2246329

Airpods: Zubehör für Apples drahtlose Kopfhörer

16.01.2017 | 16:56 Uhr |

Seit Dezember können die Airpods bestellt werden. Schon zur Vorstellung hagelte es Kritik. Für Dritthersteller aber die Gelegenheit, um diverses Zubehör für die neuen Kopfhörer von Apple zu bringen.

Es lief nicht alles reibungslos mit den neuen Bluetooth-Kopfhörern von Apple. Nachdem die Airpods bereits am 7. September vergangenen Jahres vorgestellt wurden, plante Apple ursprünglich, diese Ende Oktober auf den Markt zu bringen. Das Release-Datum musste der Hersteller jedoch verschieben: Seit dem 13. Dezember sind die drahtlosen Kopfhörer aber im Laden und lassen sich online bestellen.

Doch bereits vor der Veröffentlichung hagelte es an Kritik: Vielen gefiel das Design der Kopfhörer nicht, manche zweifelten am praktischen Nutzen und im Internet spottete man bereits darüber, wie leicht die einzelnen Kopfhörer wahrscheinlich verloren gehen werden. Apple wiegelte ab, selbst beim Sport würden die Hörer in den Ohren verbleiben. Im Macwelt-Test konnten wir das aber nicht verifizieren, es kommt wohl sehr stark auf die Ohr-Form an .

„Einfach. Kabellos. Magisch.“ – so beschreibt Apple die neueste Generation der hauseigenen Kopfhörer. Für 179 Euro sind die Airpods, die Ladehülle und ein Lightning auf USB-Kabel im Lieferumfang enthalten, Ersatzteile kosten jeweils 69 Euro.

Die neuen AirPods von Apple: Top oder Flopp?
Vergrößern Die neuen AirPods von Apple: Top oder Flopp?
© Apple

Die Highlights der Airpods: Automatisches Einschalten und Verbinden, schnelles Zugreifen auf Siri mit einem einfachen Doppel-Tipp, über 24 Stunden Batterielaufzeit mit Ladehülle, schnelles Aufladen in der Hülle, zudem verspricht Apple eine satte, hochwertige Audio- und Sprachwiedergabe. Dennoch klagen viele Nutzer, dass die Airpods nicht richtig passen würden und natürlich konnte man schon über Fälle enttäuschter Käufer lesen, die einen Kopfhörer verloren haben und sich letztendlich das fehlende Exemplar nachbestellen mussten. Um gar nicht erst in eine solche Notlage zu kommen, haben sich jedoch viele Hersteller was einfallen lassen. Wie stellen einige der beliebtestes Zubehör-Gadgets vor.

Halteband für Airpods

Das Feature „kabellos“ gefiel offenbar nicht vielen Käufern. Zumindest bieten viele Herstellern Haltebänder an, die extra für die Airpods hergestellt wurden und somit diese Funktion eliminieren. Viele dieser Bänder sind bereits für unter zehn Euro zu haben und sollen verhindern, dass die Kopfhörer während sportlicher Aktivitäten herunterfallen. Die Haltebänder sind in den unterschiedlichsten Farben zu erhalten. Das Airpod Halteband von Spigen kostet 9,99 Euro und ist in den Farben Weiß und Schwarz verfügbar. Der Preis für den Drahtgurt der Firma Beila liegt bei 8,99 Euro und ist ebenfalls in Schwarz und Weiß zu bekommen.

Die AirPods-Bänder gibt es von diversen Herstellern.
Vergrößern Die AirPods-Bänder gibt es von diversen Herstellern.
© BEILA

Der sogenannten Airpods Strap ist in den Farben Blau (13,88 Euro) , Gelb (9,21 Euro), Lila (14,98 Euro) und Weiß (6,55 Euro) angeboten, der Preis richtet sich also nach der Farbe.

Aresh
Vergrößern Aresh
© Aresh

Mehr Stabilität für die Airpods

Für den Sport gibt es aber eine sogar recht stylische Lösung. Mit Hilfe von kleinen Silikon- und Plastikbügeln, die über das Ohr gespannt werden, sollen die Airpods mehr Stabilität erhalten.

Der Hersteller Earhoox bietet derartige Modelle bereits für 12,00 Euro an.

Die Bügel sorgen für mehr Stabilität.
Vergrößern Die Bügel sorgen für mehr Stabilität.
© Earhoox

Ein ähnliches System hat Altec bereits für 3,45 Euro  und  zudem in mehreren Farben im Angebot.

Altec
Vergrößern Altec
© Altec

Alternative Taschen und Cases für Airpods

Erinnern Sie sie noch an die Zeiten der Handysocken? Lang ist es her, doch die Airpods könnten eine Art von Renaissance für das ungewöhnliche Zubehör einleiten.

Der Hersteller @ccessory bietet für 9,99 Euro drei verschiedenfarbige (blau, orange, grün) Mikrofaser-Taschen an, in denen sich die Airpods aufbewahren lassen. Das einzige Defizit: Die Airpods kann man in dem Behältnis natürlich nicht aufladen.

Die Rückkehr der Handysocke?
Vergrößern Die Rückkehr der Handysocke?
© @ccessory

Wer lieber auf ein Plastik-Case setzt, der kann sich für 9,99 Euro den Airpods Holder von Veadigital anfreunden.

VEADIGITAL
Vergrößern VEADIGITAL
© VEADIGITAL
0 Kommentare zu diesem Artikel
2246329