2592705

Airpods-Konkurrenz? Neue Beats Studio Buds für 150 Euro vorgestellt

15.06.2021 | 11:15 Uhr |

Keine neuen Airpods, dafür aber neue Beats: Die neuen Beats Studio Buds haben echtes Potenzial zur Airpods-Konkurrenz. Sie kosten weniger als die weißen Apple-Kopfhörer und können fast genauso viel.

Während wir immer noch auf die Airpods warten, die Gerüchten zufolge bereits letztes Jahr kommen sollten, gibt Apple Kopfhörer-Käufern einen weiteren Grund, mit dem Kauf eines Paares zu warten. Heute hat Beats, das Apple bereits vor vielen Jahren aufgekauft hat , die Studio Buds angekündigt, ein Paar kabellose Ohrhörer mit Geräuschunterdrückung und räumlicher Audiounterstützung, die 150 Euro kosten.

Das Einzige, was Sie mit den Studio Buds nicht bekommen werden, ist das kabellose Aufladen. Die wahlweise roten, weißen oder schwarzen Beats Studio Buds haben eine aktive Geräuschunterdrückung, einen Transparenzmodus, acht Stunden ununterbrochene Hörzeit mit einer fünfminütigen Schnellaufladung, die bis zu einer Stunde Wiedergabezeit ermöglicht, und sind nach IPX4 schweiß- und wasserfest und damit auch für den Sport geeignet. Außerdem gibt es "Hey Siri"-Unterstützung sowie Bedienelemente auf dem Gerät und Unterstützung für die neuen räumlichen Audiotitel von Apple Music.

Apple Airpods 3 – Alle Infos

Das Aussehen unterscheidet sich deutlich von den aktuellen Airpods Pro und passt besser zu den Gerüchten über das Update. Die Beats Studio Pro haben keine Bügel, sodass sie bündig im Ohr sitzen. Ohrstöpsel mit drei Größenoptionen sollen für einen passgenauen Sitz sorgen. Apple sagt außerdem, dass die Beats Studio Buds "entwickelt wurden, um kraftvollen, ausgewogenen Klang in einem kompakten Design zu liefern." Aufgeladen werden sie in einem Gehäuse über USB-C.

Wer es leid ist, auf die neuen Airpods zu warten, für den könnten die neuen Beats Studio Buds eine gute, günstigere Alternative sein. Sie können sie ab heute vorbestellen , ausgeliefert werden sie am 25. Juni.


Macwelt Marktplatz

2592705