946544

5. Interaktion im Team

05.01.2006 | 11:45 Uhr | Thomas Armbrüster

5. Interaktion im Team

PDF-Dateien eignen sich gut, um gemeinsam Texte und Dokumente zu bearbeiten, da sich ein Dokument mit Anmerkungen und Kommentaren (Annotations) versehen lässt. Diese werden jeweils der betreffenden Seite zugeordnet, sind jedoch nicht Teil der jeweiligen Seite, sondern nur mit dieser verknüpft und separat in der Datei abgelegt. Sie lassen sich deshalb unabhängig von den Dokumentseiten exportieren, was den Vorteil hat, dass man nur die Anmerkungen und nicht das ganze Dokument nach der Bearbeitung zurückschicken kann.

Um Änderungen eindeutig nachverfolgen zu können, signiert man die PDF-Datei und speichert sie als zertifiziertes Dokument, wozu im PDF ein „Signature Dictionary“ gespeichert wird. Sollte eine Signatur nicht mehr intakt sein weist dies darauf hin, dass am Original etwas geändert wurde. Eine weitere Sicherheitsfunktion ist die Verschlüsselung, die den Zugriff auf das Dokument selbst oder nur auf bestimmte Aktionen wie Drucken, Ändern und Kopieren von Inhalten einschränkt.

Zusätzlich bietet das PDF-Format Hilfsmittel zur Navigation innerhalb eines Dokuments. Dazu gehören die Lesezeichen und die Seitenvoransichten, die der PDF-Reader meist links oder rechts neben dem eigentlichen Dokument anzeigt. Außerdem gibt es Verknüpfungen, die wie auf einer Webseite zu anderen Stellen im Dokument führen oder eine Aktion auslösen können. Aktionen öffnen zum Beispiel andere Dokumente, spielen einen Film oder Sound ab, starten ein Java-Script oder versenden Daten. Letzteres ist möglich, da das PDF-Format auch Formulare unterstützt. Bei diesen lassen sich Eingabefelder anlegen, die der Betrachter ausfüllt. Die Werte werden Teil der PDF-Datei und lassen sich an andere Programme oder Prozesse übergeben.

Macwelt Marktplatz

946544