2488958

50 Prozent kleinere Ladegeräte dank neuer Technologie

21.02.2020 | 15:09 Uhr |

Ladegeräte könnten künftig deutlich kleiner werden. Das liegt an einer neuen Technologie, die mit weniger Komponenten auskommt. Xiaomi ist einer der Vorreiter auf diesem Gebiet, aber auch Apple zeigt Interesse.

Laut einem Bericht des chinesischen Nachrichtenportals ITHome werden Hersteller in naher Zukunft Ladegeräte mit Galliumnitrid-Technologie (GaN) herstellen. Dadurch lässt sich die Größe von Netzteilen und Ladegeräten im Vergleich zu aktuellen Chargern auf Siliziumbasis deutlich verkleinern, auch bei leistungsstarken Schnellladegeräten. Einige solcher Geräte sind bereits im Handel erhältlich.

Vorreiter für diese neue Technologie könnte Xiaomi werden. Das chinesische Unternehmen hat bereits ein erstes GaN-Ladegerät auf den Markt gebracht und hat einen eigenen Unternehmenszweig für die Entwicklung. Aber laut ITHome sind auch noch viele andere Herrsteller an der neuen Technologie interessiert, darunter Huawei, Samsung, OPPO und auch Apple.

Die Galliumnitrid-Technologie erlaubt die Herstellung wesentlich kleinerer Ladegeräte, denn dank der verwendeten Technik sind weniger Komponenten vonnöten. Ein Ladegerät von Choetech, in dem bereichts GaN-Technik verbaut ist, verfügt über die gleiche Watt-Leistung wie das 60-Watt-Ladegerät für das Macbook, ist aber nur halb so groß.

GaN-Netzteil mit 60 Watt, aber nur halb so groß wie Apples Pendant.
Vergrößern GaN-Netzteil mit 60 Watt, aber nur halb so groß wie Apples Pendant.
© Choetech

Ein weiterer Vorteil der neuen Geräte ist die Möglichkeit, die ausgegebene Leistung eigenständig an das Endgerät anzupassen. So könnte ein Ladegerät sowohl Laptops als auch Smartphones mit der jeweiligen optimalen Leistung aufladen.

Macwelt Marktplatz

2488958