2576076

ADAC Pay: Apple- und Google-Pay-App für Mitglieder

24.03.2021 | 09:45 Uhr | Thomas Hartmann

Der ADAC wird als Finanzdienstleister aktiver und verbindet sein Angebot einer ADAC-Pay-Karte mit einer App und der Landesbank Berlin.

Zusätzlich zur bereits erhältlichen haptischen ADAC-Kreditkarte , die auch schon als Clubausweis funktioniert und mit Apple Pay nutzbar ist, führt der ADAC nun auch eine ADAC-Pay-Karte rein digital als App ein. Diese kann man prinzipiell ohne neue Bankverbindung oder Schufa-Auskunft sofort nutzen, sofern man Mitglied beim ADAC ist. Die Karte ist laut ADAC digital und mobil überall mit der Smartphone-Wallet nutzbar, das heißt den jeweiligen Geräten sowohl mit Apple Pay als auch Google Pay. Zwischen ADAC-Pay-Nutzern ist ein direkter Geldtransfer möglich.

Es gibt zwei Modelle: Zum einen ADAC Pay, dieses ist kostenlos mit einem Ausgabelimit versehen bis zu maximal 100 Euro monatlich und nur in Deutschland verfügbar. Die Aufladung geschieht per Überweisung.

Promotion

American Express Gold Card mit 144 EUR Mobility-Guthaben

Sichern Sie sich noch bis zum 18. August 2021 den perfekten Begleiter: Die original Gold Card von American Express mit einem Mobility-Guthaben über 144 Euro und setzen Sie es bei  den AMEX Mobility-Partnern, der Deutschen Bahn, FREE NOW und PARK NOW, nach Belieben ein. Einfach mit der neuen Gold Card bezahlen und Ihnen wird der entsprechende Betrag oder Teilbetrag ganz automatisch gutgeschrieben bis Ihr Guthaben aufgebraucht ist.

Hier finden Sie alle Vorteile der American Express Gold Card

Für das weitgehendere Angebot ADAC Pay Plus zahlt man monatlich knapp einen Euro, hierzu benötigt man eine Videolegitimation in der App, dafür besteht kein Auflade- oder Ausgabelimit, sie ist zudem weltweit auch mit Fremdwährungen einsetzbar. Die Aufladung mit Guthaben geschieht auch hier per Überweisung oder (ADAC-) Kreditkarte. Beide Karten sind auch als ADAC-Mitgliedskarten einsetzbar.

Die nötige App für Google Pay gibt es hier (ab Android 6.0), diejenige für iPhones ist im App Store hier  erhältlich , vorausgesetzt wird mindestens iOS 12.0. Partner bei allen Finanztransaktionen und der App ist die Landesbank Berlin. Im Hintergrund steht als Kreditkartenanbieter Visa.

Laut Beschreibung zur App ist jederzeit der aktuelle Finanzstatus abrufbar inklusive aller gebuchten und vorgemerkten Umsätze, Limit und Abrechnungen. Um die App nutzen zu können, meldet man sich mit seiner ADAC-Mitgliedsnummer und Geburtsdatum in der App an und folgt den weiteren Schritten inklusive einer Registrierung bei adac.de/Pay .

Macwelt Marktplatz

2576076