1463899

Mittwoch, 18. Mai

18.05.2011 | 00:00 Uhr

Apple und Google müssen erneut vor den US-Senat +++ Analysten rechnen mit iPhone 5 im dritten Quartal +++ Apple aktualisiert Camera Raw für fünf Digitalkameras +++ Mobile Scan-Lösungen: IRIScan Book 2 +++ Tizi 1.3 mit Geounterstützung bei der Sendersuche +++ Schriften von Veer +++ Cumulus 8.5 verwaltet Metadaten und Kategorien in mehreren Sprachen +++ Mobee Magic Bar - Ladestation für Apples kabellose Tastatur +++ Android 2.3 kommt für Samsung Galaxy S, Galaxy Tab & Co. +++ Weltweite Botnetzstruktur wird flexibler +++ Erste Details zu HTCs Puccini geleaked +++ Tipp: Nach Schlagwörtern in iPhoto suchen +++ App-Test: Convex - Design-Einheitenrechner +++ AAPL wieder im Plus

Morgenmagazin: Strand
Vergrößern Morgenmagazin: Strand

Apple und Google müssen erneut vor den US-Senat

Apple und Google müssen sich morgen einer erneuten Anhörung des US-Senates in Sachen Datenschutz stellen. Hatte in der letzte Woche Apples Vizepräsident für Software Bud Tribble auf dem Capitol Rede und Antwort zur Location-Affäre gestanden, schickt Apple diesmal die weltweit für Regierungsangelegenheiten zuständige Vizepräsidentin Catherine A. Novelli nach Washington D.C.. Zu der Anhörung sind ebenso Vertreter von Google, Facebook und Common Sense Media geladen, berichten unsere Kollegen der Macworld. Die Anhörung leitet das Komitee für Verbraucherschutz, dem der Senator John D. Rockefeller IV vorsteht. Gegen die Internetgrößen aussagen will David Vladeck´, Direktor des Verbrauscherschutzes bei der Handelskommission FTC.

Analysten rechnen mit iPhone 5 im dritten Quartal

Der Nachfolger des aktuellen iPhone 5 wird erst im Herbst kommen, sind sich die Analysten von FBR Research sicher. Quellen aus der Industrie hätten verraten, dass Apple im dritten Quartal 20 Millionen iPhones fertigen wolle, davon 8 Millionen Stück des neuen Geräts, das bei Apple den Codenamen "N94" tragen soll. Damit wäre ein Verkaufsstart im September denkbar. Auch Details zu den Chips wollen die Finanzexperten von ihren Quellen erfahren haben. So soll das neue iPhone mit einem einzigen Baseband-Chip von Qualcomm auskommen, der sich auf GSM- und CDMA-Funk versteht. Unterschiedliche Modelle müsse Apple dann nicht mehr anbieten, so wie es jetzt in den USA mit dem speziellen iPhone 4 für Verizon der Fall ist. Die Kamera stütze sich auf einen 8-Megapixel-CMOS-Sensor von Omnivision, Sony käme jedoch als alternativer Lieferant ab dem nächsten Jahr in Frage.

Über den Hauptprozessor wissen die Analysten von FBR Research nichts Neues zu berichten, ein Dual-Core-A5-Chip von Apple wird aber allgemein erwartet.

Apple aktualisiert Camera Raw für fünf Digitalkameras

Apple hat sein Dienstprogramm Camera Raw aktualisiert und damit iPhoto 11 und Aperture kompatibel zu den Raw-Formaten fünf neuer Kameras gemacht. Das Camera Raw Compatibility Update 3.7 unterstützt laut Apple die beiden Spiegelreflexkameras Nikon D5100 und Samsung GX-1S, hinzu kommen die Micro-four-thirds-Kamera Olympus E-PL2 und die Kompaktkameras Olympus XZ-1 und Fuji FinePix X100. Das Camera Raw Compatibility Update 3.7 stellt Apple über die Softwareaktualisierung bereit, Systemvoraussetzung ist Mac-OS X 10.5.8 oder Mac-OS X 10.6.6 oder höher. Eine Liste aller unterstützten Kameras hat Apple auf seiner Website veröffentlicht .

Mobile Scan-Lösungen: IRIScan? Book 2

I.R.I.S. gibt die Markteinführung des neuen IRIScan Book 2 bekannt. Dies ist nach eigener Auskunft ein innovativer portabler Scanner, der mit der Flagschiff-OCR-Software des Unternehmens Readiris Pro 12 ausgestattet ist.

