2484240

Airtags, Airpower und neue Airpods noch im Frühling – Kuo

30.01.2020 | 09:32 Uhr | Peter Müller

Der gut vernetzte Analyst Ming-Chi Kuo prognostiziert für die erste Hälfte des Jahres 2020 jede Menge neue Apple-Produkte.

Future Products : Der erste Monat des neuen Jahres ist schon fast vorbei und von Apple hat es noch keine neuen Produkte gegeben. Vor März wird es da wohl auch nichts und das Jahr ist noch lang. Neben den für die erste Jahreshälfte 2020 schon beinahe gesetzten Neuerungen wie iPhone SE 2 und Macbook Pro 14 Zoll wird es aber noch ein paar Nebenprodukte aus Cupertino geben, ist sich der in der Regel mit seinen Prognosen recht treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo sicher.

Eines könnte dabei überraschen: Apple werde es nach dem Desaster mit der Ladematte Airpower, die es im September 2017 ankündigte und im Sommer 2019 endgültig killte, noch einmal mit einer drahtlosen Ladelösung für iPhone, Apple Watch und Airpods versuchen, einer kleineren Ladematte, wohl Airpower Mini genannt. Details dazu nennt Kuo nicht, ist sich aber sicher, dass Apple ein Produkt weiter entwickelt hat, das schon einmal in der Gerüchteküche auftauchte, von dem man aber länger nichts mehr gehört hat.

Auf Airpods und Airpods Pro soll mit dem Airpods Studio ein hochwertiger OverEar-Kopfhörer folgen, der mit den Beats Studio Wireless 3 des Tochterunternehmens konkurrieren soll. Aber auch die Airpods Pro hatten in den PowerBeats pro eine Art von Vorbild.

Auch schon länger im Gespräch und mit dem U1-Chip in den iPhones von 2019 gewissermaßen vorbereitet, sind Apple-Tags, die auf UWB (Ultrawideband) setzen. Diese orientieren sich an den Schlüsselanhängern von Tile, übertreffen diese aber deutlich an Reichweite. Die Spuren von dem neuen Apple-Gerät waren noch in diversen Beta-Versionen von iOS 13 zu finden, deswegen hatte in der Gerüchteküche noch 2019 rumort, Apple könnte die "Airtags" im Herbst 2019 veröffentlichen. Der neue Ultrawideband-Chip im iPhone 11 hat im Herbst etwas überrascht, aktuell vermarktet ihn Apple als zusätzliche Stütze bei der Identifizierung der Airdrop-Kontakte. Doch dass der Hersteller die Verwendung des neuen Prozessors mit der Zeit erweitern wird, bleibt außer Frage – zu vielfältig sind die Anwendungsfälle .

Macwelt Marktplatz

2484240