2586102

AR-Astronomie: Starlight-App aktuell kostenlos statt 2,29 €

11.05.2021 | 16:37 Uhr | Stephan Wiesend

Die Astronomie-App Starlight ist aktuell kostenlos erhältlich und erklärt den Sternenhimmel im AR-Modus.

Update vom 12. Mai 2021

Vorsicht: Das Angebot ist mittlerweile abgelaufen

Ursprüngliche Meldung vom 11. Mai 2021

Das Konzept der Starlight-App von ION6 ist nicht mehr ganz neu, kann aber noch immer faszinieren: Astronomie-Fans erhalten mit der App eine interaktive Sternenkarte, die Ihnen per Kamerabild Himmelskörper und Sternbilder identifiziert und erklärt. Die App ist eine der wenigen deutschsprachigen Apps dieser Art und wird im Unterschied zu vielen Konkurrenten laufend angepasst. Aktuell ist die App kostenlos erhältlich, regulär kostet sie 2,29 Euro.

So nutzen Sie die AR-Funktion

Die App kennt zwei Darstellungsarten: Eine interaktive Karte und einen AR-Modus. Als Standard zeigt Ihnen die Kamera eine interaktive Karte des aktuellen Sternenhimmels, nach Antippen des Kompasssymbols wird dieser automatisch ausgerichtet. Sie erfahren so, wo gerade kleiner Hund oder Betelgeuse zu suchen sind und können zusätzliche Informationen wie Entfernung und Leuchtkraft abrufen.

Es gibt aber noch eine zweite Darstellungsart, den AR-Modus. Die App nutzt dann zusätzlich die Kamerafunktion, um für Sie Sterne zu identifizieren. Diese Augmented Reality-Funktion aktivieren Sie über das Kompasssymbol oben links. Nach dem Antippen blendet sich ein Kamerasymbol unten in der Funktionenleiste ein. Tippen Sie auf das Symbol, Sie sehen dann sowohl das Kamerabild als auch eine Sternenkarte. Den Zugriff auf die Kamera müssen Sie zusätzlich erlauben.

Richten Sie ihr iPhone auf einen Stern oder einen Himmelsbereich, zeigt Ihnen die App im Kamerabild die Namen aller Sternen und Himmelskörpern an. Durch Antippen des jeweiligen Himmelskörpers erhalten Sie zusätzliche Informationen und einen Link zur Wikipedia.

Sternbilder erhalten Sie im Kamerabild eingeblendet.
Vergrößern Sternbilder erhalten Sie im Kamerabild eingeblendet.

Die Darstellung können Sie ebenfalls konfigurieren, dazu tippen Sie unten links auf das Symbol mit den Linien. Über die Voreinstellungen können Sie nun Konstellationslinien und Konstellationskunst (Sternenbilder) ein- und ausblenden. Auch die Darstellung des Horizonts und einen Nachtmodus können Sie nutzen.

Macwelt Marktplatz

2586102