Das kabellose, batteriebetriebene und nach Herstellerangaben sehr leichte IRIScan Book 2 ermöglicht Benutzern unterwegs Informationen aus Büchern und Zeitschriften zu scannen, ohne dabei Seiten auszureißen und einen Computer zu verwenden. Die Erfassung und Konvertierung von Dokumenten soll damit ein Kinderspiel sein. Mittels seiner Führungsrädchen kann der kabellose Scanner stetig und leicht über die Seite eines Buches, einer Zeitschrift oder eines anderen Dokuments geführt werden. Das gescannte Bild wird anschließend auf der mitgelieferten 2 GB MicroSD-Karte gespeichert. Das IRIScan Book 2 scannt ein A4-Blatt dem Anbieter zufolge in 13 Sekunden (Farbe, 600 dpi) und kann auf der 2 GB MicroSD-Karte bis zu 450 hoch auflösende Bilder speichern. Eine Installation von Treibern ist nicht erforderlich. Am Verarbeitungsort zuhause oder im Büro lässt sich der Scanner mit dem USB-Kabel oder per MicroSD-Karte mit einem Computer, Tablet-PC oder iPad nutzen. Mit Readiris Pro 12 können die Scans weiter verarbeitet werden, um das nochmalige eintönige Abtippen zu umgehen. Innerhalb weniger Sekunden soll man so über eine vollständig bearbeitbare und durchsuchbare Version des Papierdokuments im bevorzugten Textverarbeitungsprogramm oder einer Tabellenkalkulation verfügen oder sie in einer mittels iHQC, der proprietären Komprimierungstechnologie für PDF-Dateien von I.R.I.S, "hyperkomprimierten" PDF-Datei oder andere verfügbaren Dateiformaten vorliegen haben. Das IRIScan Book 2 ist international ab dem 1. Mai 2011 erhältlich und soll für Mac und PC 130 Euro kosten.

Tizi 1.3 mit Geounterstützung bei der Sendersuche

Equinux hat seine Fersehapp für iPad und iPhone Titzi auf Version 1.3 aktualisiert. Die neue Fassung nutzt die Ortsinformationen bei der Sendersuche, die App sucht gezielt nur nach den vor Ort empfangbaren Fernseh- und Radiosendern. So soll der Sendersuchlauf des TV-Hotspots etwa viermal so schnell ablaufen. Einmal gefunden, merkt sich Tizi auch die Sendereinstellungen für den Ort, beim Ortswechsel entfällt daher die ständige Suche. Für Besitzer des neuen iPad 2 hat Equinux die App an dessen leistungsfähigere Hardware angepasst, die Aufnahmefunktion erhält einen Sleeptimer und schaltet sich automatisch am Ende der Sendung (plus einige Minuten Puffer) oder nach einer selbstgewählten Zeit ab. Tizi 1.3 ist kostenlos im App Store erhältlich, der DVB-T-Empfänger mit WLAN-Hotspot kostet 150 Euro. Käufer erhalten zudem die Equinux-TV-Software The Tube kostenlos hinzu, mit dieser lässt sich das Tizi nun auch vom Mac aus nutzen.

Schriften von Veer

Veer , ein Online-Portal für den Vertrieb von Schriften, Illustrationen und Bildern, ist eine Kooperation mit Canada Type eingegangen und bietet ab sofort 190 Schriftfamilien des kanadischen Schriftenhauses an. Im Laufe des Jahres soll das Angebot dann auf weitere Fonts ausgeweitet werden.

Cumulus 8.5 verwaltet Metadaten und Kategorien in mehreren Sprachen

Die Digital-Asset-Management-Lösung Cumulus 8.5 von Canto ist mehrsprachig geworden. So lassen sich sowohl Metadaten als auch Kategorienbäume in mehreren Sprachen anlegen und so konfigurieren, dass jeder Benutzer die Begriffe nur in seiner Sprache angezeigt bekommt. Neu ist außerdem die Option, Administratoren für einzelne Abteilungen einzurichten, die dann für die Einrichtung der Benutzer und Rechte zuständig sind. Metadatenkataloge können nun bis zu 1 Terabyte groß werden und man kann PDF-Kataloge mit eingebetteten Links zu den Originaldateien erstellen.

1463899