2603020

0,99 statt 1,09 €: Apple senkt die Preise im App Store

04.08.2021 | 17:41 Uhr | Stephan Wiesend

Die Preise im App Store werden gesenkt, Hintergrund ist der Wechselkurs zum Dollar und Steueränderungen.

In den nächsten Tagen werden die Apps in Apples App Store um einige Prozent günstiger . Grund sind Kursänderungen des Dollars, die Apple in unregelmäßigen Abständen weitergibt – oft zusammen mit gleich mehreren weiteren Anpassungen. Bereits abgeschlossene Abos sind nicht betroffen, hier bleiben die Raten unverändert. Betroffen sind Kaufpreise und In-App-Käufe in Euro für die App Stores für iPhone, iPad, Mac, Apple TV und Apple Watch. Im Apple Store gibt es offenbar keine Preisänderungen.

Kostet eine App aktuell noch 1,09 oder 10,49 Euro, sinkt der Preis in den nächsten Tagen auf 0,99 bzw. 9,99 Euro. Der Hintergrund: Apple schreibt den Entwicklern ein festes Preis-System mit festen Preisen vor, das jetzt geändert wurde. So ist aktuell ein Preis von 7,99 (genannt „Tier 10“) oder 8,99 Euro („Tier 11“) möglich, nicht dagegen 8,49 oder 8,90.

Auch Südafrika und das Vereinigte Königreich sind betroffen, hier sinken die Preise aufgrund des schwachen Pfund. Einen weiteren Einfluss haben landestypische Steuern, sieht der Kunde doch im App Store den Preis inklusive Mehrwertsteuer oder anderen Steuern. So werden die Preise in Georgien in Tadschikistan gleich um 18 Prozent angehoben – aufgrund einer neuen Mehrwertsteuer von 18 Prozent. In Italien sorgt dagegen eine veränderte Steuer auf Digitale Dienste für günstigere App-Preise. Einige Entwickler werden möglicherweise die Preise in den nächsten Tagen anpassen und zu einem höheren (oder niedrigeren) Tier wechseln. Ob die Abogebühren für Bestandskunden angepasst werden, bleibt laut Apple den Entwicklern überlassen.

Macwelt Marktplatz

2603020