2627534

Advent 2021: Einmal um die ganze Welt: Mexico City

07.12.2021 | 00:01 Uhr | Peter Müller

Mal wieder einen kurzen Abstecher nach Süden gemacht, aber auf der Nordhalbkugel geblieben.

Nur zwei Apple Stores gibt es hingegen in Mexico, den einen in Mexico City in der Zeitzone UTC-6, die wir heute besuchen. Schon komisch: Mexico City, auf den Ruinen der Azteken-Stadt Tenochtitlan erbaut, hat ungefähr gleich viele Einwohner wie New York City, aber nur einen einzigen Apple Store. Aber das Bruttoinlandsprodukt der USA ist eben 17mal höher als das von Mexico (IWF-Schätzungen für 2019), die Kaufkraft ist immer noch fast zehnmal so hoch. Apple-Produkte südlich des Rio-Grande also eher Luxusgut, während in New York offenbar fast jeder Mensch mit einem iPhone herumrennt. Aber wir sehen zu viel „The Morning Show“ und haben daher einen seltsamen Bias.

Komisch, die Film-Serie, die sich schon immer intensiv von der Industrie hat bezahlen lassen – oder eher von den Industrien wie Tabak, Alkohol, Kraftfahrzeuge, Luxusgüter – macht einen großen Bogen um Apple: Der Name ist Bond, James Bond. In seinem 25sten Abenteuer nutzt der Geheimagent seiner Majestät ein Nokia. Nokia? Gibt’s die noch?  

Sicher, der MI6 würde seinen Agenten kaum ein iPhone von der Stange geben, trotz aller Sicherheit werden die von Politikern und Regierungsbeamten benutzte Geräte noch zusätzlich gesichert. Und war das nicht ein Nokia, über das der US-Geheimdienst einst die Kanzlerin abhörte? Vielleicht tut Apple gut daran, beim Produktplacement bei James Bond nicht mitzumachen, wobei uns natürlich Wortspiele um 00Siri enorm fehlen.

Aber wir waren ja in Mexico City, dem wir uns über den fiktiven Geheimagenten aus England näherten. Auch nach fünf Jahren sind wir immer noch fasziniert von der Eröffnungsszene, in der Bond den Umzug zum Dia de Muertos verlässt, um ein Hochhaus in Schutt und Asche zu legen und anschließend den Schurken in einem Helikopter zu erledigen. Vom Umzug bis zum Schuss auf die Verschwörer kein offensichtlicher Schnitt – großes Kino!

Kleines Kino ist uns manchmal aber lieber, vor allem, wenn es mit Informationstechnologie zu tun hat. Der Pixar-Film „Coco“ hat etwa auch mit Mexico und dem Dia de Muertos zu tun, nur erklärt der auch die Hintergründe der nur scheinbar makabren Veranstaltung, auf charmante Weise und mit einer Wendung, wie sie manchmal sogar Bonds bereithalten, wenn aus dem Bind-Girl plötzlich die Schurkin wird („Die Welt ist nicht genug“, Sophie Marceau) oder umgekehrt die Handlangerin des Schurken zum Bond-Girl („Goldfinger“, Honor Blackman).

Die heutige Frage:

„Coco - Lebendiger als das Leben!“ Ist ein Animationsfilm aus dem Hause Pixar, das einst Steve Jobs gehörte, ehe er es an Disney verkaufte.   Wer führte Regie in dem Film von 2017, der an sich in der Nacht vor Allerheiligen spielt, aber ein Weihnachts-tauglicher Familienfilm ist?

  1. Lee Unkrich

  2. Pete Docter

  3. Enrico Casarosa

Zu unserem Gewinnspiel auf einer Extra-Seite geht es hier.

Heute gibt es zu gewinnen:

Orlando Gear4

Die robuste iPad-Hülle ist vorwiegend für Kinderhände gedacht, aber auch im Erwachsenenalter lassen sich bestimmt Einsatzgebiete finden. Orlando besteht aus kinderfreundlichem EVA-Schaumstoff mit einer inneren Randauskleidung aus D3O, die einen Fallschutz von bis zu 6,5 Metern bietet. Das D3O-Material wird von Motorradfahrern und Sportprofis als Schutz vor Stößen geschätzt. Gear4 verwendet für seine stabilen Schutzhüllen eine spezielle Version der D3O-Technologie, die mit anderen Materialien kombiniert wird.

Macwelt Marktplatz

2627534