürosoftware OOo4Kids: Open Office für die Kleinen ist fertig +++ AAPL weiter leicht im Aufwind

iPod Familie 2009
Vergrößern iPod Familie 2009

Gerücht: Winziger iPod Nano im Anmarsch

Laut aktuellen Gerüchten, die unter anderem auf ersten iPod-Hüllen basieren, soll der nächste iPod Nano deutlich kleiner werden. Die Hüllen deuten darauf hin, dass der Nano in Zukunft kaum größer ist als das Display. Dies bedeutete, dass der Nano fast nur aus einem etwa drei mal drei Zentimeter Bildschirm bestünde.

Unklar ist jedoch, wie die Bedienung bei dem Mini-Nano funktionieren soll. Es könnte sich um einen Touchscreen handeln, der allerdings sehr knapp bemessen wäre. Alternativ könnte es auch Knöpfe auf der Rückseite oder eine Fernbedienung am Kopfhörer geben. Der iPod Shuffle wird bereits seit längerer Zeit nur per Kabelfernbedienung gesteuert.

Liveticker vom Special Event

Der September ist schon fast traditionell der iPod-Monat. Dann stellt Apple die neuen iPods und weiteres Spielzeug für das Weihnachtsgeschäft vor. Am Mittwoch, dem 1. September ist es wieder so weit. Apple lädt dazu zu einer Pressekonferenz ein. Details verrät das Unternehmen im Vorfeld wie gewöhnlich nicht. "Special Event" nennt Apple die Veranstaltung trocken.

Die Keynote beginnt um 19 Uhr deutscher Zeit. Sie können alle Ereignisse und Infos in Sekundenschnelle mitverfolgen. Dazu nutzen Sie einfach unseren Liveticker: macwelt.de/ticker

Einzig das Foto der Einladung deutet an, worum es wohl gehen wird: um Musik. Es gilt fast als sicher, dass es einen neuen iPod Touch geben wird, der näher an das iPhone 4 heranrückt. Von einer Kamera und Facetime ist die Rede. Das hochauflösende Retinadisplay wäre ebenfalls nahe liegend.

Dazu gibt es seit Monaten eindringliche Gerüchte, dass das Apple TV vor einer Ablösung stehe und durch ein kleineres Streaminggerät abgelöst wird. Auch iLife ist überfällig, könnte ebenfalls ein Teil der Veranstaltung sein.

Unsere Prognosen und Einschätzung der Neuheiten finden Sie in diesem Artikel.

PC-Markt wächst um ein Fünftel

Der weltweite Markt für Personal Computer legt in diesem Jahr nach jüngsten Berechnungen um 19,2 Prozent zu. Insgesamt werden in diesem Jahr voraussichtlich 367,8 Millionen PCs verkauft, teilte das Marktforschungsinstitut Gartner am Dienstag mit. Für den deutschen Markt hatten die Analysten erst vor kurzem sogar einen Zuwachs von 22,9 Prozent im Jahresvergleich ermittelt. Der tatsächliche Belastungstest werde im zweiten Halbjahr noch kommen, warnte Gartner-Forschungsdirektor Ranjit Atwal.

"Wir haben unsere Wachstumsvorhersagen für die zweite Jahreshälfte 2010 auf 15,3 Prozent reduziert, ungefähr zwei Prozent unter unserer vorherigen Prognose", sagte Atwal. Grund dafür sei die unsichere ökonomische Perspektive für die USA und Westeuropa. Es bestehe kein Zweifel, dass die Nachfrage sowohl bei den Konsumenten als auch den Unternehmenskunden zurückgehen werde.

Die Nachfrage der Verbraucher werde aber voraussichtlich weiter stark bleiben. Der PC werde inzwischen eher als nötiger Gebrauchsartikel denn als Luxusgegenstand angesehen.

Der Einfluss der populären Mini-Notebooks auf den PC-Markt habe seinen Höhepunkt erreicht, sagte Gartner-Analyst Raphael Vasquez. Die Nachfrage nach den ultramobilen Geräten hatte lange Zeit den Markt beflügelt. Der Anteil der Mini-Notebooks am gesamten mobilen Sektor sei im zweiten Quartal dieses Jahres zum zweiten Mal gefallen, zuletzt auf unter 18 Prozent. Ende 2009 hatte ihr Anteil noch rund 20 Prozent am Markt für mobile Computer ausgemacht. Die Analysten gehen davon aus, dass ihr Einfluss auch weiterhin sinkt, bis zu einem Anteil von rund zehn Prozent im Jahr 2014.

Apples iPad und ähnliche Tablet-PCs hätten bislang noch wenig positiven Einfluss auf den Markt gehabt, so die Einschätzung der Marktforscher. Das liege vor allem an den noch hohen Preisen. Für das kommende Jahr erwarten die Analysten von Gartner, dass günstigere iPad-Imitationen einen größeren Anteil unter den Mini-Notebooks ausmachen werden. (dpa)

Macwelt Marktplatz

1463437