998114

2. Strom unterbrechen oder Notausschalter drücken

23.07.2008 | 13:40 Uhr |

2. Strom unterbrechen oder Notausschalter drücken

Verhübscht: Früher sah man bei einem solchen Fehler die Worte "kernel panic" auf dem Bildschirm.
Vergrößern Verhübscht: Früher sah man bei einem solchen Fehler die Worte "kernel panic" auf dem Bildschirm.

Wenn der Mac scheinbar auf keine Taste mehr reagiert oder der Mauszeiger an einer Stelle klebt, ist der Griff zum Ausschalter (oder zum Stromkabel) verführerisch. Wir raten trotzdem davon ab - denn wenn man Pech hat, wollte eine Software gerade etwas auf der Festplatte ändern. Eigentlich sollte Apples Trick namens "Journaling" beim nächsten Neustart greifen, doch er funktioniert nicht immer.

HILFE IM NOTFALL

1. Wenn die DVD mit dem Betriebssystem greifbar ist, legt man sie beim nächsten Neustart ein und hält die Taste "C" gedrückt, bis der Rechner von DVD startet.

2. Damit startet das Installationsprogramm, in dem man zuerst "Deutsch als Standardsprache" wählen muss.

3. Der Befehl "Dienstprogramme > Festplatten-Dienstprogramm" öffnet das gleichnamige Programm. Jetzt lässt sich links das Startvolume auswählen und unten rechts wird der Knopf "Volume reparieren" aktiv. Ein Klick darauf prüft die Festplatte und behebt mögliche Schäden.

4. Sollten Schäden gefunden werden, drückt man solange auf diesen Knopf, bis die Software Entwarnung gibt: "Das Volume [Name] ist anscheinend in Ordnung". Kann die Software das Problem nicht beheben, bleibt nur der Gang zum Apple-Händler - von weiteren Reperaturversuchen raten wir dringend ab.

TIPP : Wenn das Festplatten-Dienstprogramm ein Volume nicht reparieren kann, ist das ein Hinweis auf einen ernsthaften Fehler. Möglicherweise lässt er sich entfernen, wenn man das Volume komplett löscht und neu einrichtet. Da dabei aber alle Daten verloren gehen, empfehlen wir einen Fachmann zu Rate zu ziehen, bevor man zu diesem drastischen Mittel greift.

TIPP : Bevor man den Strom ausschaltet, empfehlen wir etwas Geduld und den Griff zu "Befehl-Wahltaste-ESC". Diese Tastenkombination öffnet eine Liste aller aktiven Programme. Ist ein Eintrag rot markiert, wählt man ihn aus und drückt auf den Knopf "Sofort beenden" - manchmal reagiert dann der Mac wieder.

TIPP : Wenn die Tastatur funktioniert, sollte sich der Mac ausschalten, wenn man die "Control-Alt-Befehl-CD-Auswurf-Taste" drückt (Eselsbrücke: die drei Tasten links unten und die eine rechts oben). Offene Dateien können den Ausschaltvorgang blockieren.

TIPP : Um zu kontrollieren, ob die Festplatte mit "Journaling" geschützt ist, genügt das Infofenster im Finder: Zuerst bestimmt man den Namen des Startvolumes (siehe Kasten "Startvolume") und drückt dann im Finder die Tastenkombination "Befehl-Wahltaste-C". In diesem Fenster wählt man das Startvolume aus und öffnet das Infofenster (mit "Ablage > Information" oder mit Befehlstaste-I). Dort steht im Abschnitt "Allgemein" der Eintrag "Format:" - Mac OS X Extended (Journaled) bedeutet, dass Journaling aktiv ist.

Macwelt Marktplatz

998114