1455933

Mittwoch, 13. April

13.04.2011 | 00:00 Uhr

Die Informationen zum Festplattenzustand abfragen +++ Pieceable Viewer: Neue Apps direkt im Browser ausprobieren +++ Doch kein iPad 3 in diesem Jahr +++ Verizon-Kunden beschweren sich über Verbindungsprobleme beim iPad 2 +++ Kalibrierbarer 27-Zoll-LCD von Eizo +++ EveryAir: Mac-Fernsteuerung +++ Cisco stellt Flip-Kameras ein +++ Intel stellt neue Atom-CPU Z670 Oak Trail vor

Morgenmagazin Meer
Vergrößern Morgenmagazin Meer

Die Informationen zum Festplattenzustand abfragen

Im System-Profiler wird der SMART-Status der internen Festplatte (für externe Festplatten kann Mac-OS X den Status nicht ermitteln) unter "Hardware > Serial-ATA" angezeigt. Steht dort "Überprüft", wurde kein Fehler gefunden. Das bedeutet aber nicht in jedem Fall, dass die Festplatte keinen Fehler hat, denn SMART findet nicht alle Probleme. Wird aber von SMART ein Problem angezeigt, sollte man sofort sämtliche Daten sichern und die Platte austauschen. Wer mehr Informationen zum SMART -Status haben möchte, installiert die Freeware SMART Reporter oder die Shareware SMART Utility .

Pieceable Viewer: Neue Apps direkt im Browser ausprobieren

Pieceable Viewer , der ab heute als Beta im Netz veröffentlicht wird, kann den Kauf von unnützen Apps verhindern. Auf Basis einer Flash-Applikation im Browser kann der Nutzer die dort angemeldeten Apps einfach per Webbrowser testen, bevor er sich überhaupt im iTunes Store anmeldet.

Für die Entwickler bietet die Seite einen Upload-Service für den App-Code, daraus entsteht eine Web-Kopie der App im vollen Funktionsumfang. Weiterleiten und Teilen der Demoversion geht dann ganz leicht: Die Empfänger bekommt den Link der Seite und kann im eigenen Browser die App ausprobieren.

"Unser Service ist die leichteste Art und Weise, iPhone Apps via Internet zu teilen", sagt Pieceable CEO Fred Potter. "Die Entwickler müssen sich keine Gedanken mehr über die Identifizierungsnummer (UDID) oder Apples Begrenzung auf 100 Promo-Codes machen."

Der Viewer verändert nichts am App-Quellcode, die Flash-Einbettung macht’s möglich, dass die App im Browser in voller Funktionalität dargestellt wird.

In der Beta-Version hat Pieceable Viewer mehrere Preisstufen: kostenlos kann man eine App einstellen, dazu gibt es einen Link mit begrenzter Gültigkeit, für 30 US-Dollar kann ein Developer fünf iPhone Apps einstellen, gleichzeitig können diese Apps 3 Nutzer begutachten, für 60 US-Dollar wird die Zahl der Nutzer auf zehn erhöht, die Zahl der Apps und Gültigkeit der Links dazu ist unbegrenzt.

Info: Pieceable Viewer , TechCrunch

1455933