2597403

Achtung: Ihre Time Capsule Airport kann ausfallen

08.07.2021 | 13:35 Uhr | Stephan Wiesend

Die Festplatten der Time Capsule scheinen aktuell vermehrt auszufallen, laut einem Datenrettungsdienst ein Problem der von Apple verbauten Festplatten.

Von Januar 2008 bis Mitte 2018 hatte Apple mit den verschiedenen Time-Capsule-Modellen eine interessante Netzspeicherlösung im Angebot. Die letzte Generation namens Airport Time Capsule war eine auch als Router nutzbare Lösung mit einer 2 oder 3 TB großen integrierten Festplatte fĂŒr Time-Machine-Backups und das Auslagern von Dateien. Vor allem Letzteres sollte man aber besser ĂŒberdenken. Wie der Berliner Datenrettungsdienst 030-Datenrettung berichtet , gab es in der letzten Zeit hĂ€ufiger Kunden mit einer Airport Time Capsule der fĂŒnften Generation. Bei diesen war die interne Festplatte ausgefallen, mit fast immer gleichem Schadensbild: Einer Seagate-Festplatte mit gebrochener Parkrampe und OberflĂ€chenschĂ€den der Datenplatten.

Der Dienstleister empfiehlt deshalb, betroffene Time Capsules aus dem Verkehr zu ziehen, betroffen sind die von 2013 bis 2018 angebotenen Modelle.

2TB ME177Z/A mit Seagate Grenada ST2000DM001

3TB ME182Z/A mit Seagate Grenada ST3000DM001

Dieser Fehler soll bei bestimmten Seagate-Modellen hĂ€ufiger auftreten , eine Datenrettung ist durch die Art des Schadens nur begrenzt möglich, da oft auch die Datenscheiben beschĂ€digt werden. Dieser Fehler soll bei bestimmten Seagate-Modellen so hĂ€ufig auftreten, da eine anfĂ€llige Parkrampe verbaut wurde, die bei Überhitzung bricht. Der Dienstleister ist eigentlich auf Time Capsules spezialisiert, eine Datenrettung sei bei dieser Art des Schadens aber nur noch begrenzt möglich.

Time Capsule – die besten Alternativen

Unsere Meinung:

Der Bericht ist fĂŒr Besitzer einer Time Capsule keine gute Nachricht. Ob man sich deshalb aber sofort von seiner Time Capsule trennen sollte, bleibt dem Nutzer selbst ĂŒberlassen. So lĂ€sst es sich aktuell nicht sicher einschĂ€tzen, wie viele Time Capsules betroffen sind und eine Stellungnahme von Apple steht noch aus.

Mit den von Apple verbauten Festplatten scheint es aber wirklich Probleme zu geben: Über Ärger mit der Seagate Barracuda ST3000DM001 berichtet auch der Cloud-Storage Anbieter Backblaze , bei dem in den ersten drei Jahren Nutzung 30 Prozent dieses Modells ausfielen – bei einer anderen Version mit 4TB ĂŒbrigens nur 2,6 Prozent. Hier hat wohl Apple beim Einkauf etwas daneben gegriffen. Wie Backblaze in seinem Artikel anmerkt, war der Storage-Anbieter zum Kauf gezwungen, weil der Speicher-Markt in Folge der Überflutungen in Thailand quasi leer gekauft war . Apples letzte Time Capsule bietet viel Komfort, vor allem fĂŒr das Auslagern wichtiger Daten wĂŒrden wir sie aber sicher nicht mehr einsetzen – allenfalls fĂŒr Backups. Leider ist  das Austauschen der Festplatte nicht ganz einfach, mehrere Anleitungen sind aber im Web und auf Youtube verfĂŒgbar . Ein Dienstleister wie MacundPC nimmt dafĂŒr 115 Euro.

Macwelt Marktplatz

2597403