965646

7,24 Megapixel auf 2 Zentimeter Dicke

06.03.2007 | 11:13 Uhr |

Ricoh hat mit der Caplio R6 ein Nachfolgemodell der Digitalkamera R5 vorgestellt. Die 7,24-Megapixel-Kamera bietet ein Objektiv mit 7,1-fachem Zoom bei Brennweiten zwischen 28 und 200 Millimetern (Kleinbildformat). Ein beweglicher Bildsensor soll Verwackelungen vermeiden.

VergrĂ¶ĂŸern
© Martin Strang

Die Kamera ist dabei mit rund 2 Zentimetern Dicke etwas schlanker als das VorgĂ€ngermodell. Die Anfangsblendenöffnungen liegen bei F3,3 bis 5,2, im Makrobereich sind Aufnahmen ab einem Mindestabstand von 1 Zentimeter möglich. Die Verschlusszeiten sind laut Ricoh zwischen 1/2.000 und 8 Sekunden einstellbar, die Lichtempfindlichkeit betrĂ€gt wahlweise ISO 64, 100, 200, 400, 800 oder 1.600. Das Display ist 2,7 Zoll groß und stellt 230.000 Pixel dar.

Die maximale Bildauflösung gibt der Hersteller mit 3.072 x 2.304 Pixel an, Filme nimmt die Kamera mit 640 x 480 Pixel bei einer Bildrate von 15 Bildern pro Sekunde auf.

Dem Fotografen stehen verschiedene Programme zur Auswahl, das eingebaute Blitzlicht hat eine Reichweite von 0,2 bis 3 m (Weitwinkel) beziehungsweise 0,25 bis 2 m (Telebereich). Die Belichtungsmessung nimmt man per Mehrfeldmessung, mittenbetont oder per Spot-Messung vor.

Die Kamera mit USB- und TV-Schnittstelle verfĂŒgt ĂŒber einen internen Speicher von 56 MB, den man mit Hilfe von SD-Speicherkarten aufstockt. Die R6 misst 99,6 x 55 x 23,3 mm bei einem Leergewicht von 26 Gramm. Ricoh liefert das Modell ab MĂ€rz 2007 zu einem Preis von rund 350 Euro aus.

Info: Ricoh

Macwelt Marktplatz

965646