2531307

ARD-Mediathek setzt ab Herbst auf ”Online first”

02.09.2020 | 10:56 Uhr | Thomas Hartmann

Die ARD hat ”verstanden”: Endlich geht man von linearen Programmschema ab und zeigt zumindest einige neue Serien zuerst online, darunter die dritte Staffel von "Babylon Berlin".

Jörg Schönenborn, ARD-Koordinator Fiktion, wird unter anderem vom Presseportal so zitiert: "Mit 'Oktoberfest 1900' und vielen weiteren Serien in den kommenden Monaten bespielen wir erstmals durchgängig zuerst die ARD Mediathek und dann unsere linearen Ausspielwege im Ersten, in den Dritten Programmen und auf ONE.” Damit wolle man die Attraktivität der ARD-Mediathek nachhaltig stärken und zeigen, dass man es im non-linearen Wettbewerb ernst meine: ”Wir denken nicht länger zuerst in linearen Sendeplätzen, sondern konsequent zuerst in Inhalten und Projekten – ein Paradigmenwechsel für die ARD."

Demnach startet die ARD mit einer breiten Serienoffensive im Herbst und Winter, diese sollen nach dem Motto erscheinen ”online first”. Zunächst mit ”Oktoberfest 1900” am 8. September, am 27. September die Neuauflage der Kinderserie ”Pan Tau”. Es folgt die dritte Staffel "Babylon Berlin" komplett am 11. Oktober, außerdem ”Das Geheimnis des Totenwaldes" und die dritte Staffel "Charité".

Auch andere Angebote werden diesem Paradigmenwechsel folgen, so auch im September die Sitcom "Parlament“, die Comedy-Serie "Der letzte Wille", im Oktober die Comedy-Serien "Ethno" und "Da is' ja nix". Im November schließlich die Mockumentary "How to Tatort", die es ausschließlich online geben soll. Weitere geplante Beiträge findet man auf dem Presseportal.

Das ist aus Sicht von Internet-Usern, die Streaming-Angebote gegenüber zeitlich festgelegtem ”linearen Fernsehen” bevorzugen, auf jeden Fall ein Fortschritt. Bleibt zu wünschen, dass auch beispielsweise Nachrichtensendungen jederzeit – auch gleich nach Beginn, wenn man etwa ”zu spät” dran ist– online von Anfang an abzurufen sind.

Macwelt Marktplatz

2531307