963178

7 Megapixel mit Gesichtserkennung

24.01.2007 | 13:13 Uhr |

Pentax hat ein Nachfolgemodell der Optio T20 vorgestellt. Die T30 wartet mit einem 7-Megapixel-Sensor und einem Touchscreen auf, neu hinzugekommen sind Funktionen wie eine Gesichtserkennung.

Pentax Optio T-30
VergrĂ¶ĂŸern Pentax Optio T-30

Das Modell verfĂŒgt ĂŒber ein 3-faches optisches Zoom und nimmt Fotos mit einer maximalen Auflösung von 3.072 x 2.304 Pixel auf. Die Brennweite liegt zwischen 37,5 und 112,5 mm bei Kleinbildern, die Lichtempfindlichkeit lĂ€sst sich einstellen auf ISO 80, 160, 320, 400, 800, 1.600 oder 3.200. Aufnehmen kann man Motive ab einem Mindestabstand von 15 cm, die Belichtungszeiten liegen laut Pentax zwischen 1/2.000 und 4 Sekunden. Die Belichtungsmessung lĂ€sst sich zwischen den Methoden Mehrfeld-, Spot- sowie mittenbetonter Messung umschalten. Neu ist bei der T30 eine Gesichtserkennung, sie soll der automatischen Scharfstellung bei PortrĂ€taufnahmen dienen.

Mit dem 3 Zoll großen Touchscreen-Display lassen sich alle Kamerafunktionen steuern sowie Notizen zu einzelnen Bildern verfassen. Insgesamt stellt das TFT-Display 230.000 Pixel dar. Anschluss findet die Kamera ĂŒber eine ĂŒbliche USB-2.0- oder TV-Schnittstelle.

Videos nimmt die Pentax-Kamera mit einer maximalen VGA-Auflösung von 640 x 480 Pixel bei einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde auf. Den standardmĂ€ĂŸig 19,9 MB kleinen Speicher rĂŒstet man mittels SD- oder SDHC-Speicherkarten auf. Bei Abmessungen von 95 x 57 x 19 mm wiegt die Kamera 120 Gramm (Leergewicht). Pentax bringt die Kamera zu einem Preis von rund 370 Euro in den Handel, ab Ende Februar 2007 soll die Optio T30 erhĂ€ltlich sein.

Info: Pentax

Macwelt Marktplatz

963178