2571856

Achtung beim Magsafe-Kauf: Auf diese Formulierung müssen Sie achten

04.03.2021 | 08:30 Uhr |

Im Internet findet man jede Menge Angebote für Magsafe-Zubehör. Aber Achtung: "Magsafe-kompatibel" ist nicht dasselbe wie "Made for Magsafe". Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen und was hinter den Formulierungen steckt.

Eine der interessantesten neuen Funktionen des iPhone 12 ist Magsafe – ein Ring aus Magneten, eine NFC-Antenne und kabelloses Laden mit einer Leistung von bis zu 15 Watt. Es ermöglicht ein ganz neues Ökosystem von Zubehör - einschließlich Taschen, Geldbörsen, Ständer, Autohalterungen und mehr.

In letzter Zeit habe ich viel Zubehör von Drittanbietern gesehen, das als "Magsafe-kompatibel" vermarktet wird. Sie sollten jedoch wissen, dass dies nicht dasselbe ist wie ein tatsächlich offiziell lizenziertes Magsafe-Zubehör, das Apple mit "Made for Magsafe" kennzeichnet. Manche dieser Ladegeräte, Geldbörsen und Halterungen mögen zwar perfekt funktionieren. Sie sollten jedoch eines wissen: "Magsafe-kompatibel" ist nicht gleich "Magsafe".

Apple kann Zubehörhersteller nicht daran hindern, einen Ring aus Magneten in kabellose Ladegeräte, Powerbanks oder externe Akkus, Gehäuse, Ständer oder Autohalterung zu verbauen. Aber genau das ist es, was die meisten Zubehörteile, die als "Magsafe-kompatibel" angepriesen werden, sind.

Lesetipp : Apple Magsafe Duo im Test: Sein Geld nicht wert

Nehmen wir zum Beispiel den eleganten Satechi 2-in-1 Magnetic Wireless Charging Stand . Obwohl dieser nicht mit Magsafe im Namen gekennzeichnet ist, wird das Produkt oft als "Magsafe-kompatibel" beworben. Tatsächlich verwendet der Ständer ausschließlich Magnete, um Ihr iPhone 12 zu halten, mit oder ohne Magsafe-Hülle darauf.

Auf den zweiten Blick stellt man fest: Der Ständer hat eine maximale Ladeleistung von 7,5 Watt, genau wie alle anderen kabellosen Ladegeräte ohne Magsafe. Echte Magsafe-Ladegeräte können bis zu 15 Watt leisten. Ein Verbraucher, der "Magsafe-kompatibel" sieht, könnte zu Recht die schnellere Ladeleistung erwarten, die Apple als Magsafe-Feature bewirbt.

Echter Magsafe kann mehr

Echte Magsafe-Geräte kombinieren einen Ring aus Magneten, um das iPhone sicher zu befestigen, mit einer einadrigen NFC-Antenne, die es dem iPhone ermöglicht, das Gerät zu identifizieren. Momentan wird das für nicht viel mehr als eine einfache farblich angepasste Animation verwendet, wenn Sie eine Magsafe-Hülle anbringen. Aber in Zukunft könnte dies auch andere Funktionen freischalten, wenn bestimmte Geräte an das iPhone angeschlossen sind.

Wenn Ihr iPhone ein echtes Magsafe-Ladegerät erkennt, kann es die Ladeleistung auf 15 Watt hochfahren. Eine normale Ladestation oder Autohalterung mit einem Ring aus Magneten wird von Ihrem iPhone nicht als "Magsafe" erkannt und erreicht maximal die halbe Leistung: 7,5 Watt.

Lesetipp : Magsafe-Mythen entlarvt: die Wahrheit über das neue Lade- und Zubehörsystem
Es gibt auch keine Garantie für die Interoperabilität mit "Magsafe-kompatiblen" Geräten, die kein offizielles, von Apple lizenziertes Magsafe-Zubehör sind. Eine Magsafe-Hülle zum Beispiel ist so konzipiert, dass Sie andere Magsafe-Geräte daran befestigen können, und Magsafe-Ladegeräte sind so konzipiert, dass sie auch an Magsafe-Hüllen funktionieren. Eine Magsafe-Wallet muss nicht nur über Magnete befestigt werden, sondern auch von innen abgeschirmt sein, damit sie den Magnetstreifen auf Ihren Karten nicht beeinträchtigt.

Lesetipp : Magsafe-Wallet: Warum Billig-Produkte gefährlich sind

Der springende Punkt ist: Wenn Sie ein tatsächliches Magsafe lizenziertes Zubehör kaufen, wie das 3-in-1 Wireless Charger von Belkin , wissen Sie, was Sie bekommen. Wenn Sie etwas kaufen, auf dem einfach steht, dass es "Magsafe-kompatibel" ist, können Sie fast sicher sein, dass es nicht mit 15 Watt lädt und möglicherweise Probleme mit anderen Magsafe-Produkten verursacht. Es schadet jedoch nicht, inoffizielle "Magsafe-kompatible" Geräte zu kaufen - solange Sie wissen, worauf Sie sich einlassen.

Macwelt Marktplatz

2571856